Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Heid Heid Architekten, Fürth
  • 1. Preis: Heinz Eck, Bad Tölz
  • 3. Preis: Auer Weber, Stuttgart
  • Anerkennung: Schwinde Architekten Partnerschaft, München

Neubau Sportcamp Nordbayern (SCNB) , Bischofsgrün/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2014534
Tag der Veröffentlichung
16.12.2016
Aktualisiert am
01.06.2017
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Bewerbergemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
Apleaona Bauperformance GmbH, München
Abgabetermin Pläne
30.03.2017
Abgabetermin Modell
05.04.2017
Preisgerichtssitzung
06.04.2017

1. Preis

Heid + Heid Architekten, Fürth
Volker Heid · Wolfram Heid
Mitarbeit: Thomas Strätz · Jörg Falk
Rahen Tauweg · Sarah Bauer · Florian Haller
Roman Boon · Gühler Yildiz
Landschaftsarchitekt Bernhard Lorenz, Nürnberg
Bernhard Lorenz
  • 1. Preis: Heid Heid Architekten, Fürth
  • 1. Preis: Heid Heid Architekten, Fürth
  • 1. Preis: Heid Heid Architekten, Fürth
  • 1. Preis: Heid Heid Architekten, Fürth
  • 1. Preis: Heid Heid Architekten, Fürth

1. Preis

Heinz Eck, Bad Tölz
köhler architekten + beratende Ingenieure GmbH, Gauting
Heinz Eck · Simon Winter · Horst Kübert
Mitarbeit: Luis Lavilla · Kai Klingenstein
Florian Matthias · Laura Fleischhacker
L.Arch.: J. Eckert · St. Grimm · A. Valente
Modell: Peter Corbishley
Perspektive: Denis Shikalov
  • 1. Preis: Heinz Eck, Bad Tölz
  • 1. Preis: Heinz Eck, Bad Tölz
  • 1. Preis: Heinz Eck, Bad Tölz
  • 1. Preis: Heinz Eck, Bad Tölz
  • 1. Preis: Heinz Eck, Bad Tölz

3. Preis

Auer Weber, Stuttgart
Prof. Fritz Auer · Jörn Scholz
Mitarbeit: Denise Steegmüller · Simon Malarte
Luva Menghini · Stefan Niese · Sarah Sojka
Modell: Bela Berec
grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising
Jürgen Huber
  • 3. Preis: Auer Weber, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber, Stuttgart

Anerkennung

Schwinde Architekten Partnerschaft, München
Peter Schwinde
Mitarbeit: Lukas Rückauer
TGA: Ing. Büro Rabenstein, Bischofsgrün
realgrün Landschaftsarchitekten, München
Wolf D. Auch
  • Anerkennung: Schwinde Architekten Partnerschaft, München
  • Anerkennung: Schwinde Architekten Partnerschaft, München
  • Anerkennung: Schwinde Architekten Partnerschaft, München
Verfahrensart
Offener zweistufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 7 Teilnehmern sowie 6 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) plant im Fichtelgebirge den Neubau des Sportcamps Nordbayern.
Das Sportcamp Nordbayern hat für den BLSV und die gesamte Region Nordbayern eine herausragende Bedeutung und stellt maßgeblich die Weichen für einen auch künftig funktionierenden Sport- und Schulungsbetrieb in Nordbayern. Das Sportcamp soll dem Breitensport ebenso wie dem Leistungssport die regionale Infrastruktur für ein- und mehrtägige Trainingslager und Lehrgänge bieten.
Das Grundstück von etwa 52.000 m2 befindet sich im südlichen Ortsteil von Bischofsgrün zwischen der Sportanlage des örtlichen Fußballvereins und dem Tennisclub Bischofsgrün. Die drei sanierungsbedürftigen Tennisplätze des Ortsclubs sind ebenfalls in das Konzept mit einzubeziehen. Von dem nach Süden hin beginnenden Wald stehen 7.800 m2 für die Integration eines pädagogischen Seilgartens zur Verfügung. Der BLSV plant den Neubau des Sportcamps Nordbayern mit 29 Vierbettzimmern, 21 Dreibettzimmern sowie 60 Doppelzimmern (jeweils mit eigenem Bad/WC). Die Zimmer werden den heutigen Anforderungen einer zeitgemäßen Unterbringung gerecht. Neben den gastronomischen Einrichtungen (Küche u. Restauration/Bewirtung) sind auch Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie Seminar- und Gruppenräume zu errichten.
Als Sporteinrichtungen sind eine Dreifeld-Sporthalle mit Fitnessraum sowie ein Kunstrasenspielfeld in Normabmessungen geplant. Ein Regenerationsbereich mit Sauna sowie Praxis- und Massageraum ist ebenfalls enthalten. Drei Tennisplätze (Sanierung Bestand), eine Dreifeld-Beachvolleyballanlage, Kletter- und Boulderwand (indoor und outdoor), ein pädagogischer Niederseilgarten, Slackline- Anlagen realisiert werden.
Die Bruttogeschossfläche beträgt ca. 9.000 m2 die zur Verfügung stehende Grundstücksfl.che beträgt ca. 52.000 m2 zzgl. des Nutzungsrechtes am Rasenspielfeld des Ortsklubs mit etwa 6.500 m2.

Competition assignment
The BLSV is planning the Sportscamp Nordbayern on a plot with 52.000 m2 between local sports clubs in Bischofsgrün, including three existing tennis courts in need of repair. 7.800 m2 of the nearby forest can be used as a ropes course. The new sportscamp (9.000 m2 GFA) shall include 29 four-bed rooms, 21 triple rooms and 60 double rooms, gastronomic and leisure facilities, seminar and group rooms and various sports facilities (indoor and outdoor).

Fachpreisrichter
Prof. Ludwig Wappner, München (Vors.)
Prof. Gerd Aufmkolk, Nürnberg
Peter Aumann, PMA Projektmanagement
Aumann, Sauerlach
Marion Resch-Heckel, Bayreuth

Sachpreisrichter
Jörg Ammon, BLSV, München
Werner Lechner, BLSV, München
Stephan Unglaub, Bürgermeister Bischofsgrün

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, einem der Verfasser der mit dem 1. Preis ausgezeichneten Arbeiten die weiteren Planungsleistungen zu übertragen.
13/12/2016    S240    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren  Deutschland-Bischofsgrün: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden2016/S 240-437828WettbewerbsbekanntmachungRichtlinie 2014/24/EU
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber
I.1) Name und Adressen
Gemeinde BischofsgrünJägerstraße 9Bischofsgrün95493DeutschlandKontaktstelle(n): Gemeinde BischofsgrünTelefon: +49 92769260920E-Mail: buergermeister@bischofsgruen.bayern.deNUTS-Code: DE246Internet-Adresse(n):Hauptadresse: www.bischofsgruen.de
I.2) Gemeinsame Beschaffung
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.staatsanzeiger-eservices.deWeitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle: Bilfinger Bauperformance München GmbHPaul-Heyse-Straße 28München80336DeutschlandKontaktstelle(n): Hr. BertschTelefon: +49 89548889970E-Mail: blsv.bauperformance@bilfinger.comNUTS-Code: DE212Internet-Adresse(n):Hauptadresse: www.bauperformance.bilfinger.comAngebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift: Bilfinger Bauperformance München GmbHPaul-Heyse-Straße 28München80336DeutschlandTelefon: +49 89548889970E-Mail: blsv.bauperformance@bilfinger.comNUTS-Code: DE212Internet-Adresse(n):Hauptadresse: www.bischofsgruen.de
I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach VGV 2016 i. V. m RPW 2013: Neubau Sportcamp Nordbayern, 95493 Bischofsgrün.
II.1.2) CPV-Code Hauptteil
71221000
II.2) Beschreibung
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Der Bayerische Landes-Sportverband plant im Fichtelgebirge den Neubau des Sportcamps Nordbayern mit ca. 50 Mehr-, 60 Doppelzimmern, gastronomischen Einrichtungen (Küche u. Restauration), Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie Seminar- und Gruppenräume, zu errichten. Als Sporteinrichtung ist eine Dreifeldsporthalle mit Fitnessraum, ein Kunstrasenspielfeld sowie ein Regenerationsbereich enthalten. Die Bruttogesamtfläche beträgt ca. 9 000 m2, die zur Verfügung stehende Grundstücksfläche (inkl. Außenanlagen; u. a Sportplatz Bestand 6 500 m2) beträgt ca. 58 000 m2. Der Baukostenrahmen (KG 300 und KG 400) liegt bei ca. (netto) 12 500 000 EUR (zzgl. Budgetansatz KG 500 ca. ca. 1 500 000 EUR, netto).Wettbewerbsgegenstand: ganzheitl. Konzept/Vorentwurf, architektonische Objekt- und Freianlagenplanung inkl. Sportanlagen.Wettbewerbsart und -verfahren: einphasiger, nichtoffener Realisierungswettbewerb.Auslobungsstelle: Gemeinde Bischofsgrün.
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:Grundlagen:Der Wettbewerb wird als zweistufiger, nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 mit mind. 13 Teilnehmern und vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren in Form eines kombinierten Auswahl- und Losverfahrens ausgeschrieben. Neben 6 bereits ausgewählten Teilnehmer werden mind. 7 Bewerber als Wettbewerbsteilnehmer zugelassen. Die Bewerbungen bestehend aus dem Teilnahmeantrag mit den darin geforderten Nachweisen sind in einem verschlossenen Umschlag DIN A 4 mit Angabe des Kennwortes „Realisierungswettbewerb Neubau Sportcamp Nordbayern“ bei der vorherigen genannten Adresse des Auftraggebers einzureichen.Die erste Stufe des Verfahrens beschränkt sich auf den Teilnahmewettbewerb (Prüfung nach Auswahlkriterien). Für die Wettbewerbsphase (2. Stufe des Verfahrens) werden bis zu 18 teilnehmende Büros, die nicht aufgrund der formalen Kriterien o. der Nichterfüllung der Auswahlkriterien ausgeschlossen werden, ausgewählt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch eine externe Fachbegleitung. Werden mehr Teilnahmeanträge als 18 mögliche Teilnehmer am Wettbewerb abgegeben, erfolgt eine Auswahl durch ein Losverfahren unter Aufsicht einer unabhängigen Rechtsperson.Auswahlkriterien:— Fristgerechte Bewerbung mittels unterschriebenem und vollständig ausgefülltem Teilnahmeantrag.— Nachweis über die technische und berufliche Leistungsfähigkeit nach § 46 VgV: Zwingende Bewerbergemeinschaft aus Architekt(in)-Objektplaner und Architekt(in)-Freianlagenplaner bzw. Bewerbung eines Planungsbüros, dass beide Bereiche abdeckt. Einzelne Bewerber die nicht beide Fachbereiche (Objekt- und Freianlagenplanung) abdecken, werden am Teilnahmeverfahren nicht berücksichtigt. Der Nachweis des Projektleiters zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt/-in“ gem. Art.1 Abs. 1 oder Art.2 BauKaG ist als Kopie vorzulegen.— Nachweis eines Referenzprojekts der selben Honorarzone (III) welches durch den Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft in mind. Leistungsphase 2-8 nach § 34 HOAI in den letzten 8 Geschäftsjahren (2008-2015) geplant, ausgeschrieben und überwacht wurde.Eignungskriterien (geltend nur für Teilnehmer am Zuschlagsverfahren):— Nachweis der persönliche Lage des Bewerbers: Nachweis über die Bürogröße > 8 Personen in den letzten 3 Geschäftsjahren. Diesbezüglich ist eine Eignungsleihe nach § 47 VgV möglich (eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieses Unternehmens ist dann vorzulegen).— Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit (Nachweis nach § 45 VgV Abs. 4 (2): Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 3 000 000 EUR für Personenschäden und 3 000 000 EUR für Sachschäden. Vorlage des Nachweises der bestehenden Versicherung oder eine Bestätigung der Versicherung über die Versicherbarkeit im Auftragsfall muss als Kopie eingereicht werden. Diese darf nicht älter sein als 1.1.2016.Wichtige Hinweise:— Die Wettbewerbssprache ist Deutsch.— Den Wettbewerbsteilnehmern werden im Internet unter www.staatsanzeiger-eservices.de die entsprechenden Unterlagen zum Herunterladen (digital, uneingeschränkt, kostenfrei) bereitgestellt.— Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, die vorliegenden digitalisierten Daten und Pläne nur für die Beteiligung am Wettbewerb zu nutzen.— Inhalt und Umfang der zur Verfügung gestellten, projektspezifischen Unterlagen können sich bis zum Tag des Uploads (geringfügig) ändern.— Die Erfüllung der Eignungskriterien ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Verhandlungsverfahren.— Ausgeschlossen von der Teilnahme am Wettbewerb sind Personen, die infolge ihrer Beteiligung an der Auslobung oder Durchführung des Wettbewerbes bevorzugt sein oder Einfluss auf die Entscheidung des Preisgerichts nehmen könnten. Das Gleiche gilt für Personen, die sich durch Angehörige oder ihnen wirtschaftlich verbundene Personen einen entsprechenden Vorteil oder Einfluss verschaffen können. Teilnahmehindernisse sind in der RPW 2013, § 4 Abs. (2) beschrieben.
III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaBeruf angeben: Zwingende Bewerbergemeinschaft aus Architekt-/in und Landschaftsarchitekt/-in (gem. Art.1 Abs. 1 oder Art.2 BauKaG) bzw. Bewerbung eines Planungsbüros, das beide Bereiche abdeckt.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.2) Art des WettbewerbsNichtoffenMindestzahl: 13Höchstzahl: 18IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:Eck-Hogaplan, Bad Tölz mit Köhler Architekten und Ingenieure, GautingDiezinger Architekten GmbH, Eichstätt mit Adler & Olesch Landschaftsarchitekten GmbH, NürnbergBaurconsult Architekten Ingenieure GbR, Haßfurt mit Ahner Brehm Ingenieurbüro für Landschafts- und Freiraumplanung, Königs WusterhausenHeid + Heid Architekten BDA Part mbB, Fürth mit Bernhard Lorenz Landschaftsarchitekten, NürnbergAuer Weber Architekten BDA, München mit Landschaftsarchitekten Grabner Huber Lipp, FreisingHetterich Architekten BDA mit Kaiser+Juritza Landschaftsarchitekten und Ingenieure, WürzburgIV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:Ziel des Wettbewerbs ist die Auswahl eines realisierbaren Entwurfs, der sich auf überzeugende Weise mit den hohen baulichen, architektonischen und funktionalen Ansprüchen des Ortes auseinandersetzt.Die eingereichten Wettbewerbsarbeiten werden beispielhaft anhand folgender Kriterien beurteilt, wobei die dargestellte Reihenfolge nicht als Wertung oder Gewichtung zu betrachten ist:— Städtebauliche und freiräumliche Qualität;— Architektonische und gestalterische Qualität;— Funktionales Konzept;— Erfüllung des Raumprogramms;— Ökologie und Nachhaltigkeit;— Wirtschaftlichkeit.Die genaue Anzahl, Art und Gewichtung der Kriterien zur Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom Preisgericht festgelegt und im Auslobungstext aufgeführt.
IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder TeilnahmeanträgeTag: 10/01/2017Ortszeit: 10:00IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte BewerberTag: 17/01/2017IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:DeutschIV.3) Preise und PreisgerichtIV.3.1) Angaben zu PreisenEs werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Gesamtpreissumme: 125.000 EUR netto. Die Aufteilung (EUR netto) ist wie folgt vorgesehen:1. Preis: 65 000;2. Preis: 35 000;3. Preis: 16 000;Es werden 3 Anerkennungen á 3 000 EUR ausgegeben.Das Preisgericht ist berechtigt,die Verteilung der Wettbewerbssumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen.IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:Keine.IV.3.3) FolgeaufträgeEin Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: jaIV.3.4) Entscheidung des PreisgerichtsDie Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: neinIV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:Prof. Dipl. Ing. Ludwig Wappner, 1. FachpreisrichterProf. Dipl. Ing. Gerd Aufmkolk, Landschaftsarchitekt, 2. FachpreisrichterDipl.-Ing. Peter Aumann, PMA Projektsteuerung, Architekt, 3. FachpreisrichterDipl.-Ing. Marion Resch-Heckel, Architektin, 4. FachpreisrichterinJörg Ammon, BLSV Vizepräsident, 1. SachpreisrichterWerner Lechner, BLSV Sprecher Wirtschaftsrat, 2. SachpreisrichterStephan Unglaub, Bürgermeister Bischofsgrün, 3. Sachpreisrichter
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3) Zusätzliche Angaben
:Ausgaben Unterlagen (Wettbewerb) geplant: ca. 19.1.2017;Abgabe Pläne und Modelle geplant: ca. 30.3.2017;Datum Preisgerichtssitzung geplant: 6.4.2017.Der Auslober verpflichtet sich, bei Beauftragung unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichtes die für die Umsetzung des Entwurfs notwendigen Planungsleistungen mind. bis zur abgeschlossenen Werkplanung zu übertragen (Objektpl. Gebäude u. Freiflächen), gem. § 34 HOAI mind. die LPh 2-5 und gem. § 38 HOAI mind. LPh 2,3 und 5; LPh 4 nach Bedarf. Eine Beauftragung der LPh 6-9 wird in Aussicht gestellt. Die Beauftragung erfolgt stufenweise, sowie unter Vorbehalt der abschnittsweisen Realisierung. Die Beauftragung erfolgt nach sich an den Wettbewerb anschließendem Verhandlungsverfahren mit den ersten drei Preisträgern.Der Auslober des Wettbewerbs ist die Gemeinde Bischofsgrün.Auftraggeber im Auftragsfall ist der BLSV oder einer seiner Tochtergesellschaften.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer NordbayernPromenade 27Ansbach91522DeutschlandTelefon: +49 981531277E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.deFax: +49 981531837
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Fristregelung des § 160 Abs.3 Nr. 4 des GWB wird ausdrücklich hingewiesen. Danach ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfverfahrens unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des AG, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Gemeinde BischofsgrünJägerstraße 9Bischofsgrün95493DeutschlandTelefon: +49 92769260920E-Mail: buergermeister@bischofsgruen.bayern.de
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/12/2016

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen