Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Architektengruppe EMT Eckert · Manthos · Tagwerker GbR, Stuttgart
  • 2. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Laux Architekten GmbH, München
  • Anerkennung: ARP ArchitektenPartnerschaft, Stuttgart

Entwurf und Gestaltung des gemischt genutzten Baublocks D in der Neuen Weststadt , Esslingen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2019861
Tag der Veröffentlichung
20.04.2016
Aktualisiert am
20.04.2016
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
pp a l s pesch partner architekten stadtplaner, Stuttgart
Preisgerichtssitzung
08.04.2016

1. Preis

Architektengruppe EMT Eckert · Manthos · Tagwerker GbR, Stuttgart
Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart
und DS-Plan
  • 1. Preis: Architektengruppe EMT Eckert · Manthos · Tagwerker GbR, Stuttgart
  • 1. Preis: Architektengruppe EMT Eckert · Manthos · Tagwerker GbR, Stuttgart

2. Preis

Auer Weber, Stuttgart
Stötzer Landschaftsarchitekten, Freiburg
  • 2. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 2. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart

3. Preis

Laux Architekten GmbH, München
terra.nova Landschaftsarchitektur, München
Ingenieurbüro Hausladen
  • 3. Preis: Laux Architekten GmbH, München
  • 3. Preis: Laux Architekten GmbH, München

Anerkennung

ARP ArchitektenPartnerschaft GbR, Stuttgart
Gutbrod Bau Physik
  • Anerkennung: ARP ArchitektenPartnerschaft, Stuttgart
  • Anerkennung: ARP ArchitektenPartnerschaft, Stuttgart
Verfahrensart
Einladungswettbewerb mit zehn Teilnehmern nach den RPW 2013

Wettbewerbsaufgabe
Die RVI GmbH aus Saarbrücken hat einen Teilbereich des ehemaligen Güterbahnhofareals in Esslingen erworben. Das weitgehend unbebaute Areal in der Esslinger Weststadt zwischen Fleischmannstraße, Südtangente, Schlachthausstraße und Berliner Straße soll städtebaulich neu geordnet werden.
Es ist beabsichtigt, im Plangebiet ein urbanes Quartier aus Wohnen, Geschäfts- und Büronutzung, Nahversorgung, Kinderbetreuung sowie lebendigen Freiflächen zu errichten. Zur Sicherung der städtebaulichen Qualität und Vielfalt wird für jeden der vier Baublöcke ein separates Wettbewerbsverfahren ausgelobt.
Gegenstand des vorliegenden Wettbewerbs ist der Baublock D. Der Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt auf dem architektonischen Gesamteindruck und der architektonischen sowie städtebaulichen Qualität der einzelnen Baukörper eines Baublocks. Die Außenwirkung korrespondiert mit der Grundrissorganisation und der funktionalen Belegung der Geschosse. Das von der RVI GmbH entwickelte Wohnungsgemenge, mit einem hohen Anteil an Single-Wohnungen, die wirtschaftlich notwendige Brutto-Grundfläche und die Integration einer Kindertageseinrichtung für rund 85 Kinder sind weitere Fixpunkte der Auslobung. Die Aufgabe wird in Teil B der Auslobung ausführlich beschrieben.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen