Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Oberflächengestaltung der Innenstadt im Historischen Stadtkern , Brakel/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012317
Tag der Veröffentlichung
28.11.2012
Aktualisiert am
12.02.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
6 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
28.11.2012

1. Preis

B.S.L. Landschaftsarchitekten, Soest
Klaus Schulze
  • 1. Preis: B.S.L. Landschaftsarchitekten, Soest
  • 1. Preis: B.S.L. Landschaftsarchitekten, Soest
  • 1. Preis: B.S.L. Landschaftsarchitekten, Soest

2. Preis

Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin
mit M + O Ing.Gesellschaft, Berlin
  • 2. Preis: Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 2. Preis: Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 2. Preis: Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin

3. Preis

Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Berlin
KSG Kister · Scheithauer · Gross Architekten und Stadtplaner GmbH, Köln
Verkehr: D. Könighaus, Darmstadt
  • 3. Preis: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 3. Preis: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 3. Preis: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten, Berlin
Verfahrensart
nicht offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist es, durch die Erarbeitung eines freiraumplanerischen Gesamtkonzeptes für den Markt, den Kirchplatz, die Fußgängerzonen und die eingebundenen Straßen einschließlich Am Thy die Aufenthaltsqualitäten zu erhöhen und die Bedeutung der einzelnen Platz- und Straßensituationen im stadträumlichen Gefüge neu zu definieren, zu ordnen und erlebbar zu machen. Dabei sind die verkehrstechnischen Notwendigkeiten mit der Ausrichtung auf „soziales Verkehrsverhalten“ zu berücksichtigen.
Die Fläche des Wettbewerbsgebietes beträgt rund 99.000 m².

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen