Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Place Lalla Yeddouna , Fez/ Marokko

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011397
Tag der Veröffentlichung
18.03.2011
Aktualisiert am
12.08.2013
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Beteiligung
176 Arbeiten
Koordination
[phase eins], Berlin
Bewerbungsschluss
15.10.2010
Preisgerichtssitzung
18.03.2011

September 2013 – Zwischenstand des Projekts

Mossessian & Partners in Partnerschaft mit Yassir Khalil Studio (Team) unterzeichneten nach dem Wettbewerbsgewinn im März 2011 den Vertrag im August 2011: Das Team wurde mit allen Bauphasen beauftragt, vom Entwurf zu den Ausschreibungsunterlagen und auch mit der Bauaufsicht. Aufgrund einiger unvorhergesehener und unerwarteter Auflagen hat sich der Baubeginn, der für Juli 2012 angesetzt war, verzögert: Die Finanzierung, die Teil des Vertrages zwischen der marokkanischen Regierung und der Millenium Challenge Corporation MCC war, bezieht das Projekt nicht mehr ein. Es wird jetzt mit marokkanischer Unterstützung realisiert und unterliegt dem lokalen Ausschreibungsverfahren. Das Projekt ist in drei Aufträge aufgeteilt: Auftrag 1 – Abriss: Bereits vom Juli bis September 2012 ausgeführt.
Auftrag 2 – Neubau: Einreichung der Ausschreibungsunterlagen. Der Auftrag sollte bis zum Oktober 2013 erteilt werden.
Auftrag 3 – Wiederaufbau: Das Ausschreibungsverfahren wird voraussichtlich bis September 2013 eingeleitet und der Auftrag sollte bis Dezember 2013 erteilt werden.
Das Bauvorhaben soll innerhalb von zwei Jahren nach Baubeginn fertiggestellt werden, d.h. Ende 2015. Zwischen Entwurf und Wettbewerbsprojekt gibt es keine wesentlichen Änderungen. Das Hauptproblem ist die Verzögerung der Bauarbeiten.

1. Preis

mossessian & partners, London
Michel Mossessian
mit Yassir Khalil Studio, Casablanca Yassir Khalil
Mitarbeit: Anthony Mopty · Mourad Bellaanaya
Abdelkarim Tounli · Saana El Kahlaoui
Nadia Azia · Maurel Fabrice · Youssef Lahrichi

2. Preis

Ferretti-Marcelloni, Rom
Laura Valeria Ferretti · Maurizio Marcelloni
Valeria Botti · Sveva Brunetti
Filippo De Dominicis · Benedetta Di Donato
mit Bahia Nouh, Fez
Mitarbeit: Matthieu Gabay · Alessandra Ienca
Valeria Leoni · Davide Palmacci
Lorenzo Senni
L.Arch.: OSA
Ing.: Gianluca Vanin
Restauration: Mutsuko Sato

3. Preis

Moxon Architects, London
Ben Addy
mit Aime Kakon, Casablanca
Mitarbeit: Tim Murray · Tim Barwell
Bethany Wells · Alex Kaiser · Kyle Buchanan
Tragwerk: Flint&Neill, London, David MacKenzie
L.Arch.: Arup, London, Gregoir Chikaher
Ing.: Arup, London, Ian Carradice
Cost Consult/QS/Health & Safety: Gardiner & Theobald, London Theo Constantinides
Verfahrensart
offener Projektwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das Ziel des Wettbewerbs ist die Wiederbelebung des Lalla Yeddouna Platzes, der in der Medina von Fez liegt und 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Das Projekt dient der Wirtschaftsförderung und der Armutsbekämpfung speziell bei Handwerkern und Bewohnern von Fez und anderen Teilen Marokkos. Der Platz und seine Umgebung sollen saniert und umgestaltet werden und moderne Architektur in einen Bereich voller Tradition, Lebendigkeit und funktioneller Vielfalt bringen. Das Gebiet umfasst ein Labyrinth kleiner Gassen, einen quadratischen Platz mit einem Baum, einen Fluss und eine Brücke aus dem 14./15. Jh. Einige verfallene Gebäude sollen ersetzt werden und historisch und architektonisch wertvolle Bauten sollen sorgfältig restauriert werden. Handwerksbetriebe, die industrielle oder umweltbelastende Tätigkeiten ausüben, werden gemäß des World Bank Operational Manual nach Am Nokbi – ein Komplex außerhalb der Medina – verlegt, bleiben aber mit ihr verbunden. In der Zukunft soll der Lalla Yeddouna Platz als lebendiger urbaner Mittelpunkt mit Mischnutzung dienen, sowohl für die Bewohner als auch für Touristen. Es wird erwartet, dass das Wettbewerbsgebiet zur treibenden Kraft für die handwerkliche Entwicklung wird mit Platz für Ausbildungsprogramme, Wohnungen, Produktion, Geschäften, Restaurants, Cafés und andere Dienstleistungen. Der neue Komplex wird Maßnahmen für Jung und Alt unterstützen.
Das Projekt soll stimulierend auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung und andere Projekte in Fez und Umgebung und Marokko wirken.
Das Wettbewerbsgebiet umfasst ca. 7.400 m². Es wird durch das amerikanische Entwicklungs- programm „Millennium Challenge Compact“ gefördert.

Competition assignment
The aim of the competition project is to revitalize Place Lalla Yeddouna, a public square in the Medina of Fez, which was declared a UNESCO World Heritage Site in 1981. The principle objective of the Project is to stimulate economic growth and reduce poverty amongst artisans and other citizens in the City of Fez and other parts of Morocco. The square and its surroundings shall be redesigned and renovated to take advantage of Fez’ rich cultural, historic and architectural resources and its artisan sector. Modern distinctive architecture shall be adapted into an area that is full of tradition, vibrancy and functional diversity. The site comprises a labyrinth of narrow alleyways and small-scale houses, a square with a tree and a river with a bridge dating from the 14th and 15th century. Some dilapidated buildings will be replaced and others that are historically and architecturally significant will be carefully restored. Some of the artisans, which conduct industrial or polluting activities will be relocated – according to the World Bank Operational Manual – to Am Nokbi, a complex outside the Medina but will still be sensitively linked with it. In the future Place Lalla Yeddouna shall be a vibrant mixed-use urban hub for the community as well as visitors to the Medina. The site is expected to become a major catalyst for artisan development, with spaces for educational programs, residences, artisan production, shops, restaurants, cafés and other services. The new complex must support activities for youth and adults.
The competition site covers an area of approx. 7.400 m² and is funded by the US program ”Millennium Challenge Compact“.

Preisrichter
Prof. Matthias Sauerbruch, Deutschland (Vors.)
Prof. Marc Angélil, Schweiz/USA
Meisa Batayneh Maani, Jordanien
Mohamed Habib Begdouri Achkari, Marokko
Dr. Stefano Bianca, Schweiz
David Chipperfield, Großbritannien
Prof. Rodolfo Machado, USA/Argentinien
Prof. Bruno Sauer, Spanien
Youssef El Mrabet, Ministerialpräsidium Marokko
Mohammed Hassani Ameziane, Kultusministerium Marokko
Mohammed Msellek, Secrétariat d’Etat chargé de l’Artisanat, Marokko
Richard Gaynor, MCC, Washington D.C.
Fouad Serrhini, ADER-Fès
Abdelkader Nadri, Regional Council of Architects of Fez

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen