Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Postareal , Freiburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012381
Tag der Veröffentlichung
24.05.2012
Aktualisiert am
01.07.2012
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Stadtplaner und Landschaftsarchitekten in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten
Beteiligung
7 Arbeiten
Auslober
Koordination
BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
Abgabetermin
20.04.2012
Preisgerichtssitzung
24.05.2012

1. Preis

Böwer · Eith · Murken Generalplaner GmbH, Freiburg
Reinhard Böwer · Ludwig Eith · Hela Murken
L.Arch.: bbz landschaftsarchitekten, Freiburg
Christian Bauer
Mitarbeit: Stipan Vukovic
  • 1. Preis: Böwer · Eith · Murken Generalplaner GmbH, Freiburg
  • 1. Preis: Böwer · Eith · Murken Generalplaner GmbH, Freiburg

2. Preis

HARTER + KANZLER Freie Architekten BDA, Freiburg
Ludwig Harter · Ingolf Kanzler
Mitarbeit: Markus Maurer
AG Freiraum - Jochen Dittus und Andreas Böhringer, Freiburg
Jochen Dittus · Andreas Böhringer
  • 2. Preis: HARTER   KANZLER Freie Architekten BDA, Freiburg
  • 2. Preis: HARTER KANZLER Freie Architekten BDA, Freiburg

3. Preis

Sacker Architekten, Freiburg i.Br.
Detlef Sacker
Mitarbeit: Helge Hörmann
Maximilian Matscheko · Beka Tsindeliani
Henne + Korn Landschaftsarchitekten, Freiburg
Almut Henne · Christian Korn
  • 3. Preis: Sacker Architekten, Freiburg i.Br.
  • 3. Preis: Sacker Architekten, Freiburg i.Br.

Anerkennung

hotz + architekten, Freiburg
Matthias Hotz
Mitarbeit: Frederic Rein · Karin Sinnwell
Michael Eichmann
Energie: Stahl + Weiß, Freiburg
Stadtpl./L.Arch.: becker + haindl, Stuttgart
architekten.stadtplaner.landschaftsarchitekten
  • Anerkennung: hotz   architekten, Freiburg
  • Anerkennung: hotz architekten, Freiburg
Verfahrensart
Einladungswettbewerb mit 7 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Das Grundstück des ehemaligen Postbahnhofs an der Heinrich-von-Stephan Straße in Freiburg ist Bestandteil der sogenannten Bahnhofsachse zwischen dem Hauptbahnhofbereich im Norden, Dreisam und der Basler Straße im Süden. Bereits 2007 bis 2008 wurde nördlich der Dreisam das Büro- und Dienstleistungszentrum [xpress] durch die STRABAG realisiert (siehe wa 07/2004).
Für die städtebauliche Entwicklung des ca. 2,02 ha großen Postareals soll nun der Rahmen für die Entwicklung zu einem innovativen und nachhaltigen Büro- und Dienstleistungsstandort festgelegt werden.
Ausnahmsweise sollen standortbezogene zentrenrelevante Handeslnutzungen im EG, die die Attraktivität des Bürostandortes steigern, in einer Größenordnung von jeweils bis zu 200 m² zugelassen (z.B. Lebensmittel to go) werden. Weitere mögliche Nutzungen sind eine Kindertagesstätte und Wohnen (z.B. gewerbliches Wohnen, Hotel oder Boardinghouse). Der Anteil der Wohnnutzung sollte max. 20% betragen. Für das Gebiet ist eine Geschossflächenzahl GFZ von 2,4 bezogen auf das Bruttobauland vorgesehen, was einer Bruttogeschossfläche von min. 38.850 m² zzgl. notwendiger Parkierungsflächen in Tiefgaragen.

Competition assignment
The former Postbahnhof has already been developed with the service centre ”xpress“ (wa 07/2004). Now the Postareal with its 2,02 ha shall get an office- and service centre with a GFA of 38.850 m² including underground parking. For once there will be site-specific commercial uses located at the ground floor with up to 200 m² each to enhance the office location (e.g. food to go) and a child-care centre and 20% housing (commercial living, hotel etc.).

Fachpreisrichter
Prof. Franz Pesch, Stuttgart/Herdecke (Vors.)
Prof. Wulf Daseking, Stadt Freiburg
Prof. Anett-Maud Joppien, Frankfurt
Prof. Nikolaus Kränzle, Karlsruhe
Martin Amos Lauble, STRABAG, Freiburg
Elke Ukas, Karlsruhe

Sachpreisrichter
Prof. Dr. Martin Haag, Baubgm., Stadt Freiburg
Thomas Hohwieler, STRABAG, Köln
Carsten Brosch, Ed. Züblin AG, Freiburg
Herta König, Gemeinderätin, Freiburg
Dr. Maria Hehn, Gemeinderätin, Freiburg
Hendrijk Guzzoni, Gemeinderat, Freiburg

Preisgerichtsempfehlung
Die Jury empfiehlt einstimmig, die mit dem ersten Preis prämierte Arbeit zur städtebaulichen Grundlage der weiteren Projektentwicklung zu machen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen