Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung
  • purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung
  • purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung
  • purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung
  • purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung
  • © purmundus challenge 2021
  • Finalist: BMW Group | 3D FOAM customisable seat cushions | © purmundus challenge
  • Finalist: DiveDesign | Bionic Pets | Landau Design + Technology | Full-limb Prosthetics for Dogs | © purmundus challenge
  • Finalist: Xkelet | Xkelet | © purmundus challenge
  • Finalist: TOM AYTON // AYTONLAB | Mack Next | Yullbe - Mission Impossible | © purmundus challenge

purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung , Heimsheim/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2031897
Tag der Veröffentlichung
09.06.2021
Aktualisiert am
08.10.2021
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Andere
Teilnehmer
Studenten, Design-Studios, Unternehmen und Institute
Auslober
Abgabetermin
22.09.2021
Bekanntgabe Finalisten
07.10.2021
Preisverleihung
18.11.2021
Ausstellung
16.-19.11.2021

Finalist

Studio: HEXR
Titel: HEXR, the world's first custom fit cycle helmet
Design: Jamie Cook | Henry Neilson | Theo Clarkes |
Mark Brown | Jess Lewis | George Jary
  • Finalist: HEXR | HEXR, the world's first custom fit cycle helmet | © purmundus challenge
  • Finalist: HEXR | HEXR, the world's first custom fit cycle helmet | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: Urwahn Engineering GmbH
Titel: Waldwiesel.E - The Gravel E-Bike
Design: Sebastian Meinecke | Silke Walter
  • Finalist: Urwahn Engineering GmbH | Waldwiesel.E - The Gravel E-Bike | © purmundus challenge
  • Finalist: Urwahn Engineering GmbH | Waldwiesel.E - The Gravel E-Bike | © purmundus challenge

Finalist

Studio: Druckwerk
Title: Weaving Porcelain
Design: Valena Ammon
  • Finalist: Druckwerk | Weaving Porcelain | © purmundus challenge
  • Finalist: Druckwerk | Weaving Porcelain | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: macu4 AG
Titel: macu4 forearm prosthetics
Design: Dr. Myriam Lingg | Lukas Schiller | Alec Chevrot
  • Finalist: macu4 AG | macu4 forearm prosthetics | © purmundus challenge
  • Finalist: macu4 AG | macu4 forearm prosthetics | © purmundus challenge

Finalist

Titel: Delijuice
Design: Roberto Trunfio
  • Finalist: Roberto Trunfio | Delijuice | © purmundus challenge
  • Finalist: Roberto Trunfio | Delijuice | © purmundus challenge

Finalist

Studio: Glaze Prosthetics
Titel: Symbious active hand
Design: Sylwia Kruzlak
  • Finalist: Glaze Prosthetics | Symbious active hand | © purmundus challenge
  • Finalist: Glaze Prosthetics | Symbious active hand | © purmundus challenge

Finalist

Institut: Fraunhofer IGCV
Titel: Smart Gear
Design: Veronika Stapff | Maximilian Binder
  • Finalisten: Veronika Stapff , Maximilian Binder | Fraunhofer IGCV | Smart Gear | © purmundus challenge
  • Finalisten: Veronika Stapff , Maximilian Binder | Fraunhofer IGCV | Smart Gear | © purmundus challenge

Finalist

Titel: Material Switching Unit
Design: Pierre Masselot
  • Finalist: Pierre Masselot | Material Switching Unit | © purmundus challenge
  • Finalist: Pierre Masselot | Material Switching Unit | © purmundus challenge

Finalist

Institut: ETH Zürich - Product Development Group Zurich
Titel: Highly Functional Integrated 3D Printed Brake Caliper
Design: Aschraf Danun | Michael Wehrli | Remo Elmiger |
Ole Müller | Tiago Ogris | Tom Felder | Prof. Mirko Meboldt
  • Finalisten: Aschraf Danun, Michael Wehrli, Remo Elmiger, Ole Müller, Tiago Ogris, Tom Felder, Prof. Mirko Meboldt | ETH Zürich - Product Development Group Zurich | Highly Functional Integrated 3D Printed Brake Caliper | © purmundus challenge
  • Finalisten: Aschraf Danun, Michael Wehrli, Remo Elmiger, Ole Müller, Tiago Ogris, Tom Felder, Prof. Mirko Meboldt | ETH Zürich - Product Development Group Zurich | Highly Functional Integrated 3D Printed Brake Caliper | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: Odisei Music SL
Titel: Travel Sax
Design: Ramon Manas
  • Finalist: Odisei Music SL | Travel Sax | © purmundus challenge
  • Finalist: Odisei Music SL | Travel Sax | © purmundus challenge

Finalist

Universität: ZHAW - Zentrum für Produkt und Prozessentwicklung
Titel: Flexified
Design: Frank Huber | Anton Höller | Philip Dreher | Colin Gubler |
Dr. Andreas Kirchheim | Livia Zumofen | Yogesh Katrodiya |
Tobias Fritsche | Hanspeter Sautter | Samuel Schweizer
  • Finalisten: Frank Huber, Anton Höller, Philip Dreher, Colin Gubler, Dr. Andreas Kirchheim, Livia Zumofen, Yogesh Katrodiya, Tobias Fritsche, Hanspeter Sautter, Samuel Schweizer | ZHAW - Zentrum für Produkt und Prozessentwicklung | Flexified | © purmundus challenge
  • Finalisten: Frank Huber, Anton Höller, Philip Dreher, Colin Gubler, Dr. Andreas Kirchheim, Livia Zumofen, Yogesh Katrodiya, Tobias Fritsche, Hanspeter Sautter, Samuel Schweizer | ZHAW - Zentrum für Produkt und Prozessentwicklung | Flexified | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: BMW Group
Titel: Phygital Icon
Design: Matthias Seitz | Sophie Richter
  • Finalist: BMW Group | Phygital Icon | © purmundus challenge
  • Finalist: BMW Group | Phygital Icon | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: BMW Group
Titel: 3D FOAM customisable seat cushions
Design: Matthias Seitz | Lukas Knorr
  • Finalist: BMW Group | 3D FOAM customisable seat cushions | © purmundus challenge
  • Finalist: BMW Group | 3D FOAM customisable seat cushions | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: Xkelet
Titel: Xkelet
Design: Jordi Tura Ceide
  • Finalist: Xkelet | Xkelet | © purmundus challenge
  • Finalist: Xkelet | Xkelet | © purmundus challenge

Finalist

Studio: DiveDesign | Bionic Pets | Landau Design + Technology
Titel: Full-limb Prosthetics for Dogs
Design: Adam Hecht
  • Finalist: DiveDesign | Bionic Pets | Landau Design + Technology | Full-limb Prosthetics for Dogs | © purmundus challenge
  • Finalist: DiveDesign | Bionic Pets | Landau Design + Technology | Full-limb Prosthetics for Dogs | © purmundus challenge

Finalist

Studio: ATHOS
Titel: ATHOS climbing shoes
Design: Emili Taixés | Mar Amengual | Carla Barrientos |
Pau Gual | Dídac Llopart | Romina Milesi
  • Finalist: ATHOS | ATHOS climbing shoes | © purmundus challenge
  • Finalist: ATHOS | ATHOS climbing shoes | © purmundus challenge

Finalist

Studio: From Waste To Wind
Titel: Propel-E 450
Design: Bram Peirs
  • Finalist: From Waste To Wind | Propel-E 450 | © purmundus challenge
  • Finalist: From Waste To Wind | Propel-E 450 | © purmundus challenge

Finalist

Titel: Glas Clear
Design: Shuyun Liu | Stefanie Putsch
  • Finalisten: Shuyun Liu, Stefanie Putsch | Glas Clear | © purmundus challenge
  • Finalisten: Shuyun Liu, Stefanie Putsch | Glas Clear | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: MX3D | Schindler Group
Titel: Elevate
Design: Thomas Van Glabeke | René Backx | Olivier Simmonds |
Torsten Nitsche | Jean-François Moulin | Kasper Siderius |
Gijs van der Velden
  • Finalist: MX3D | Schindler Group | Elevate | © purmundus challenge
  • Finalist: MX3D | Schindler Group | Elevate | © purmundus challenge

Finalist

Titel: Openpupil
Design: Callum Allen
  • Finalist: Callum Allen | Openpupil | © purmundus challenge
  • Finalist: Callum Allen | Openpupil | © purmundus challenge

Finalist

Universität: Victoria University of Wellington | MADE, School of Design Innovation,
Victoria University of Wellington | The MedTech Core Research Network, NZ.
Titel: Visible Woman
Design: Ana Morris
  • Finalistin:  Ana Morris | Victoria University of Wellington, MADE, School of Design Innovation, Victoria University of Wellington, The MedTech Core Research Network, NZ | Visible Woman | © purmundus challenge
  • Finalistin: Ana Morris | Victoria University of Wellington, MADE, School of Design Innovation, Victoria University of Wellington, The MedTech Core Research Network, NZ | Visible Woman | © purmundus challenge

Finalist

Studio: Stephan Henrich - Robotikdesign und Architektur | Altair Engineering
Titel: The BushBot-Chair
Design: Stephan Henrich
  • Finalist: Stephan Henrich - Robotikdesign und Architektur | Altair Engineering | The BushBot-Chair | © purmundus challenge
  • Finalist: Stephan Henrich - Robotikdesign und Architektur | Altair Engineering | The BushBot-Chair | © purmundus challenge

Finalist

Titel: Parametric Juggling Clubs
Design: David Torres
  • Finalist: David Torres | Parametric Juggling Clubs | © purmundus challenge
  • Finalist: David Torres | Parametric Juggling Clubs | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: Cobra Golf® | Parmatech | HP Inc.
Titel: Cobra Golf KING SuperSport-35 Putter
Design: Cameron Day | Josh Carroll
  • Finalist: Cobra Golf® | Parmatech | HP Inc. | Cobra Golf KING SuperSport-35 Putter | © purmundus challenge
  • Finalist: Cobra Golf® | Parmatech | HP Inc. | Cobra Golf KING SuperSport-35 Putter | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: Aidro - Desktop Metal Company
Titel: Toucan Beak
Design: Tommaso Tirelli
  • Finalist: Aidro - Desktop Metal Company | Toucan Beak | © purmundus challenge
  • Finalist: Aidro - Desktop Metal Company | Toucan Beak | © purmundus challenge

Finalist

Universität: Bio-inspired Robotics and Design Laboratory - Singapore
University of Technology and Design | Washington State University |
University of Colorado Denver
Titel: Bespoke 3D Printed Soft Robots
Design: Pablo Valdivia y Alvarado | Narasimha Boddeti |
Tien Van Truong | Vincent S. Joseph | Thileepan Stalin |
Theo Calais | Shien Yang Lee | Martin L. Dunn
  • Finalisten: Pablo Valdivia y Alvarado, Narasimha Boddeti, Tien Van Truong, Vincent S. Joseph, Thileepan Stalin,  Theo Calais, Shien Yang Lee, Martin L. Dunn | Bio-inspired Robotics and Design Laboratory - Singapore, University of Technology and Design, Washington State University,  University of Colorado Denver | Bespoke 3D Printed Soft Robots | © purmundus challenge
  • Finalisten: Pablo Valdivia y Alvarado, Narasimha Boddeti, Tien Van Truong, Vincent S. Joseph, Thileepan Stalin, Theo Calais, Shien Yang Lee, Martin L. Dunn | Bio-inspired Robotics and Design Laboratory - Singapore, University of Technology and Design, Washington State University, University of Colorado Denver | Bespoke 3D Printed Soft Robots | © purmundus challenge

Finalist

Institut: Fraunhofer IGD
Titel: Displaced Signed Distance Fields
Design: Lubna Abu Rmaileh | Alan Brunton
  •  Finalisten: Lubna Abu Rmaileh, Alan Brunton | Fraunhofer IGD | Displaced Signed Distance Fields | © purmundus challenge
  • Finalisten: Lubna Abu Rmaileh, Alan Brunton | Fraunhofer IGD | Displaced Signed Distance Fields | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: Vestas A/S
Titel: Direct Digital Manufacturing
Design: Jeremy D Haight
  • Finalist: Vestas A/S | Direct Digital Manufacturing | © purmundus challenge
  • Finalist: Vestas A/S | Direct Digital Manufacturing | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: EDAG Engineering GmbH
Titel: Automotive Bracket using agile development process
Design: Martin Rüde | Fabian Baum | Sebastian Flügel |
Ricardo Hagemann | Simon Merget | Stefan Friedrich
  • Finalist: EDAG Engineering GmbH | Automotive Bracket using agile development process | © purmundus challenge
  • Finalist: EDAG Engineering GmbH | Automotive Bracket using agile development process | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: ANAMOS GmbH
Titel: Intubation simulation model
Design: Hannah Riedle | Matheus Neri
  • Finalist: ANAMOS GmbH | Intubation simulation model | © purmundus challenge
  • Finalist: ANAMOS GmbH | Intubation simulation model | © purmundus challenge

Finalist

Studio: act'ble GmbH
Titel: new pointe shoe sole
Design: Sophia Lindner
  • Finalist: act'ble GmbH | new pointe shoe sole | © purmundus challenge
  • Finalist: act'ble GmbH | new pointe shoe sole | © purmundus challenge

Finalist

Studio: Abraham Bonora - Studio für Architektur | Progress Group
Titel: Sun protection 3L
Design: Thomas Abraham | Ivan Bonora
  • Finalist: Abraham Bonora - Studio für Architektur | Progress Group | Sun protection 3L | © purmundus challenge
  • Finalist: Abraham Bonora - Studio für Architektur | Progress Group | Sun protection 3L | © purmundus challenge

Finalist

Institut: The Manufacturing Technology Centre
Titel: Future of electronic motors with AM
Design: Miguel Fernandez
  • Finalist: The Manufacturing Technology Centre | Future of electronic motors with AM |  © purmundus challenge
  • Finalist: The Manufacturing Technology Centre | Future of electronic motors with AM | © purmundus challenge

Finalist

Universität: Institute for Computational Design and Construction (ICD)
University of Stuttgart
Titel: 4DmultiMATS: Bio-inspired 4D-printing of multifunctional
material system for self-adjusting wearable tech
Design: Tiffany Cheng
  • Finalist: Tiffany Cheng | Institute for Computational Design and Construction (ICD) University of Stuttgart | 4DmultiMATS: Bio-inspired 4D-printing of multifunctional material system for self-adjusting wearable tech | © purmundus challenge
  • Finalist: Tiffany Cheng | Institute for Computational Design and Construction (ICD) University of Stuttgart | 4DmultiMATS: Bio-inspired 4D-printing of multifunctional material system for self-adjusting wearable tech | © purmundus challenge

Finalist

Unternehmen: TOM AYTON // AYTONLAB | Mack Next
Titel: Yullbe - Mission Impossible
Design: Matthias Ocklenburg | Ralf Scheel | Moritz Waldemeyer |
Dennis Gordt | Michael Heyse | Bas Van Rijsbergen | Tobias Eichinger |
Marcus Ernst | Thomas Wagner | Sven Meyer
  • Finalist: TOM AYTON // AYTONLAB | Mack Next | Yullbe - Mission Impossible | © purmundus challenge
  • Finalist: TOM AYTON // AYTONLAB | Mack Next | Yullbe - Mission Impossible | © purmundus challenge
Verfahrensart
Internationaler Ideenwettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck

Wettbewerbsaufgabe
Seit den Anfängen der Additiven Fertigung können wir auf eine Reihe richtungsweisender Beispiele für individuelle Lösungen wie auch für den Serienbau zurückblicken. Dabei zielten Innovationen bisher primär auf Steigerungen der Effizienz und Komfortabilität ab. Heute rückt der Innovationsprozess selbst immer stärker in den Fokus. Jeder Designer und Entwickler wird nicht mehr umhinkommen, die gesamten Systemebenen zu betrachten und im weiteren Schritt eben auch zu gestalten.
 
Was bereits möglich ist und welche Anwendungen noch Vision sind, wie sich eine durchgängige Prozesskette digital und konsistent darstellen lässt oder welche Anforderungen sich an den Fertigungsprozess und das Produkt ergeben, sind in der Innovationsstrategie aufzuzeigen.   
 
Im Rahmen des Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer entsprechend der Herausforderung, einen sinnvollen End-to-End Workflow für den 3D- und 4D-Druck zu identifizieren. Es gilt neben einer hybriden Fertigungsfunktionalität auch einen Leitgedanken für die Additive Fertigung und die Produktion von morgen zu schaffen. Der Designwettbewerb für 3D- und 4D-Druck wird von international renommierten Größen aus der Branche begleitet und mit Preisen im Wert von insgesamt 35.000 Euro ausgelobt.
  
Dieses Jahr steht der internationale Wettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck „purmundus challenge“ unter folgendem Thema:

Innovation in Bewegung
Der 3D- und 4D-Druck ist mittlerweile in der Industrie und Forschung etabliert: als Entwicklungsbeschleuniger, als Impulsgeber, als Möglichmacher, als Lösung für Mass Customization oder Service on demand. Dabei ist die Additive Fertigung von Anbeginn bereits an sich eine Innovation. Ein Mittel zum Zweck, um bessere und völlig neue, innovative Produkte zu entwickeln. Und es zeigt sich fortwährend, dass die Potenziale bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind.

Ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige AM-Produkte, selbsttragendes und supportfreies Design, mobile, modulare und intelligent vernetzte Leistungskomponenten: Es gibt viele Ideen, was zukünftig alles aus dem Drucker kommen soll. Doch was einfach klingt, wird in den Details schnell kompliziert. Jeder Designer und Entwickler wird nicht mehr umhinkommen, die gesamten Systemebenen zu betrachten und im weiteren Schritt eben auch zu gestalten.

So wird neben der reinen Additiven Fertigung nunmehr der Innovationsprozess selbst zusätzlich innovativ. Dabei rückt die technozentrische Ausrichtung immer weiter in den Hintergrund. An die Stelle tritt eine neue Kultur, eine systemische Innovationskunst, die mehrschichtig und multidimensional angelegt ist und einen fließenden Übergang vom Prototyp zum Serienprodukt ermöglicht. Dieses Jahr liegt der Fokus daher insbesondere auf der Wechselwirkung im Innovationsprozess, auf Hin- und Herbewegungen zwischen einzelnen Funktionen und Akteuren, die integriert auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten.

Was bereits möglich ist und welche Anwendungen noch Vision sind, wie sich eine durchgängige Prozesskette digital und konsistent darstellen lässt oder welche Anforderungen sich an den Fertigungsprozess und das Produkt ergeben, sind in der Innovationsstrategie aufzuzeigen. Im Rahmen des Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer der Herausforderung, sinnvolle End-to-End Lösungen für den 3D- und 4D-Druck zu identifizieren. Es gilt neben einer hybriden Fertigungsfunktionalität auch einen Leitgedanken für die Additive Fertigung und die Produktion von morgen zu schaffen.

Wir ermutigen darüber hinaus erneut, auch Verfahren und Materialien zu berücksichtigen, die sich heute noch nicht durchgesetzt haben, noch im Forschungsstadium sind oder gar erst erfunden werden müssen.

Jury
Christoph Behling - Christoph Behling Design Ltd.
Prof. Richard Bibb - Loughborough University
Isabelle Fröhlich - Volkswagen AG
Tilla Goldberg - Ippolito Fleitz Group
James Helliwell - hyperTunnel Limited
Dr. Alexander Hildebrandt - Festo AG & Co. KG
Frank Kleemann - Selbstständiger Industriedesigner
Andreas Pany - Ernst Strassacker GmbH & Co. KG
Prof. Dali Sun - Beijing University of Technology
Graham Tromans - G P Tromans Associates
Dr. Clara Usma - Deakin University

Ausstellung
Die Finalisten werden im Rahmen der Formnext vom 16. - 19.11.2021 in Halle 12.1 – B08 ausgestellt.
Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 18.11.2021 um 17 Uhr auf der AM4U Area in Halle 11 – E71/72 statt.

Weitere Informationen zu den Finalisten finden Sie unter:
www.purmundus-challenge.com/de/index.php
purmundus challenge 2021 – Innovation in Bewegung
Internationaler Ideenwettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck
 
Seit den Anfängen der Additiven Fertigung können wir auf eine Reihe richtungsweisender Beispiele für individuelle Lösungen wie auch für den Serienbau zurückblicken. Dabei zielten Innovationen bisher primär auf Steigerungen der Effizienz und Komfortabilität ab. Heute rückt der Innovationsprozess selbst immer stärker in den Fokus. Jeder Designer und Entwickler wird nicht mehr umhinkommen, die gesamten Systemebenen zu betrachten und im weiteren Schritt eben auch zu gestalten.
 
Was bereits möglich ist und welche Anwendungen noch Vision sind, wie sich eine durchgängige Prozesskette digital und konsistent darstellen lässt oder welche Anforderungen sich an den Fertigungsprozess und das Produkt ergeben, sind in der Innovationsstrategie aufzuzeigen.   
 
Im Rahmen des Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer entsprechend der Herausforderung, einen sinnvollen End-to-End Workflow für den 3D- und 4D-Druck zu identifizieren. Es gilt neben einer hybriden Fertigungsfunktionalität auch einen Leitgedanken für die Additive Fertigung und die Produktion von morgen zu schaffen. Der Designwettbewerb für 3D- und 4D-Druck wird von international renommierten Größen aus der Branche begleitet und mit Preisen im Wert von insgesamt 35.000 Euro ausgelobt.
  
Dieses Jahr steht der internationale Wettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck „purmundus challenge“ unter folgendem Thema:

Innovation in Bewegung
Der 3D- und 4D-Druck ist mittlerweile in der Industrie und Forschung etabliert: als Entwicklungsbeschleuniger, als Impulsgeber, als Möglichmacher, als Lösung für Mass Customization oder Service on demand. Dabei ist die Additive Fertigung von Anbeginn bereits an sich eine Innovation. Ein Mittel zum Zweck, um bessere und völlig neue, innovative Produkte zu entwickeln. Und es zeigt sich fortwährend, dass die Potenziale bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind.

Ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige AM-Produkte, selbsttragendes und supportfreies Design, mobile, modulare und intelligent vernetzte Leistungskomponenten: Es gibt viele Ideen, was zukünftig alles aus dem Drucker kommen soll. Doch was einfach klingt, wird in den Details schnell kompliziert. Jeder Designer und Entwickler wird nicht mehr umhinkommen, die gesamten Systemebenen zu betrachten und im weiteren Schritt eben auch zu gestalten.

So wird neben der reinen Additiven Fertigung nunmehr der Innovationsprozess selbst zusätzlich innovativ. Dabei rückt die technozentrische Ausrichtung immer weiter in den Hintergrund. An die Stelle tritt eine neue Kultur, eine systemische Innovationskunst, die mehrschichtig und multidimensional angelegt ist und einen fließenden Übergang vom Prototyp zum Serienprodukt ermöglicht. Dieses Jahr liegt der Fokus daher insbesondere auf der Wechselwirkung im Innovationsprozess, auf Hin- und Herbewegungen zwischen einzelnen Funktionen und Akteuren, die integriert auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten.

Was bereits möglich ist und welche Anwendungen noch Vision sind, wie sich eine durchgängige Prozesskette digital und konsistent darstellen lässt oder welche Anforderungen sich an den Fertigungsprozess und das Produkt ergeben, sind in der Innovationsstrategie aufzuzeigen. Im Rahmen des Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer der Herausforderung, sinnvolle End-to-End Lösungen für den 3D- und 4D-Druck zu identifizieren. Es gilt neben einer hybriden Fertigungsfunktionalität auch einen Leitgedanken für die Additive Fertigung und die Produktion von morgen zu schaffen.

Wir ermutigen darüber hinaus erneut, auch Verfahren und Materialien zu berücksichtigen, die sich heute noch nicht durchgesetzt haben, noch im Forschungsstadium sind oder gar erst erfunden werden müssen.

Die purmundus challenge bewertet die eingereichten Produktideen und bestimmt eine Vorauswahl. Im Rahmen einer Sonderschau werden die Finalisten auf der Formnext vom 16.-19.11.2021 zu sehen sein. Am 18.11.2021 werden die Sieger der purmundus challenge durch die internationale Jury ausgewählt und feierlich auf der Messe prämiert. Neben Geldpreisen erhalten die Gewinner auch attraktive Sachpreise. Ein Publikumspreis, der über die Messetage von den Besuchern der Formnext 2021 gewählt wird, rundet die purmundus challenge ab.

Einreichungen bitte an:
purmundus challenge
Stichwort: purmundus challenge 2021
Römerstraße 8
71296 Heimsheim

Einsendeschluss ist der 22.09.2021. Die Teilnahme ist kostenlos. Die
Finalisten werden am 06.10.2021 benachrichtigt. Die Teilnehmer
des Wettbewerbs erklären sich damit einverstanden, dass ihre eingereichten
Entwürfe nach Durchlaufen des Ausschlussverfahrens
auf der Formnext 2021 vom 16.-19.11.2021 ausgestellt werden.
Preisverleihung: 18.11.2021 auf der Formnext 2021.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, wie Ausschreibungsunterlagen
und AGBs unter: www.purmundus-challenge.com
Bitte schreiben Sie uns bei Fragen zum Wettbewerb unter:
challenge@purmundus.de

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen