Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubauten der Fachhochschule Ingolstadt , Ingolstadt/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des realisierten Projekts:
Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2003445
Tag der Veröffentlichung
27.10.1995
Aktualisiert am
01.09.2000
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Architekt*innen
Beteiligung
100 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
27.10.1995
Fertigstellung
06/1999

Juni 1999 – Fertigstellung des Projekts

Architekten:
Lotharmaria Keiner, Fürstenfeldbruck

Mitarbeit:
Herbert Sonnenberg · Detlev Schaefer
Franz Balda · Stefan Kratzert
Roland Pöppl · Arnd Rudolph
Leonhard Teichmann · Martin Wellnhofer
Cornelia Bader · Andreas Bode
Markus Brunnhuber

Landschaftsarchitekt:
Johann Berger, Freising
Mitarbeit: Gaby Erhard · Thorkild Wilckens

Fachplaner:
Statik: Ing. Büro Johann Grad, Ingolstadt
Ing. Büro Hans Tischner, Dachau
Lüftung und Klimatechnik: Nimbach Ingenieure, München
Heizung und Sanitärtechnik: Ing. Büro Koch · Frey · Donabauer, Ingolstadt
Elektro- und Lichttechnik: Ing. Büro Bamberger, Pfünz
Bauphysik: Ing. Büro Langkau, München

Bauherr:
Freistaat Bayern, vertreten durch das
Staatliche Hochbauamt Ingolstadt

Projektdaten:
Wettbewerbsdokumentation siehe Heft 12/1995
Plazierung des Wettbewerbsentwurfes: 1. Preis
Beginn Oktober 1996
Beginn Lehrbetrieb Oktober 1998
Einweihung Juni 1999
Grundstücksgröße 38.225 m2
Hauptnutzfläche 11.000 m2
Verglaste Fassadenfläche 10.800 m2
Bruttorauminhalt 91.427 m3
Gesamtbaukosten KG 2 – 7 DM 94,5 Mio.

Kommentar der Architekten
In den beiden Wettbewerbsprojekten – Städtebau Altstadt Ost und Realisierung Fachhochschule mußten im Prinzip widersprüchliche Zielvorstellungen gelöst werden.
Einerseits wollte man die Gelegenheit nutzen, den für Ingolstadt typischen grünen Festungsring an dieser wichtigen Stelle wieder mit dem Donauvorland zu verknüpfen und zu vervollständigen, andererseits sollte aber auf dem frei werdenden Grundstück kurzfristig eine neue und große Bildungsstätte geplant werden, langfristig Kongreßhotel, Multiplexkino, Museum und weitere Einrichtungen entstehen.
Die kompromißbeladene Problematik war nur lösbar mit einer intensiven Vernetzung von Gießereigelände und Fachhochschule einerseits und städtisches Leben förderndem Nutzungsangebot andererseits.

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis (*)

balda architekten GmbH, Fürstenfeldbruck

2. Preis

Architektin Angelika Hein-Hoefelmayr, München

3. Preis

Frese + Kleindienst Architekten, Nürnberg

4. Preis

Dohle + Lohse Architekten GmbH, Braunschweig

5. Preis

gmp Architekten von Gerkan · Marg und Partner, Aachen

Ankauf

Fritsch + Tschaidse Architekten GmbH, München

Ankauf

Fred Angerer · Tilman Probst, München

Ankauf

Steidle Architekten GmbH, München

Ankauf

Bau Werk Stadt Jürgen Gruber · Karl F. Köder, Stuttgart

Ankauf

Andreas Ruf, München
Verfahrensart
Realisierungswettbewerb

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen