Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Olga-Areal und Umgebung
  • Olga-Areal und Umgebung
  • Olga-Areal und Umgebung
  • Olga-Areal und Umgebung
  • Olga-Areal und Umgebung
  • 1. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
  • 2. Preis: Schaltraum Architekten, Hamburg
  • 3. Preis: Wick Partner Architekten · Stadtplaner, Stuttgart
  • 4. Preis: Kottkamp Schneider, Stuttgart
  • 5. Preis: Kilgus, Knoll, Stuttgart

Olga-Areal und Umgebung , Stuttgart/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2011578
Tag der Veröffentlichung
09.07.2011
Aktualisiert am
23.11.2018
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und/oder Stadtplanern mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
91 Arbeiten
Koordination
Landeshauptstadt Stuttgart Amt für Stadtplanung u. Stadterneuerung, Stuttgart
Abgabetermin Pläne
06.05.2011
Preisgerichtssitzung
09.07.2011

August 2016 – Zwischenstand des Projekts

Den Wettbewerb um die Ausarbeitung von Entwurfsvorschlägen für den Bereich des Olga-Areals und den direkt anschließenden Stadtraum in Stuttgart-West haben Thomas Schüler Architekten · Stadtplaner, Düsseldorf, im Juli 2011 gewonnen. Es handelt sich um einen attraktiven Wohn- und Dienstleistungsstandort in zentraler Lage des Stuttgarter Westens. Vorrangiges Ziel ist ein urbanes Wohnquartier zu schaffen. Thomas Schüler Architekten · Stadtplaner haben die Beauftragung durch die Stadt Stuttgart für die städtebauliche Leistung erhalten. Sie haben bis Mai 2013 den städtebaulichen Entwurf überarbeitet, weiterhin Testentwürfe der einzelnen Baufelder und zum Sockelgeschoss. Im Mai 2013 fand eine Bürgerbeteiligung statt, nach der die Stadt Stuttgart einen B-Plan veranlasst hat. Dafür haben Thomas Schüler Architekten den städtebaulichen Entwurf erstellt. Dieser ist rechtskräftig. Im Mai 2014 ist das Olga-Hospital auf das Gelände des Katharinenhospitals umgezogen. Im Herbst 2015 begann der Abriss der Gebäude zwischen Hasenberg-, Breitscheid-, Senefelderund Schlossstraße. Die Stadt Stuttgart hat di eeinzelnen Grundstücke und Baufelder vergeben (nach Konzeptvergabe/Wettbewerb). Neben Thomas Schüler Architekten · Stadtplaner (Baufeld 1) werden mehrere Architekten zum Zuge kommen, darunter Schüler Architekten; Hinrichsmeyer und Bertsch; Reichl, Sassenscheidt und Partner; Neugebauer und Rösch; Manderscheidt Architekten; Kottkamp und Schneider; LEHEN drei; Herbert Hummel; Swiatkowski-Suerkemper Architekten; Jürgen Naverschnigg. Alle Baufelder reichten im Mai 2016 ihren Bauantrag ein, die Realisierung des gesamten Quartiers erfolgt zeitgleich: Der Baustart noch in 2016, das Bauende ist 2018 zu erwarten.

1. Preis

Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
faktorgruen, Freiburg
Martin Schedlbauer
Mitarbeit: A. Soler
  • 1. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
  • 1. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf

2. Preis

Schaltraum Architekten, Hamburg
Christian Dirumdam · Timo Heise
Christian Dahle
BHF Bendfeldt · Herrmann · Franke LandschaftsArchitekten, Kiel
Uli Franke
  • 2. Preis: Schaltraum Architekten, Hamburg
  • 2. Preis: Schaltraum Architekten, Hamburg

3. Preis

Wick + Partner Architekten · Stadtplaner, Stuttgart
Karl Haag · Michael Schröder
Mitarbeit: E. Kiesel · K. Kalbhenn · T. Korn
Visualisierung: visual4 gmbh medien.kommunikation.design
Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Michael Glück
  • 3. Preis: Wick   Partner Architekten · Stadtplaner, Stuttgart
  • 3. Preis: Wick Partner Architekten · Stadtplaner, Stuttgart

4. Preis

Kottkamp + Schneider, Stuttgart
Thomas Schneider-Graf
neumann · landwehr architekten, Esslingen
Ulrich Neumann,
L.Arch.: Kunder 3 Landschaftsarchitektur, Leinfelden-Echterdingen
Ingrid Kunder
Mitarbeit: Ch. Guggolz · A. Varagulis
Fachberater: Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart
  • 4. Preis: Kottkamp   Schneider, Stuttgart
  • 4. Preis: Kottkamp Schneider, Stuttgart

5. Preis

Kilgus, Knoll, Stuttgart
Armin Kilgus · Prof. Siegfried Knoll
Fachberater: B. Knoll
  • 5. Preis: Kilgus, Knoll, Stuttgart
  • 5. Preis: Kilgus, Knoll, Stuttgart
Verfahrensart
Offener Planungswettbewerb

Wettbewerbsufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Ausarbeitung von Entwurfsvorschlägen für den Bereich des Olga-Areals und den direkt anschließenden Stadtraum in Stuttgart-West. Durch die Verlagerung der städtischen Klinik „Olgäle“ wird das 1,64 ha umfassende Krankenhausareal auf absehbare Zeit frei für andere Nutzungen, wie z.B. Wohnen und Mischstrukturen. Ziel ist es, ein lebendiges und vielfältiges Wohnquartier zu entwickeln, das eine große Auswahl zu zeitgemäßen Wohnformen ermöglicht.
In einem Teil des gegenüberliegenden Gebäudes der ehemaligen Frauenklinik/Bismarckstr. 3, in dem das städtische Gesundheitsamt untergebracht ist, soll eine Kindertageseinrichtung mit Außenbereich eingerichtet werden. Es soll ein urbanes Quartier geschaffen werden, das vorwiegend dem Wohnen dienen soll. Für Baugemeinschaften sind dabei mindestens 70 Wohneinheiten zu reservieren. Es werden Wohnungsgrundrisse erwartet, die flexibel sind und den aktuellen gesellschaftlichen und demographischen Anforderungen gerecht werden.
Vorschläge für gemeinschaftliche Einrichtungen wie z. B. Nachbarschaftsräume und Gästewohnungen werden erwartet. Im neuen Quartier sollen Miet- und Eigentumsformen konzipiert werden. Großer Wert wird auf geförderte Familienbauprogramme gelegt, deren Anteil etwa 50 % des gesamten neuen Quartiersbestandes umfassen soll.
Da im gesamten Bereich der Bedarf von 8 Kindertagesgruppen zu decken ist, ist auf dem Olga Areal das Raumprogramm für 2 4-gruppige Kindertagesstätten unterzubringen.
In den Erdgeschossen zum öffentlichen Straßenraum sind generell gewerbliche oder soziale Nutzungen (z.B. Läden, Gastronomie, Praxen, Büros, Kita etc.) vorzusehen. Außerdem soll auf dem Gelände des Olga-Areals ein Lebensmittelvollsortimenter in der Größenordnung zwischen 1200 m² und 1500 m² Verkaufsfläche vorgesehen werden.

Competition assignment
Due to the relocation of the city hospital ”Olgäle“ the existing hospital area of 1.64 ha – the Olga area and the adjoining Stuttgart-West – is now free for redevelopment. A lively and multifaceted residential quarter shall be designed, offering a wide range of housing types. A childcare centre with outdoor areas shall be set up in a part of the former gynaecological hospital. The new urban quarter shall be mainly used for residential purposes with at least 70 units reserved for joint building ventures. The floor plans for the apartments shall be flexible regarding current social and demographic requirements with apartments available to rent or buy. 50% of all housing projects shall be subsidized family building programs with 2 childdaycare centres for 4 groups each. The ground floors towards the streets will be used for commercial and social purposes (shops, restaurants, offices, practices etc.). Additional there shall be a food-retailer with a sales area of 1.200 m² to 1.500 m².

Fachpreisrichter
Prof. Dr. Franz Pesch, Stuttgart (Vors.)
Prof. Susanne Duerr, Karlsruhe
Prof. Dr. Tilmann Harlander, Stuttgart
Dr. Detlef Kron, Stuttgart
Prof. Dr. Frank Lohrberg, Stuttgart
Prof. Markus Neppl, Karlsruhe
Prof. Hellmut Raff, Tübingen
Prof. Leonhard Schenk, Konstanz

Sachpreisrichter
Dr. Wolfgang Schuster, OB Stuttgart
Michael Föll, Bgm. Stuttgart,
Matthias Hahn, Bgm. Stuttgart
Muhterem Aras, Stadträtin, Stuttgart
Helga Vetter, Stuttgart
Hans-Hermann Pfeifer, Stadtrat, Stuttgart
Peter Pätzold, Stadtrat, Stuttgart

Preisgerichtsempfehlung
Die Jury empfiehlt der Ausloberin, mit den Verfassern des 1. Preises in einen weiteren Dialog zu treten und diese im weiteren Planungsverfahren zugrunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen