Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Gewinner: J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin
  • Gewinner: J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin
  • Gewinner: J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin

Pavillon am Siegesdenkmal , Freiburg im Breisgau/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2019773
Tag der Veröffentlichung
01.04.2016
Aktualisiert am
14.11.2018
Verfahrensart
Sonstiger Wettbewerb
Beteiligung
5 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
18.03.2016

2018 – Zwischenstand des Projekts

LP 1-5 J. Mayer H. und Partner Architekten mbB
LP 6-8 Weissenrieder Architekten, Freiburg in Arbeitsgemeinschaft mit J. Mayer H. und Partner Architekten mbB

Projektbeschreibung des Architekten
Das eingeschossige Pavillongebäude mit seinen der Öffentlichkeit zugänglichen Funktionen wird in der Stadtmitte in unmittelbarer Nähe eines Knotenpunktes des öffentlichen Nahverkehrs am Eingang zur Fußgängerzone errichtet. Städtebauliches Ziel ist die gestalterische Einheit mit den im gleichen Zug zu errichtenden Haltestellenüberdachungen der VAG für Busse und Stadtbahn. Die Prinzipien Offenheit und Leichtigkeit entwickeln unter einem sich mit dem Stadtraum verschränkendem Dach die einladende Wirkung, welche auf den gesamten Platz ausstrahlt. Die angelagerte Außensitzfläche der Gastronomie bildet einen Ruhepol im geschäftlichen Treiben der Fußgängerzone und des öffentlichen Nahverkehrs.

Gewinner

J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin
  • Gewinner: J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin
  • Gewinner: J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin
  • Gewinner: J. Mayer H. und Partner Architekten mbB, Berlin

Teilnehmer

fuchs.maucher.architekten , Waldkirch

Teilnehmer

Architekten Hetzel + Ortholf, Freiburg i.Br.

Teilnehmer

LAAC zt gmbh, Innsbruck

Teilnehmer

Planungsbüro Münzig, Flein
Verfahrensart
Mehrfachbeauftragung

Durch die Neuordnung der Verkehrsfläche im Zuge des Projektes „Rotteckring“ wird der Platz am Siegesdenkmal künftig grundlegend neu und zusammenhängend gestaltet. Nach Beschluss des Gemeinderates aus dem Juli 2015 wird das Siegesdenkmal seinen Standort künftig vor der Karlskaserne finden.
Highlight der neuen Platzgestaltung wird ein spektakuläres Gebäudeensemble im Bereich der Haltestelle sein. Die FSB wird ein Mehrzweckgebäude mit Technik- und Betriebsräumen für die VAG sowie eine gastronomische Einheit mit zusätzlicher Fläche für eine Außenbewirtung errichten.

Die Fertlung des Pavillons und der Haltestelle ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Die Inbetriebnahme der Stadtbahn Rotteckring wird voraussichtlich im Dezember 2018 erfolgen. Das Investitionsvolumen für den Bau des Ensembles beträgt ca. 1,1 Mio. Euro

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen