Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Ölberg-Kita , Offenburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2012196
Tag der Veröffentlichung
20.01.2012
Aktualisiert am
12.10.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Landschaftsarchitekten in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten
Beteiligung
15 Arbeiten
Koordination
BÄUMLE Architekten | Stadtplaner, Darmstadt
Abgabetermin Pläne
12.12.2011
Abgabetermin Modell
19.12.2011
Preisgerichtssitzung
20.01.2012

November 2014 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Der langgestreckte Baukörper steht in Kontrast zu seiner Umgebung. Inmitten des historischen Industrieareals scheint das Gebäude eher ein Möbel im Park als Teil der gebauten Umgebung zu sein. Seine Position resultiert einerseits aus dem Wunsch, möglichst viele Bäume des Parks zu erhalten und andererseits eine klare Trennung von öffentlicher Fläche und umgrenztem Außenspielgelände zu erzielen. Die denkmalgeschützten Mauern ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

März 2013 – Zwischenstand des Projekts

Im Anschluss an den Wettbewerb wurden wir mit den Leistungsphasen 1-4 und Teilen der Leistungsphase 5 beauftragt. Die derzeitige Ausführungsplanung entspricht – von den üblichen Optimierungen aufgrund enger Budgetvorgaben abgesehen – weitgehend dem Wettbewerbskonzept. Es ist derzeit noch offen, ob und in wieweit der Baustoff Holz auch bei den Fassaden zum Einsatz kommt. Wir gehen jedoch davon aus, dass dies der Fall sein wird. Der Beginn der Erdbauarbeiten hat bereits stattgefunden, die Fertigstellung ist auf Ende 2013 avisiert.

1. Preis

MoRe Architekten, Freiburg
L.Arch.: H.O. Dieter Schoppe + Partner, Hamburg
Fee Möhrle · Tobias Martin Reinhardt · Anja Lutz
Mitarbeit: Sandra Kopp
Fachber.: Egloff · Müller & Klein Ingenieure, Freiburg
Stahl + Weiß, Büro für Sonnenenergie, Freiburg
  • 1. Preis: MoRe Architekten, Freiburg

3. Preis

Gayer + Müller-Schotte Architekten, Freiburg
Klaus Gayer
L.Arch.: Andreas Krause
  • 3. Preis: Gayer Müller-Schotte Architekten, Freiburg

3. Preis

die grille Landschaftsarchitekten, Frankfurt a.M.
Lydia Specht
Arch.: Ausonia Praselj, Darmstadt
Mitarbeit: Karl Schubert · Yessica Rübenkönig Petra Runkel
  • 3. Preis: die grille Landschaftsarchitekten, Frankfurt a.M.

3. Preis

Kühnl & Schmidt Architekten, Karlsruhe
Romeo Kühn
Mitarbeit: Filiz Uysalar
  • 3. Preis: Kühnl & Schmidt Architekten, Karlsruhe
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 15 Teilnehmern sowie 3 Zuladungen.

Auslober
Kath. Kirchengemeinde Hl. Kreuz, Offenburg

Wettbewerbsaufgabe
Die kath. Kindertagesstätte Am Ölberg ist die älteste Einrichtung in Offenburg und liegt im Zentrum der Stadt neben der Hl.-Kreuz-Kirche. Trägerin der Kindertageseinrichtung ist die katholische Kirchengemeinde Hl. Kreuz. In enger Abstimmung mit der Stadt Offenburg plant die Kirchengemeinde die bestehende Einrichtung in den Bereich des Mühlbachareals zu verlagern und zu vergrößern. Das Wettbewerbsgrundstück liegt im als Ensemble schützenswerten Villa-Bauer-Park. Es ist vorgesehen, das ehemalige Meisterwohnhaus Wilhelm-Bauer-Straße 22 mit dem rückwärtigen Schuppen zu erhalten und als Wohn- und/oder Bürogebäude zu nutzen. Anstelle der nicht schützenswerten östlich angrenzenden Bebauung könnte ein Neubau errichtet werden. Die Parkmauer entlang der westlichen Grundstücksgrenze steht ebenfalls unter Denkmalschutz und soll nach Möglichkeit erhalten werden. Zukünftig sollen in der kath. Kindertagesstätte Am Ölberg drei Gruppen für Kinder ab drei Jahren und drei Gruppen für Kinder unter drei Jahren untergebracht werden. Das Angebot für Kinder ab drei Jahren besteht aus einer Regelgruppe mit 25 Plätzen und zwei Gruppen, in der Ganztagesbetreuung bzw. eine Betreuung von bis zu sechs Stunden für bis zu 20 Kinder möglich ist. In den drei Krippengruppen können jeweils zehn Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut, gefördert und verpflegt werden.
Das Raumprogramm gliedert sich in
- Kindergarten 230 m²
- Kinderkrippe 164 m²
- Allgemeine Räume 346 m²
Für die Außenspielbereiche sind ca. 760 m² Fläche vorgesehen.

Competition assignment
The Catholic day-care-centre Am Ölberg is the oldest facility in Offenburg and is located in the town centre beside the church. The parish – in close coordination with the town of Offenburg – is planning to extend and transfer the facility to the Mühlbach area. In the future the day-care-centre will accommodate three groups of children from 3 years on – one group with 25 children and two groups for up to 20 children with all-day care - and 3 groups of children aged 1 to 3 years with 10 children each. The space program is divided in: Play school 230 m², Crèche 164 m², Common rooms 346 m². The outdoor playground will have a size of 760 m².

Preisrichter
Dr. Fred Gresens, Hohberg (Vors.)
Edith Schreiner, OB, Offenburg
Dr. Christoph Jopen, 1. Bgm., Offenburg
Matthias Bürkle, Hl. Kreuz, Offenburg
Eberhard Murzko, Kath. Gesamtkirchengemeinde, Offenburg
Walter Gutmann, Kath. Gesamtkirchengemeinde, Offenburg
Carmen Fleischhammer, Ölberg-Kita, Offenburg
Oliver Martini, Baubgm., Offenburg
Anton Bauhofer, Diözesanbauamt, Freiburg
Constantin Görtz, Weinheim
Torsten Nufer, FB Hochbau, Offenburg
Monika Weber-Pahl, Darmstadt
Angela Bezzenberger, Darmstadt

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit mit den weiteren Leistungen zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen