Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Passivwohnbebauung Bienerstraße, Innsbruck. , Innsbruck/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2013791
Tag der Veröffentlichung
25.09.2014
Aktualisiert am
01.09.2016
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
EU /EWR
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
91 Arbeiten
Auslober
Koordination
ao-architekten ZT-GmbH, Innsbruck
Bewerbungsschluss
03.11.2014
Abgabetermin Pläne
25.11.2014
Abgabetermin Modell
02.12.2015
Preisgerichtssitzung
16.01.2015

Zwischenstand September 2016

Den Wettbewerb um die Passivwohnbebauung Bienerstraße in Innsbruck hat Peter Larcher, Wien, im Januar 2015 gewonnen. Sie haben den Auftrag erhalten und unmittelbar im Anschluss zum Wettbewerb erfolgte der Projektstart. Sie wurden bislang betraut mit dem Vorentwurf, Entwurf, Einreichung (mit positiver Bauverhandlung) und der Ausführungsplanung. Im Herbst 2016 ist Baustart. Gegenüber dem Wettbewerbsentwurf haben sich nur unwesentliche Änderungen ergeben. Die Fertigstellung soll im Frühjahr 2018 erfolgen.

1. Preis

Peter Larcher, Wien
RWT Plus ZT GmbH, Wien Dietmar Ronach
L.Arch.: PlanSinn GmbH, Wien Erik Meinharter

2. Preis

Arch. DI Harald Kleinheinz, Innsbruck
Mitarbeit: Karolina Strzebala · Tina Terzarek

3. Preis

Sebastian Neuschmid, Innsbruck
Mitarbeit: Tobias Julinek · Max Gruber

Anerkennung

Kohlmayer Oberst Architekten , Stuttgart
Mitarbeit: Letizia Palmili · Markus Rein

Anerkennung

riccione architekten, Innsbruck
Mitarbeit: Ulrich Peintner · Clemens Waldhart

Anerkennung

koba.architektur zt gmbh, WIen
EXIKON arc&dev zt, Wien
Mitarbeit: Dr. Andreas Zeese · Karina Zingl
Verfahrensart
Offener einstufiger Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Die Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG (IIG) beabsichtigt nach frei werden des Bauhof-Areals in der Bienerstraße die dort vorhandenen Bestandsgebäude abzubrechen und mit dringend benötigtem geförderten Mietwohnbau neu zu bebauen.
Südöstlich und südwestlich wird das Areal des ausgesiedelten Bauhofes durch eine Liegenschaft der wohnungseigentum Tiroler Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft mbH begrenzt (WE), auf welcher sich eine großmaßstäbliche Wohnanlage (12-geschossige Hochhausgruppe mit insgesamt 110 Wohnungen) sowie Garagenzeilen, Parkplätzen und begrünten Freiflächen befinden.
Im Sinne einer möglichst effizienten und gesamthaft qualitätsvollen zusätzlichen Wohnbebauung beabsichtigen die IIG und WE eine gemeinsame Projektentwicklung, wobei die bestehenden inneren Grundstücksgrenzen planerisch außer Acht gelassen werden sollen und erst auf Basis eines zu entwickelnden Gesamtprojektes mit gemeinsamer Tiefgarage eine Neueinteilung der Grundstücke
bei gleichbleibenden Grundstücksgrößen und aliquote Zuordnung der neuen Wohnbauten erfolgen soll.
Für beide Auftraggeber gilt folgender Wohnungsschlüssel:
33% 2-Zimmerwohnungen (ca. 45 m2)
19% 2-Zimmerwohnungen (ca. 55 m2)
12% 3-Zimmerwohnungen (ca. 65 m2)
23% 3-Zimmerwohnungen (ca. 80 m2)
13% 4-Zimmerwohnungen (ca. 90 m2)
Im Gesamten ergibt sich eine anzustrebende Wohnnutzfläche von ca. 7.360 m2, wobei ca. 2.730 m2 für die WE und ca. 4.630 m2 für die IIG vorzusehen sind.
Die Auslober erwarten eine kreative Aussage zur Haustechnik, insbesonders bei gestaltungsrelevanter Energiebereitstellung etwa mit PV-Anlagen.

Competition assignment
The Innsbrucker Immobilien GmbH & Co. KG together with the Wohnungseigentum Tiroler GWG are planning a joint project to develop their premises with sustainable passive residential buildings, with shared underground parking and a redivision of property, whilst the property size will stay the same. The area of 7.360 m2 is divided in 2.730 m2 for WE, and 4.630 m2 for IIG. The HVACR shall be planned creatively, e.g. energy supply such as PV systems. The apartments shall range from 2-room- up to 4-room flats, from 45 m2 up to 90 m2.

Fachpreisrichter
Willi Frötscher, Wien
Anna Popelka, Innsbrucker Gestaltungsbeirat
Erika Schmeissner-Schmid, Stadtpl. Innsbruck

Sachpreisrichter
Dr. Franz Danler, Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG (Vors.)
Christine Oppitz-Plörer, Bgm., Stadt Innsbruck
Roland Kapferer, Wohnbauförderung
Stephan Krimbacher, wohnungseigentum
WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG und wohnungseigentum Tirolergemeinnützige Wohnbauges mbHRoßaugasse 4Kontaktstelle(n): ao-architekten ZT-GmbH6020 InnsbruckÖSTERREICHTelefon: +43 512362373E-Mail: office@ao-architekten.comFax: +43 512362442Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten KontaktstellenAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen fürden wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)verschicken: die oben genannten KontaktstellenAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genanntenKontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Immobiliengesellschaft der Stadt Innsbruck
1.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag andereröffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber:
Passivwohnbebauung Bienerstraße, Innsbruck.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Gegenstand des Realisierungswettbewerbes ist die Erlangung vonbaukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für für die „PassivwohnbebauungBienerstraße“ in Innsbruck.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaÖsterreichische Architekten, Zivilingenieure für Hochbau undZT-Gesellschaften mit aufrechter Befugnis gemäß Ziviltechnikergesetz inder geltenden Fassung.Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der EU, des EWR oder der Schweiz,die in einem Mitgliedstaat des EU/des EWR oder der Schweiz niedergelassensind und dort den Beruf eines freiberuflichen Architekten oder einesfreiberuflichen Ingenieurkonsulenten auf einem Fachgebiet, das denFachgebieten der o. a. Befugnisträger gleichzuhalten ist, befugt ausüben.Natürliche Personen, die eine Planungsberechtigung zur selbständigenPlanung des Wettbewerbsgegenstandes im Sitzstaat (gilt fürMitgliedsstaaten der EU/des EWR oder der Schweiz) des Teilnehmersbesitzen.Juristische Personen im vorgenannten Sinne, sofern deren satzungsmäßigerGesellschaftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und derWettbewerbsaufgabe entspricht und einer der vertretungsbefugtenGeschäftsführer bzw. der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die an natürlichePersonen gestellten Anforderungen erfüllt (gilt für Mitgliedsstaaten derEU/des EWR oder der Schweiz).
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
Offen
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Städtebauliche und architektonische Kriterien:— Städtebauliche Qualität im Kontext,— Architektonische Qualität im Innen- und Außenraum,— Qualität der Wohngrundrisse in Raumzuschnitt und Bezug zum Außenraum,— Freiraumqualität.Funktionale Kriterien:— Äußere Erschließung, innere Erschließung,— Erfüllung des Raumprogramms.Ökonomische und ökologische Kriterien:— Wirtschaftlichkeit der Gesamtlösung in Errichtung und im Betrieb,— Wirtschaftlichkeit des Statisch/Konstruktiven Systems,— Kosten in Bezug auf den angegebenen Kostenrahmen,— Energieeffizienz und -effektivität.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
UnterlagenSchlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:3.11.2014Kostenpflichtige Unterlagen: jaPreis: 200 EURZahlungsbedingungen und -weise: Die Unterlagen (Wettbewerbsausschreibung(Teil A–B) und das Formular „Teilnehmeranmeldung“ können ab 26.9.2014 bis3.11.2014 entweder per E/Mail im Wettbewerbsbüro(office@ao-architekten.com) angefordert oder unterftp://wb-bienerstr@ftp.ao-architekten.com bzw. www.ao-architekten.com„Download“ mit folgenden Passwörtern kostenlos heruntergeladen werden:Benutzer: wb-bienerstrKennwort: bitte die „Enter-Taste“ drücken, es gibt kein Passwort.Der Teil C (die zur Verfügung gestellten Unterlagen) ist nur denregistrierten Wettbewerbsteilnehmern (Registrierung muss bis 3.11.2014erfolgen), nach Bezahlung einer Schutzgebühr von 200 EUR vorbehalten.Die Registrierung zum Wettbewerb erfolgt über das Formular„Teilnehmeranmeldung“.Dieses Formular ist vom Teilnehmer auszufüllen, zu stempeln und zuunterfertigen und dann zusammen mit der Zahlungsbestätigung derSchutzgebühr an das Wettbewerbsbüro bis spätestens 03.11.2014 zuübermitteln (office@ao-architekten.com oder Fax Nr. +43 512362442).Erst mit Einlangen der Teilnehmeranmeldung und nach erfolgtemZahlungseingang der Schutzgebühr von 200 EUR (spesenfrei für denEmpfänger) auf u. g. Konto des Wettbewerbsbüros gilt der Teilnehmer alsregistriert und ist zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.Bankverbindung Wettbewerbsbüro:Kontoinhaber: ao-architekten ZT-GmbH, 6020 Innsbruck;Bank: Raiffeisen Regionalbank Hall;IBAN: AT67 3636 2003 0012 0287, BIC: RZTIAT22362.Den registrierten Teilnehmern wird eine CD mit den gesamtenAusschreibungsunterlagen (Teil A-C) durch Wettbewerbsbüro sowie dieModelleinsatzplatte direkt vom u. g. Modellbauer per Post übermittelt.Kontaktdaten Modellbau:steck – modellarchitekturWeiherburggasse 5a, 6020 Innsbruck, Tel. +43 512560828,steck@modellarchitektur.atBei Abgabe einer den Wettbewerbsbedingungen entsprechendenWettbewerbsarbeit wird die Schutzgebühr von 200 EUR nach Abschluss desgesamten Wettbewerbsverfahrens auf das im Verfasserbrief angegebene Kontorückerstattet.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 25.11.2014 - 18:00
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Auslober haben für die zuprämierenden Wettbewerbsarbeiten als Vergütung eine Gesamtsumme von Netto73 300 EUR (excl. Umsatzsteuer) vorgesehen.1. Rang = Gewinner 22 200 EUR;2. Rang 17 700 EUR;3. Rang 13 300 EUR;Anerkennung (1. Nachrücker) 6 700 EUR;Anerkennung (2. Nachrücker) 6 700 EUR;Anerkennung (3. Nachrücker) 6 700 EUR.
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Arch. Mag. arch. Willi Frötscher2. Arch. DI Anna Popelka3. Dipl.Arch. Erika Schmeissner-Schmid4. Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer5. Dipl.Ing. Roland Kapferer6. Dipl.Ing. Stephan Krimbacher7. Ing. Dr. Franz Danler
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das ausMitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Die Unterlagen (Wettbewerbsausschreibung (Teil A–B) und das Formular„Teilnehmeranmeldung“ können ab 26.9.2014 bis 3.11.2014 entweder perE-Mail im Wettbewerbsbüro (office@ao-architekten.com) angefordert oderunter ftp://wb-bienerstr@ftp.ao-architekten.com bzw.www.ao-architekten.com „Download“ mit folgenden Passwörtern kostenlosheruntergeladen werden:Benutzer: wb-bienerstrKennwort: bitte die „Enter-Taste“ drücken, es gibt kein Passwort.Der Teil C (die zur Verfügung gestellten Unterlagen) ist nur denregistrierten Wettbewerbsteilnehmern (Registrierung muss bis 3.11.2014erfolgen), nach Bezahlung einer Schutzgebühr von 200 EUR vorbehalten.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23.9.2014

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen