Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Ozeanium Zoo Basel , Basel/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012140
Tag der Veröffentlichung
11.12.2012
Aktualisiert am
12.11.2014
Verfahrensart
Sonstiger Wettbewerb
Teilnehmer
Achitekten
Beteiligung
15 Arbeiten
Auslober
Koordination
Dietziker Partner Baumanagement AG, Basel
Abgabetermin Pläne
02.10.2012
Abgabetermin Modell
16.10.2012
Preisgerichtssitzung
11.12.2012

Dezember 2014 – Zwischenstand des Projekts

Boltshauser Architekten aus Zürich haben den Wettbewerb im Dezember 2012 gewonnen und im Anschluss an den Wettbewerbssieg den Auftrag erhalten. Das Vorprojekt ist bereits abgeschlossen und das Bauprojekt soll ab Mitte 2015 starten. Man rechnet mit dem Baubeginn 2018. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2020/2021 geplant. Gegenüber der Wettbewerbsplanung gab es zwar Veränderungen, aber die konzeptionellen Grundgedanken sind jedoch beibehalten worden.

1. Preis

Boltshauser Architekten AG, Zürich
R. Boltshauser · P. Reinhard · N. Barnhart
Q. Yan · J. Egli · J. Baur · N. Gloor · L. Fuerer
M.-H. Witry · Ch. Kovacs
Aquariumplaner: AAT Crossley Architects Pty Ltd., Australien
C. Crossley · B. Eernisse · J. Langmead
L.Arch.: Mueller Illien Landschaftsarch. GmbH
Bauing.: Walt+Galmarini AG
Haustechnik: Waldhauser Haustechnik AG
Energie/Umwelt: Basler & Hofmann AG
Brandschutz: Gruner AG
Visualisierung: Nightnurse Images GmbH

2. Preis

HHF Architekten ETH SIA BSA, Basel
T. Herlach · S. Hartmann · S. Frommenwiler
A. Rodgers · J. Vucic · S. Gill · W. Rudig
Ph. Ayer · B. Krüger · S. Wolf · I. Barisic
T. Viltoft · H. Wu · T. Arnaboldi · A. Manso
Burckhardt Partner, Basel
W. Hardt · S. Marchal · J. Roschi · T. Eglauer
Aquariumplaner: Bluedisplays, Barcelona
X. Aliart · S. Vicente Molina · M. Villalobos

3. Preis

Zaha Hadid Architects, London
mit CH Architekten AG und
Advanced Aquarium Technologies (HK) Ltd.

4. Preis

Morger Partner Architekten AG, Basel
F. Dettli · L. Kister · A.-M. Wiedekind
Yllka Shehu · T. Teiml · F. Winkelmann
M. Posé · Th. Schmidt · M. Haenni
Gesamtleitung: Proplaning AG, Basel
Aquariumplaner: Coutant aquariums –
Alter Ego, La Rochelle, Frankreich

5. Preis

Luca Selva Architekten, Basel
R. Braccini · D. Gschwind · M. Heinz
Ph. Hirtler · L. Selva · S. Bruinink · J. Benhamu
Th. Zaspel · I. Gjermstad · S. Henzen · Y. Yu
Aquariumplaner: ICM, International Concept Management, Colorado, USA
N. Reynolds · F. Wulffelé · A. Stähli
pool architekten, Zürich

6. Preis

:mlzd Architekten, Biel
P. Tanner · Th. Ignatova
C. Aires Teixeira · R. Lehmann · A. Unsin
A. Frank · R. Ilgen · C. Marbach · D. Di Giacinto
Gesamtleitung: Perolini Baumangement AG, Zürich
P. Siegl · J. Lüthi
Aquariumplaner: Panaque, Rom
O. DiSanto · F. Riccardi · M. Tocchetti

7. Preis

Daniele Marques, Luzern
D. Marques · R. Schlumpf · I. Piertzovanis
Th. Schumann · G. Vranek · J. Bressmer
J. Zöbel · P. Urban · F. Garrote Llorens
Aquariumplaner: Cambridge Seven Associates, Inc., Cambridge, USA
S. Bold
Verfahrensart
Anonymer Projektwettbewerb im selektiven Verfahren

Wettbewerbsaufgabe
Der 1874 eröffnete Zoo Basel, ist einer der bedeutendsten Zoos in Europa. Um Ozeanthemen umfassend darzustellen und authentisch zu zeigen, soll das Ozeanium entstehen. Mehrere tausend Tiere aus allen Klimazonen sollen in rund 30 Aquarien mit Wasserständen bis acht Meter die Grösse des Ozeans und die Vielfalt der Lebensformen eindrücklich vermitteln. Insgesamt sollen auf einer NF von ca. 10.000 m² rund 4.600 m³ Wasser als Lebensraum für Haie, Rochen, Pinguine, Seeotter, Korallen, Gezeitenzonen- und Mangrovenbewohner entstehen. Es ist von einer gesamten Geschossfläche von 13.000 – 14.000 m² inkl. Erschließungsflächen auszugehen. Darin enthalten sind neben den Aquarien und Tierbereichen, Bars, Restaurants, Shops, Auditorium und freie Ausstellungsflächen für temporäre Präsentationen. Das Projekt soll im Sinne der Nachhaltigkeit innovativ sein und speziell im energetischen Bereich Pilotcharakter aufweisen.
Die städtebauliche Situation auf der Heuwaage soll durch das Ozeanium markant verbessert werden. Es soll eine Verbindung zwischen dem urbanen Leben der Innenstadt und der ruhiggrünen Oase des Zoos entstehen.

Competition assignment
Zoo Basel was opened 1874 and now the Ozeanium shall be developed for thousands of animals in 30 aquariums with water levels up to 8 m. A floor space of 10,000 m² with 4,600 m³ water shall house sharks, skates, penguins, sea otters, corals, and animals from tidal zone and mangrove habitats.
The usable floor area of 13-14.000 m² shall comprise the aquariums, bars, restaurants, shops, auditorium and exhibition areas.
The project shall be innovative in terms of sustainability and energy efficiency.
A link between the inner city and the peaceful zoo shall upgrade the urban setting at the Heuwaage.

Fachpreisrichter
Lukas Stutz, Architekt, Basel (Vors.)
Fritz Schumacher, Kantonsbaumeister, Basel
Prof. Roger Diener, Architekt, Basel
Yves Stump, Stadtbildkommission, Basel
Wiel Arets, Architekt, Maastricht
Stellv.: Jürg Degen, Arealentwicklung und Nutzungsplanung BS
Rainer Zulauf, Landschaftsarchitekt

Sachpreisrichter
Dr. Olivier Pagan, Zoologischer Garten Basel AG
Dr. Jürgen Lange, Zoo Berlin
Andreas Kressler, Immobilien Basel-Stadt
Prof. Dr. Urs Küpfer, VR Zoo Basel
Stellv.: Catherine Oeri, VR Zoologischer Garten Basel AG

Preisgerichtsempfehlung
Die Jury empfiehlt, den 1. Preisträger mit der weiteren Projektbearbeitung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen