Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Anerkennung: Bohn Architekten, München
  • Anerkennung: Michel Wolf Architekten GmbH, Stuttgart

Neue Mitte mit Bürgerzentrum , Buchdorf/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2020980
Tag der Veröffentlichung
25.07.2016
Aktualisiert am
14.12.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Koordination
OPLA Bürogemeinschaft für Ortsplanung, Stadtentwicklung & Architektur, Augsburg
Abgabetermin
31.08.2016
Preisgerichtssitzung
14.12.2016

1. Preis

DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
Ludwig Schegk Landschaftsarchiekt, Haimhausen
  • 1. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
  • 1. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
  • 1. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau

2. Preis

MORPHO-LOGIC Architektur und Stadtplanung, München
Lex Kerfers Landschaftsarchitekten, Bockhorn
  • 2. Preis: MORPHO-LOGIC Architektur und Stadtplanung, München
  • 2. Preis: MORPHO-LOGIC Architektur und Stadtplanung, München
  • 2. Preis: MORPHO-LOGIC Architektur und Stadtplanung, München

3. Preis

Von Meier Mohr Architekten GbR, Schondorf am Ammersee
Nowak Partner Landschaftsarchitekten GbR, München
  • 3. Preis: Von Meier Mohr Architekten GbR, Schondorf am Ammersee
  • 3. Preis: Von Meier Mohr Architekten GbR, Schondorf am Ammersee
  • 3. Preis: Von Meier Mohr Architekten GbR, Schondorf am Ammersee

Anerkennung

Bohn Architekten, München
Rockinger Landschaftsarchitektur München
  • Anerkennung: Bohn Architekten, München
  • Anerkennung: Bohn Architekten, München
  • Anerkennung: Bohn Architekten, München
  • Anerkennung: Bohn Architekten, München
  • Anerkennung: Bohn Architekten, München

Anerkennung

Michel + Wolf Architekten GmbH, Stuttgart
Daniel Schönle, Architektur und Stadtplanung, Stuttgart
  • Anerkennung: Michel Wolf Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: Michel Wolf Architekten GmbH, Stuttgart
  • Anerkennung: Michel Wolf Architekten GmbH, Stuttgart

Anerkennung

METARAUM Architekten BDA, Stuttgart
WGF Objekt GmbH, Nürnberg
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Aufgabe des Wettbewerbes ist für die Gemeinde, die Bürger und Vereine ein geordnetes und gestalterisch hoch qualitatives städtebauliches und architektonisches Gesamtkonzept für das neue Ortszentrum zu entwickeln, welches ein Rathaus, ein multifunktionales Bürgerzentrum, einen Aufenthaltsbereich und ein Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) beinhaltet. Auf dem Wettbewerbsgelände ist im Zusammenhang mit der bestehenden Umgebungsbebauung sowie der städtebaulicher Neuordnung und Neuanlage von Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität ein attraktiver Ortsmittelpunkt zu entwickeln.
Das Wettbewerbsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 18 000 m2 und gliedert sich von der Aufgabenstellung in einen Realisierungs- und einen Ideenteil. Während im Realisierungsteil die Herstellung des neuen Ortszentrums mit Rathaus, Bürgerzentrum sowie Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) geplant ist, ist im Ideenteil beabsichtigt eine Zweifeld-Sporthalle zu bauen. Zudem sind im Gebiet zwei Parkplatzflächen unterzubringen.
22/07/2016    S140    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren  Deutschland-Buchdorf: Architekturentwurf2016/S 140-253105WettbewerbsbekanntmachungRichtlinie 2014/24/EU
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber
I.1) Name und Adressen
Gemeinde BuchdorfHauptstraße 94Buchdorf86675DeutschlandKontaktstelle(n): Bürgermeister Georg VellingerTelefon: +49 9099/1261E-Mail: info@gemeinde-buchdorf.deFax: +49 9099/1431NUTS-Code: DE27DInternet-Adresse(n):Hauptadresse: www.buchdorf.net/
I.2) Gemeinsame Beschaffung
Der Wettbewerb wird von einer zentralen Beschaffungsstelle organisiert
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.buchdorf.net/neuemitteWeitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle: Büro OPLASchaezlerstr. 38Augsburg86152DeutschlandKontaktstelle(n): Patricia GojTelefon: +49 821/5089378-17E-Mail: patricia.goj@opla-augsburg.deFax: +49 821/5089378-52NUTS-Code: DE271Internet-Adresse(n):Hauptadresse: www.opla-d.de/Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Gemeinde Buchdorf „Neue Mitte mit Bürgerzentrum“; Realisierungswettbewerb / Architektenwettbewerb.
II.1.2) CPV-Code Hauptteil
71220000
II.2) Beschreibung
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
71400000
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Aufgabe des Wettbewerbes ist für die Gemeinde, die Bürger und Vereine ein geordnetes und gestalterisch hoch qualitatives städtebauliches und architektonisches Gesamtkonzept für das neue Ortszentrum zu entwickeln, welches ein Rathaus, ein multifunktionales Bürgerzentrum, einen Aufenthaltsbereich und ein Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) beinhaltet. Auf dem Wettbewerbsgelände ist im Zusammenhang mit der bestehenden Umgebungsbebauung sowie der städtebaulicher Neuordnung und Neuanlage von Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität ein attraktiver Ortsmittelpunkt zu entwickeln.Das Wettbewerbsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 18 000 m2 und gliedert sich von der Aufgabenstellung in einen Realisierungs- und einen Ideenteil. Während im Realisierungsteil die Herstellung des neuen Ortszentrums mit Rathaus, Bürgerzentrum sowie Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) geplant ist, ist im Ideenteil beabsichtigt eine Zweifeld-Sporthalle zu bauen. Zudem sind im Gebiet zwei Parkplatzflächen unterzubringen.
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:Eine Bewerbung ist nur mit dem von der Ausloberin ausgegebenen formalisierten Bewerbungsbogen möglich. Der Bewerbungsbogen kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.buchdorf.net/neuemitteZum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer den o. g. Bewerbungsbogen verwendet und fristgerecht eingereicht hat.Den formalen Kriterien müssen die Bewerber, wenn sie zum Auswahlverfahren zugelassen werden wollen, ausnahmslos genügen.Geforderte Nachweise:— Ausgefüllter und von der Bietergemeinschaft rechtsverbindlich unterschriebener Bewerbungsbogen (Antrag auf Teilnahme am Wettbewerbsverfahren);— Erklärung, dass die Ausschlusskriterien des § 123 und § 124 GWB nicht bestehen (siehe Bewerbungsbogen);— Auskunft zu § 6 und § 46 (3), Ziff. 10 VgV (siehe Bewerbungsbogen);— Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch beigefügte Kopie der Eintragungsurkunde in die Architektenkammer (Architekt) und Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch beigefügte Kopie der Eintragungsurkunde in die Liste der Landschaftsarchitektenliste / Stadtplanerliste der jeweiligen Architektenkammer;— Kopie eines aktuellen Handelsregisterauszuges / Eintragung ins Partnerschaftsregister soweit erforderlich).Referenzprojekte des Bewerbers (Architekt); max. 2 Referenzen:Es können Referenzen von realisierten oder nicht realisierten Objekten von vergleichbarer Aufgabenstellung und Komplexität der Honorarzone IV der HOAI angegeben werden. Es werden auch Referenzprojekte gewertet, deren Projektbearbeitung länger zurückliegt als die in der VgV genannten 3 Jahre. Für die Referenzprojekte sind jeweils die im Vordruck „Referenzliste“ abgefragten Angaben zu machen. Bei Wettbewerbserfolgen oder Auszeichnungen ist das Jahr des Wettbewerbs bzw. der Zuerkennung der Auszeichnung anzugeben. Bei Referenzprojekten, deren Urheberschaft bei anderen liegt, sind die Urheber und der Anteil der eigenen Leistung anzugeben. Bewerbergemeinschaften geben an, welches Mitglied die Leistungen erbracht hat.Die Ausloberin wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem oder mehreren der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs (Realisierungsteil) notwendigen weiteren Planungsleistungen übertragen und zwar mind. die Leistungsphasen 2 – 5 (lt. HOAI 2013, § 34 Gebäude und Innenräume und § 38 Freianlagen) mit stufenweiser Beauftragung.Nachweise der Preisträger:Im anschließenden Verhandlungsverfahren müssen folgende Nachweise der Teilnahmeberechtigung und Eignung erbracht werden.Die Nennung und Beibringung der nachfolgenden, erforderlichen Eignungsnachweise hat – auf Verlangen der Ausloberin – erst im Zuge des Verhandlungsverfahrens, also nach Abschluss des Wettbewerbsverfahrens, zu erfolgen.Im Zuge der Einladung zum anschließenden Verhandlungsverfahren wird eine Eignungsprüfung derart durchgeführt, dass vom Gewinner die Vorlage (ggf. mit einer möglichen Eignungsleihe gem. § 47 VgV):Büro mit entsprechender Mitarbeiteranzahl (mind. 4 technische Mitarbeiter, inkl. Inhaber) — eines Nachweises über Umsatzerlöse von durchschnittlich mindestens 300 000 EUR (exkl. USt.) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;— eines Nachweises über eine aufrechte Berufshaftpflichtversicherung für Planerleistungen mit einer Mindestdeckungssumme von 500 000 EUR bzw. eine betreffende Deckungszusage einer Versicherung im Auftragsfall und— eines Nachweises über die erfolgreiche Abwicklung eines vergleichbaren Projektes in der Honorarzone IV gefordert wird.
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaBeruf angeben: Architekten in zwingender Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplanern.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.2) Art des WettbewerbsNichtoffenAnzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 16IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:Obel und Partner GbR – Freie Architekten BDA, Donauwörth mit Brugger Landschaftsarchitekten, AichachMORPHO-LOGIC, Architekten BDA Stadtplaner, München mit Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten, BockhornMETARAUM Architekten BDA, Stuttgart mit WGF Nürnberg Landschaftsarchitekten, NürnbergNbundm* architekten, neuburger, bohnert und müller, München mit OK Landschaft, Büro für Landschaftsarchitektur, MünchenDeffner Voitländer Architekten, Dachau mit Schegk Landschaftsarchitekten, HaimhausenStudio Dietzig für Architektur, München mit Hinnenthal Schaar Landschaftsarchitekten, MünchenIV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:— Formale Bedingungen (Vollständigkeit der Wettbewerbsleistungen; Programmerfüllung);— Städtebauliches Gesamtkonzept;— Gestaltung der öffentlichen Bereiche (Ortsplatz; Parkplatz);— Baugestaltung;— Funktionalität und gestalterische Qualität d. verschiedenen Nutzungsbereiche;— Wirtschaftlichkeit.
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder TeilnahmeanträgeTag: 31/08/2016Ortszeit: 14:00
IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte BewerberTag: 02/09/2016
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:Deutsch
IV.3) Preise und Preisgericht
IV.3.1) Angaben zu PreisenEs werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Für Preise und Anerkennungen stellen die Ausrichter als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 81 000 EUR (Netto) zur Verfügung.
IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3) FolgeaufträgeEin Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: jaIV.3.4) Entscheidung des PreisgerichtsDie Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: neinIV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:Prof. Martin Schirmer, Architekt, WürzburgProf. Werner Girsberger, Architekt, AugsburgSebastian Dellinger, Architekt, Greifenberg/MünchenWerner Eberle, Architekt, AugsburgAxel Lohrer, Landschaftsarchitekt, München1. Bgm. Georg VellingerGR Georg ReinerGR Xaver BoschGR Thomas Liebhäuser
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3) Zusätzliche Angaben
:Zuschlagskriterien Verhandlungsverfahren:40 % Wettbewerbsergebnis;25 % Organisation, Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals;20 % Umgang mit der Empfehlung des Preisgerichts;15 % Honorar, Nebenkosten und Umgang mit den durch die Auftraggeber vorgelegten Vertragsentwürfen.Voraussichtliche Terminkette:— Bewerbungsfrist (Posteingang): 31.8.2016,— Losentscheid: 2.9.2016,— Tag der Auslobung (Ausgabe der Unterlagen): 5.9.2016,— Schriftliche Rückfragen bis: 19.9.2016,— Rückfragen-Kolloquium: 30.9.2016,— Schriftliche Rückfragenbeantwortung: 5.10.2016,— Abgabetermin Planunterlagen: 18.11.2016,— Abgabetermin Modell: 25.11.2016,— Preisgerichtssitzung: 14.12.2016,— Ausstellungseröffnung: Im Anschluss.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von OberbayernMaximilianstraße 39München80538DeutschlandTelefon: +49 89/21762411E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.deFax: +49 89/21762847Internet-Adresse:www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von OberbayernMaximilianstraße 39München80538DeutschlandTelefon: +49 89/21762411E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.deFax: +49 89/21762847Internet-Adresse:www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 15 Tage nach Zustellung der Vergabeergebnisse.
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von OberbayernMaximilianstraße 39München80538DeutschlandTelefon: +49 89/21762411E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.deFax: +49 89/21762847Internet-Adresse:www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/07/2016

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen