Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

ÖPNV-Terminal , Gotha/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des Wettbewerbs
Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2006311
Tag der Veröffentlichung
14.01.2002
Aktualisiert am
01.11.2007
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
7 Arbeiten
Auslober
Koordination
LEG Landesentwicklungsgesellschaft Tühringen mbH, Erfurt
Abgabetermin
14.01.2002
Preisgerichtssitzung
06.02.2002

1. Preis

Osterwold°Schmidt Exp!ander Architekten, Weimar
A. Osterwold · M. Schmidt
Tragwerk: Hennicke + Dr. Kusch, Weimar

2. Preis

Trzebowski, Schiffel, Jena
F.-P. Trzebowski · C. Schiffel
Mitarbeit: R. Sedlacek · C. Reichert
T. Brecht · J. Lehmann
Tragwerk: Dr. Mann + Spehr, Jena
Verkehr: Ingenieurbüro Sehlhoff, Jena

3. Preis

Architekturbüro Wohlleben, Gotha
Mitarbeit: L. Bucki
Tragwerk: J. Bialozyt, Erfurt
Verfahrensart
Einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 7 Teilnehmern.

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Gotha beabsichtigt, den südlich von Altstadt und Schloßpark gelegenen Bahnhofsbereich
in den nächsten Jahren umfassend neu zu gestalten und städtebaulich aufzuwerten.
Das Wettbewerbsgebiet umfasst ca. 2.000 m2 und liegt unmittelbar nordwestlich des Empfangsgebäudes
des Gothaer Bahnhofes. Ziel des Wettbewerbs ist es eine attraktive Verknüpfungsstelle
zwischen öffentlichem Stadt- und Regional- und Fernverkehr zu entwickeln.
Der Auslober beabsichtigt, dafür eine Haltestellen-Überdachung mit ca. 1.000 m2 Konstruk -
tionsfläche, ein Servicegebäude mit ca. 100 m2 Grundfläche sowie die zugehörigen Freianlagen
von ca. 600 m2 zu errichten.

Fachpreisrichter
Herr Stadermann, Hausen (Vors.)
Herr Ballheim, MD, TIM, Erfurt
Herr Exner, Bürgermeister, Stadt Gotha

Sachpreisrichter
Herr Doenitz, Oberbürgermeister, Stadt Gotha
Herr Gießmann, 1. Beigeordneter, LK Gotha

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfahl dem Auslober einstimmig, die Arbeit mit dem ersten Preis zur
Grundlage der weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen