Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau Mensa, Campus Garching , Garching/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012709
Tag der Veröffentlichung
22.10.2012
Aktualisiert am
12.12.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
36 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
29.12.2011
Abgabetermin Pläne
04.06.2012
Abgabetermin Modell
11.06.2012
Preisgerichtssitzung
31.07.2012
Preisgerichtssitzung Überarb.
15.10.2012

1. Preis

meck architekten, München
lohrer.hochrein Landschaftsarchitekten, München

3. Preis

Burger Rudacs Architekten, München
OK Landschaft, München
Andreas Kicherer

3. Preis

Auer Weber Architekten, München
Latz + Partner LandschaftsArchitekten Stadtplaner bdla , Kranzberg

Anerkennung

Ferdinand Heide Architekt, Frankfurt am Main

Anerkennung

Staab Architekten GmbH, Berlin
Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Verfahrensart
nicht offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Mit mehr als 5.000 Beschäftigten und über 10.000 Studierenden ist das Hochschul- und Forschungsgelände Garching im Norden von München eines der größten Zentren für Wissenschaft, Forschung und Lehre in Deutschland. Um das Gewicht und den Ruf des Forschungsstandortes Garching weiter zu stärken, sind der Ausbau und die Gestaltung von „weichen“ Infrastrukturangeboten bedeutsam. Die Hochschulgastronomie des Studentenwerks München leistet hierzu einen unverzichtbaren Beitrag. Leider ist aber, nach 34 Jahren Betrieb, die Mensa der TUM auf dem Campus Garching am Ende Ihrer Lebensdauer angekommen. Weder betriebliche noch wirtschaftliche Gesichtspunkte sprachen für den Erhalt und die Sanierung des Bestandes.
Gegenstand des Wettbewerbs ist deshalb die Planung einer Mensa für die Produktion von ca. 7.300 Essen pro Tag. Insbesondere erwartet sich der Auslober die Schaffung von hochmodernen Produktionsbereichen für die Essenszubereitung mit optimalen Bedingungen für die Ver- und Entsorgung. Daneben steht gleichrangig die Schaffung von offenen, hellen und einladenden öffentlichen Räumen, die in derselben Weise der Essensaufnahme, der Kommunikation und als Treffpunkt für Studenten dienen. Die Mensa ist damit ein zentraler Fokuspunkt auf dem Campus. Es wird zu diesem Zweck ein innovativer Planungsansatz gesucht, der durch seine Architektur die Mensa in das Gesamtgefüge des Campus gemäß ihrer zentralen Aufgabe bestmöglich integriert. Hierbei ist es dem Auslober auch wichtig, überzeugende Lösungen für die Nachbarschaft mit dem ebenfalls als zentralem Baustein wichtigen Gebäude des „Institute for Advanced Study“ (IAS) der TUM zu erhalten.

Competition assignment
The university and research facilities in Garching with more than 5.000 staff and over 10.000 students is one of the largest centres for science and research in Germany.
To further enhance Garching as centre of research so-called ”soft“ infrastructure facilities have to be provided, such as the catering for the university by the Studentenwerk Munich. After 34 years of operation the canteen of the Campus Garching had come to an end, because neither operational nor commercial factors support the preservation or reconstruction of the existing facility.
The object of the competition is the planning of a canteen which caters for about 7.300 meals per day. The client is looking for the creation of state of the art production sectors for the preparation of food and optimal conditions for supply and disposal. The new spaces have to be open, bright and inviting, because the canteen is a central communication point within the campus. An innovative planning approach shall architecturally integrate the canteen with the campus complex and shall provide convincing solutions for the neighbourhood with the Institute for Advanced Study, which is a key building as well.

Fachpreisrichter
Josef P. Meier-Scupin, München (Vors.)
Prof. Hannelore Deubzer, München
Gero Hoffmann, Staatl. Bauamt München 2
Stefanie Jühling, München
Jörg Moser, München
Prof. Meinrad Morger, Basel
Prof. Peter Pfab, Ob. Baubehörde, München

Sachpreisrichter
Manfred Clermont, Bayer. Staatsministerium der Finanzen
Hannelore Gabor, 1. Bgm., Stadt Garching
Tobias Grau, Studentenwerk München
Albert Berger, Kanzler, TU München
Dr. Ulrike Kirste, Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht, Studentenwerk München

Preisgerichtsempfehlung
Zur weiteren Bearbeitung empfiehlt das Preisgericht dem Auslober einstimmig den ersten Preis.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen