Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Ortsmitte , Sprakel

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des Wettbewerbs
Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2006547
Tag der Veröffentlichung
25.01.2002
Aktualisiert am
01.06.2002
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten, Stadtplaner
Beteiligung
21 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
10.08.2001
Abgabetermin
25.01.2002
Preisgerichtssitzung
06.03.2002

1. Preis

Wolters Partner Architekten & Stadtplaner GmbH, Coesfeld
Leonore Wolters-Krebs
Mitarbeit: Carsten Lang · Mathias Bartmann
Eleni Kalenzi · Birgit Kersting
Michael Senfftleben

2. Preis

Töpper und Töpper und Cleve Schillings architekten, Hamburg
Prof. Katte Töpper · Heinke Töpper
Karsten Schillings · Andreas Cleve, Hamburg

3. Preis

Markus Kilian, Köln
Mitarbeit: Jan Hertel

Ankauf

a.i.b. Architekten Ole Brinckmann, Gernsheim / Rhein
Ole Brinckmann

Ankauf

Michael Dahm, Hamburg
L.Arch.: Frank Sleegers
Mitarbeit: Stefanie Föcking · Dirk Anders
Jochen Landmeyer · Hon-Tan Trieu
Verfahrensart
Begrenzt offener Realisiserungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 20 Teilnehmern sowie 5 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Der ca. 8 km nördlich vom Stadtzentrum von
Münster entfernt gelegene Stadtteil Sprakel ist
im Enwurf des Flächennutzungsplans als Stadtteil
mit Wohnbauentwicklung dargestellt. Ziel
der Planung ist eine Erweiterung des weitgehend
durch Wohnbebauung geprägten „dörflichen“
Stadtteils von derzeit ca. 1.800 Einwohnern
im engeren Siedlungskern bis zum Jahr
2010 auf dann ca. 2.750 Einwohner.
Die Stadt Münster beabsichtigt, auf der derzeit
landwirtschaftlich genutzten, zentral gelegenen
ca. 4,6 ha großen Fläche in der Ortsteilmitte ein
Wohngebiet zu entwickeln. Integriert werden soll
zudem ein neues „Stadtteilzentrum“ zur Stärkung
der Versorgungs-, Kommunikations- und Integrationsfunktion
für den gesamten Stadtteil.
Geplant sind max. 150 Wohneinheiten:
– 70% als Einfamilienhäuser
– 30% als Mehrfamilienhäuser
sowie ein Ortsteilzentrum mit ca. 900 m2 Nutzfläche
für den Einzelhandel.
Zu berücksichtigen ist auch eine öffentliche
Spielfläche in einer Größe von min. 1.500 m2

Fachpreisrichter
Renate Saltzmann-Stoll, Münster (Vors.)
Prof. Christl Drey, Kassel
Reiner Thiel, Münster
Hartmut Bartmann, Stadt Münster
Stellv.: Rüdiger Kaleschke, Duisburg
Christoph Thiel, Münster
Christa Deppe, Coesfeld
Jörg Krause, Stadtplanungsamt Münster

Sachpreisrichter
Florian Steinforth, Ratsherr
Ralf Heupel, Bezirksvorst. BV Münster-Nord
Manfred Igelbrink, Bezirksvertretung
Stellv.: Christian Gramm, Sprakel
Ludger Janning, Bezirksvertretung
Volkhard Bodem, Sprakel

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen