Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Neubau einer Zweifeldsporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule
  • Neubau einer Zweifeldsporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule
  • Neubau einer Zweifeldsporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule
  • Neubau einer Zweifeldsporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule
  • Neubau einer Zweifeldsporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd

Neubau einer Zweifeldsporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule , Karlsruhe/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2031707
Tag der Veröffentlichung
25.05.2021
Aktualisiert am
05.01.2022
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften bzw. Teams aus Architektt*innen und Tragwerksplaner*innen
Beteiligung
18 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
21.06.2021
Abgabetermin
02.11.2021
Preisgerichtssitzung
17.12.2021

1. Preis

Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg
Martin Sieckmann · Johannes Walther
ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
Henning Klattenhoff · Andreas Wemmer
Mitarbeit: Gonzalo Torres · Shara Ibrahim
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg
  • 1. Preis Sieckmann Walther Architekten PartG mbB, Hamburg · ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Hamburg

2. Preis

BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil
Ralf Thom · Stefan Popp
Mayer-Vorfelder und Dinkelacker, Sindelfingen
Jochen Salmen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen
  • 2. Preis BJW Architekten Broghammer.Jana.Wohlleber Part mbB, Zimmern ob Rottweil · Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Sindelfingen

Anerkennung

Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg
Christoph Kuhn · Thomas Lehmann
Mitarbeit: Daniel Lenz · Julian Schmidt
imagine structure GmbH, Frankfurt
Matthias Michel
Mitarbeit: Katrien Stühlmeyer-Groothues
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt
  • Anerkennung Kuhn Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg · imagine structure GmbH, Frankfurt

Anerkennung

architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
Stefan Nessler · Silke Hüntrup · Sebastian Wünsch

Mitarbeit: Nina Moritz · Lina Hufnagel
Hung Nam Ly · Konstantin Jerbek · Veit Ruser
PIRMIN JUNG Deutschland GmbH
Tobias Götz · Tobias Riehle

SEF Ingenieurgesellschaft mbH
Andreas Kreiner

bender + urich gmbh & co. kg
Martin Mohrlock

ee concept gmbh
Sandra Dubslaff
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe
  • Anerkennung architekturbüro ruser + partner mbb, Karlsruhe

Anerkennung

schlude ströhle richter architekten, Stuttgart
Jörg Richter
Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
Wolfgang Kleinrath

Mitarbeit: Karin Hauser · Vinai Silo

TGA: F. Awater
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
  • Anerkennung schlude ströhle richter architekten, Stuttgart · Kleinrath Bauingenieure, Schwäbisch Gmünd
Verfahrensart
Planungswettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Auf dem Areal der Südendgrundschule/ Kimmelmannschule in der Südweststadt Karlsruhe befinden sich derzeit zwei Turnhallen aus den 60er Jahren. Die Hallen entsprechen nicht mehr den funktionalen und technischen Anforderungen an heutige Einfachsporthallen und erfüllen darüber hinaus nicht den Anforderungen an die Barrierefreiheit. Trotz des Gebots der Stadt Karlsruhe wann immer möglich, Bausubstanz zu erhalten und die Modernisierung dem Neubau vorzuziehen, wurde nach intensiver Prüfung entschieden, sie abzubrechen und an gleicher Stelle durch eine neue Zweifeldsporthalle zu ersetzen.
Die neue Sporthalle ist von zwei direkt angrenzenden denkmalgeschützten Hausmeisterhäusern eingefasst.
Da die Schulhoffläche sehr begrenzt ist, soll das Dach der neuen Halle diese Funktion aufnehmen und für eine aktive Nutzung mitgestaltet werden. Daher muss die Sporthalle teilweise ins Erdreich abgesenkt werden.
Für die Zweifeldsporthalle wird von einer Bruttogeschossfläche von ca. 2100 m² ausgegangen.
Der Planungswettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb findet im Rahmen der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) statt.
Im Anschluss an den Wettbewerb finden Verhandlungsgespräche mit den Preisträgern (Architekturbüros) statt.
Dem Thema der Nachhaltigkeit wird besondere Bedeutung beigemessen.
Mit dem ausgelobten Wettbewerb wird ein Gesamtentwurf gesucht, der den konstruktiven, räumlichen und städtebaulichen Anforderungen gerecht wird.

Preisrichter*innen
Prof. Peter Fierz, Architekt, Basel (Vors.)
Petra Scheuerer, Schul- und Sportamt, Stadt Karlsruhe (Vertretung Herr Frisch)
Liza Heilmeyer, Architektin, Stuttgart
Prof. Katja Knaus, Architektin, Stuttgart; Akademie der Bildenden Künste, München
Prof. Dr.-Ing. Robert Pawlowski, HKA, Karlsruhe
Frank Rieß, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft, Stadt Karlsruhe
Prof. Anne Sick, Leiterin Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft, Stadt Karlsruhe

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die Arbeit des 1. Preises weiter zu bearbeiten - unter Berücksichtigung der in der Beurteilung aufgeführten Punkte.
21/05/2021    S98
Deutschland-Karlsruhe: Dienstleistungen von Architekturbüros
2021/S 098-258357
Wettbewerbsbekanntmachung
Rechtsgrundlage:Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Stadt Karlsruhe
Postanschrift: Zähringerstraße 61
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE122 Karlsruhe, Stadtkreis
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft
E-Mail: paul.feldkamp@hgw.karlsruhe.de
Telefon: +49 721133-2673
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.karlsruhe.de

I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: vergabeportal-bw.de/Satellite/notice/CXRAYYLYYBD/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: vergabeportal-bw.de/Satellite/notice/CXRAYYLYYBD

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

SSK – Neubau Sporthalle Südendgrundschule/Kimmelmannschule
Referenznummer der Bekanntmachung: 21_0201a

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

II.2) Beschreibung


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

Auf dem Areal der Südendschule/Kimmelmannschule in der Südweststadt Karlsruhe gibt es derzeit 2 Einfeldsporthallen.
Die Hallen sollen abgebrochen und an gleicher Stelle durch eine neue Zweifeldsporthalle ersetzt werden. Die neue Sporthalle ist in 2 direkt angrenzende denkmalgeschützte Hausmeisterhäuser eingefasst. Die Schulhoffläche ist sehr begrenzt. Das Dach der neuen Halle soll diese Funktion aufnehmen und für eine aktive Nutzung mitgestaltet werden. Daher muss die Sporthalle teilweise ins Erdreich abgesenkt werden.
Für die Zweifeldsporthalle wird von einer Bruttogeschossfläche über ca. 2 100 m2 ausgegangen.
Der Planungswettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb findet im Rahmen der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) statt.
Im Anschluss an den Wettbewerb finden Verhandlungsgespräche mit den Preisträgern (Architekturbüros) statt.
Mit dem ausgelobten Wettbewerb wird ein Gesamtentwurf gesucht, der den räumlichen und städtebaulichen Anforderungen gerecht wird.
Dem Thema der Nachhaltigkeit wird besondere Bedeutung beigemessen.
Der Planungswettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb findet im Rahmen der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) statt.
Die Bauwerkskosten der Kostengruppen 300 + 400 sind mit ca. 5,1 Mio. EUR netto geschätzt.
Die Beauftragung der Planung erfolgt voraussichtlich im März 2022.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Für die Vergabe von Architektenleistungen nach HOAI § 33 für die oben genannte Bauaufgabe wird ein Vergabeverfahren (VgV) mit nichtoffenem Planungswettbewerb nach (RPW 2013) durchgeführt. Die Vergabe der Leistungen des Tragwerkplaners ist nicht Teil des VgV-Verfahrens, da sich der Auftragswert unter der festgelegten Schwelle bewegt.
Die Auswahl der Teams für den Planungswettbewerb erfolgt durch das vorgeschaltete Auswahlverfahren. Für den Wettbewerb werden 16 Teams aus Architekten und Tragwerksplanern nach den unten genannten Kriterien des Bewerber- und Auswahlverfahrens ausgewählt. 20 Teams werden zur Teilnahme am Planungswettbewerb (RPW) aufgefordert. Davon sind 4 Teams vorab gesetzt. Bei mehr als 16 qualifizierten Teams entscheidet das Los.
(Siehe Bewerbungsunterlagen zum Download):
Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich interdisziplinäre Teams (unabhängig der gewählten Rechtsform), bestehend aus Architekten und Tragwerksplanern.
Von allen Teams, die die formalen Kriterien des Teilnahmewettbewerbs ausnahmslos erfüllen, werden die eingereichten Referenzprojekte durch ein Auswahlgremium bewertet.
Architekten:
Die Architekten bewerben sich mit 2 Referenzprojekten. Für das Referenzprojekt 1 werden maximal 3 für das Referenzprojekt 2 max. 2 Punkte vergeben. Somit sind in der Bewertung maximal 5 Punkte erreichbar.
Erreicht ein Team 3 von 5 Punkten, so hat es sich zur Teilnahme am Wettbewerb qualifiziert.
Tragwerksplaner:
Die Tragwerksplaner müssen sich nicht durch Referenzprojekte qualifizieren, sondern (je nach gewählter Rechtsform der Zusammenarbeit) lediglich mindestens unter „Teilnahmeerklärung“ mitzeichnen.
Mehrfachbewerbungen, etwa Bewerbungen sowohl als Einzelbewerber als auch als Mitglied einer Bewerbergemeinschaft, führen zum Ausschluss der Angebote, wenn hierdurch der Geheimwettbewerb nicht mehr gewährleistet ist.

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Teilnahme berechtigt sind ausschließlich Architekten im Team (unabhängig der Rechtsform) mit Tragwerksplanern.
Für Architekten gilt:
Die Anforderungen sind erfüllt bei natürlichen Personen, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung „Architekt“ zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ gewährleistet ist.
Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser/die Verfasserin der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
Für das Hinzuziehen von weiteren Fachplanern gelten keine besonderen Teilnahmebedingungen.


Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.2) Art des Wettbewerbs

Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 20

IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:

1. Broghammer Jana Wohlleber, Zimmern ob Rottweil mit TWP MVD-Plan, Sindelfingen
2. Scholl Architekten Stuttgart mit TWP Helber & Ruff, Ludwigsburg
3. Cheret Bozic Architekten Stuttgart mit TWP Büro für Baukonstruktionen, Karlsruhe
4. Rossmann + Partner Architekten Karlsruhe mit TWP Ingenieurgruppe Bauen, Karlsruhe

IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Folgende Kriterien werden bei der Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten angewendet:
— Städtebauliche und freiraumplanerische Einbindung und Qualität,
— Funktion und Organisation,
— Gestaltung,
— Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit,
— Tragwerksplanerische Konzeption.

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge

Tag: 21/06/2021
Ortszeit: 12:00

IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 27/07/2021

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

Deutsch

IV.3) Preise und Preisgericht


IV.3.1) Angaben zu Preisen

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:
Die Ausloberin stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von insgesamt 52 000 EUR (netto) zur Verfügung. Die Ermittlung der Preise basiert auf HOAI und setzt sich zusammen aus Gebäude (Architekt) mit 70 % und Tragwerksplanung mit 30 %.
Die Aufteilung der Preise und Anerkennungen ist wie folgt vorgesehen:
— 1. Preis: 18 000 EUR,
— 2. Preis: 11 000 EUR,
— 3. Preis: 8 000 EUR,
— 4. Preis: 5 000 EUR,
— Anerkennungen: 10 000 EUR.
Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme sowie die Aufteilung der Preise und Anerkennungen wie oben genannt, abweichend aufteilen.

IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:


IV.3.3) Folgeaufträge

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja

IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

Prof. Anne Sick (Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft)
Prof. Fierz
Prof. Katja Knaus
Liza Heilmeyer
Prof. Dr. Robert Pawlowski
Bürgermeister Daniel Fluhrer
Joachim Frisch (Schul-und Sportamt)

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:
Für die Bewerbung sind ausschließlich die Bewerbungsunterlagen, die unter vergabeportal-bw.de/Satellite/notice/CXRAYYLYYBD erhältlich sind, zu verwenden.
Termine:
— Abgabe Bewerbung: 21.6.2021, 12.00 Uhr,
— Ausgabe Auslobung: 27.7.2021,
— Abgabe Wettbewerb: 2.11.2021, 12.00 Uhr,
— Sitzung Preisgericht: 17.12.2021.
Die Ausloberin wird einen der Preisträger (Team aus Architekten und Tragwerksplanern), unter Berücksichtigung der Empfehlung des Preisgerichts, mit den Leistungen für die Objektplanung:
(Abschnitt 1. Gebäude und raumbildende Ausbauten) gemäß HOAI § 33 LPH 2-9 (stufenweise) vorbehaltlich gemeinderätlicher Entscheidungen beauftragen.
Folgende Kriterien stellen die Zuschlagskriterien gemäß § 58 VgV (Architekturbüros) dar:
— Wettbewerbsergebnis 55 %,
— Weiterentwicklung des Wettbewerbsergebnisses 5 %.
Vorstellung des Büros:
— Projektleiter, Projektteam 15 %,
— Vorgehens- und Arbeitsweise 10 %,
— Honorarvorstellung 15 %.
Die Preisträger/Preisträgerinnen verpflichten sich im Falle einer Beauftragung die weitere Bearbeitung zu übernehmen.
Bekanntmachungs-ID: CXRAYYLYYBD

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Karl-Friedrich-Straße 17
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721926-4049
Fax: +49 721926-3985
Internet-Adresse: www.rp.baden-wuerttemberg.de

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

17/05/2021

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen