Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Platzgestaltung Eichplatz , Jena/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012109
Tag der Veröffentlichung
06.06.2012
Aktualisiert am
12.08.2012
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
69 Arbeiten
Auslober
Koordination
KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH, Jena
Abgabetermin
03.02.2012
Preisgerichtssitzung
06.06.2012

1. Preis

Bruun & Möllers GmbH & Co. KG, Hamburg
Bertel Bruun

2. Preis

MSB Landschaftsarchitekten, Hamburg
Dieter Schramm

3. Preis

Sprenger Landschaftsarchitekten, Berlin
Daniel Sprenger

Anerkennung

Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Luc Monsigny

Anerkennung

Marek Jahnke Landschaftsarchitekt, Berlin
mit Markus Fiegl
Verfahrensart
Offener, zweiphasiger Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Jena verfolgt das Ziel, die Innenstadt zu einem vitalen Zentrum für Stadt und Region aufzuwerten. In den letzten Jahren konnte eine Vielzahl von Vorhaben realisiert werden. Dennoch existieren in der Stadtmitte beträchtliche Brachflächen, deren Entstehung hauptsächlich auf Kriegszerstörungen sowie Flächenabrisse der Nachkriegszeit zurückgeht. Dazu gehört unter anderem der Bereich Eichplatz, der zurzeit als Parkplatz von der Stadt bewirtschaftet wird und dessen Neunutzung/Neugestaltung eine der wichtigsten Aufgaben für die Weiterentwicklung des Stadtzentrums ist.
Mit der Neuordnung des Quartiers Eichplatz soll ein urbaner Platzraum mit einer hohen Gestaltungs- und Aufenthaltsqualität entstehen. Er soll als ein öffentlicher Ort der Kultur und des städtischen Erlebens mit vielen verschiedenen Angeboten wahrgenommen werden. Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche sind besonders zu berücksichtigen, um das knappe Angebot in der Altstadt weiter auszubauen. Dabei sind die Spielangebote mit den Intentionen und der Idee für die Platzgestaltung kreativ (z. B. auch bespielbare Elemente etc.) in Einklang zu bringen. Der Eichplatz soll als eine zusammenhängende Platzfläche gestaltet werden.

Competition assignment
The town of Jena attempts to upgrade the inner city to a vital centre for town and region. Many projects have been completed, but there are still areas that lay idle since, including the Eichplatz area, currently used as town car park. The design of the public square is an important step within the urban development.
The new Eichplatz district shall be created as an urban public area for the community with space for culture, events and various activities. The focus is particularly on playgrounds and recreational areas for children and juveniles, harmonizing with the intentions and ideas of the square’s design. The Eichplatz shall be created as one continuous square area.

Preisrichter
Axel Lohrer, München/Magdeburg
Prof. Hilde Barz-Malfatti, Berlin
Dr. M. Lerm, Stadt Jena
Dr. Thomas Nitzsche, Stadtentwicklungsausschuss
Dr. Albrecht Schröter, OB, Stadt Jena
Katrin Schwarz, Stadt Jena
Prof. Hinnerk Wehberg, Hamburg

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Verfasser des ersten Preises mit den weiteren Planungen zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen