Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neues Passagierzentrum , Kinmen/ Taiwan

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2013572
Tag der Veröffentlichung
15.05.2014
Aktualisiert am
12.02.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Auslober
Koordination
Barry Cheng Architect , Taichung
Bekanntgabe
15.05.2014
Abgabe 2. Stufe
22.04.2014
Jurysitzung 2. Stufe
24./25.04.2014

1. Preis

Junya Ishigami + Associates,
Junya Ishigami
Bio Architecture Formosana Architecture, Taiwan
Ching-HWA Chang

2. Preis

Tom Wiscombe Architecture,
Thomas Wiscombe
Fei & Cheng Associates, Taiwan
Philip T. C. Fei

3. Preis

Lorcan O’Herlihy Architects (LOHA),
Lorcan O’Herlihy · Nick Hopson
Jessica Colangelo
Jonathan Gayomali · Charles Sharpless
Cameron Northrop · Leo Yu · Samuel Kim
Jennie Matusova · Kate Chiu
EDS International, Inc., Taiwan
ARUP, Taipei
L.Arch.: Surfacedesign
Renderings: NEPHEW

Anerkennung

Miralles Tagliabue EMBT, Barcelona
Benedetta Tagliabue
Shou Dong-Gang Architect, Taiwan
Shou Dong Gang
Su Mao-Pin Architect, Taiwan, Su Mao-Pin

Anerkennung

Josep Mias Gifre,
Mias Engineering Limited, Spanien Josep Mias Gifre
Tai Architect & Associates, Taiwan
Yu-Tse (Daniel) Tai
Verfahrensart
Internationaler, zweistufiger Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Der Hafen von Kinmen dient der Verbindung zwischen Taiwan und Festland China im Rahmen der „mini three-links“ (Post-, Transport- und Handels- verbindung). Der Ausbau des Hafens auf ca 5,2 ha wird in 2 Bauphasen vollzogen werden: Phase 1 umfasst 36.080 m2 für eine multifunktionale Terminalanlage für 3,5 Mio. Passagiere jährlich, Fertigstellung im Dezember 2017. Phase 2, Fertigstellung bis 2031 umfasst weitere 6.400 m2 für insgesamt 5 Mio. Passagiere. Die Gesamtkosten betragen 62 Mio. USD.
Das moderne internationale Passagierzentrum soll den Tourismus und die Freizeitbranche fördern, Wasserparks und ökologische „Küstenkorridore“ verbinden und künftig auch Platz für Kreuzfahrtschiffe schaffen. Bei dem Entwurf soll besonders auf die Skyline geachtet werden, da das Zentrum vom Wasser und vom Land sichtbar ist. Es soll zum Wahrzeichen eines nationalen maritimen Tors werden.
Die Außenanlagen sollen Gebäude und Umgebung verbinden und als neue Touristenattraktion Geschäft und Handel fördern.
Das Zentrum soll nachhaltig gebaut werden mit dem Ziel, Taiwans EEWH Diamant Standard – dem subtropischen Klima angepasst – zu erreichen.
Das Raumprogramm mit 42.480 m2 umfasst:
- Inland Ankunft/Abfahrt 2.900 m2
- Taiwanstraße Ankunft 7.900 m2
- Abfahrt 13.000 m2
- Arbeitsfläche Hafen 3.400 m2
- Gewerbefläche 8.300 m2
- Dienstleistungsfläche 1.100 m2
- Ausstattungsfläche 2.000 m2
- Verwaltung 3.800 m2
- Schiffsverkehrsdienste VTC 80 m2

Competition assignment
The port of Kinmen serves as maritime connection between Taiwan and Mainland China in line with ”mini three-links“ (postal, transport and trade links). The port’s development on 5,2 ha will take place in 2 building phases:
Phase 1 with 36.080 m2 comprises a multi-functional terminal facility for 3,5 mio. passengers yearly, to be completed in 2017.
Phase 2, to be completed by 2031, comprises 6.400 m2 for 5 mio. passengers. Total costs are 62 mio. USD.
The modern international passenger centre shall boost tourism, commerce and trade. The centre shall express itself as an iconic national marine gateway. The outdoor areas shall link buildings and surroundings. The centre shall obtain Tai- wan’s EEWH Diamond-level certification.

Jury
Jun Aoki · Jonathan Hill · Li-huang Lu
Mark Robbins · Chih-ming Shih
Kuang-tsung Tseng · Tse-fong Tseng

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen