Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Neubau Kita Wolfswiesen
  • Neubau Kita Wolfswiesen
  • Neubau Kita Wolfswiesen
  • Neubau Kita Wolfswiesen
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • Anerkennung: Franke Seiffert Architekten, Stuttgart
  • 1. Preis: Schoener und Panzer Architekten, Leipzig
  • 2. Preis: Hettich Architekten, Sindelfingen

Neubau Kita Wolfswiesen , Gechingen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2026766
Tag der Veröffentlichung
11.06.2019
Aktualisiert am
10.01.2020
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG - mit GATT-Beteiligung
Teilnehmer
Architekten*innen und Landschaftsarchitekt*innen
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart
Bewerbungsschluss
05.07.2019 23:59
Abgabetermin Pläne
07.11.2019
Abgabetermin Modell
14.11.2019
Preisgerichtssitzung
12.12.2019
Ausstellung
27.-31.01.2020

1. Preis

Schoener und Panzer Architekten, Leipzig
Michael Schoener
Panzer & Oberdörfer Architekten, Tübingen
Gerd-Rüdiger Panzer

Specht Landschaftsarchitektur, Tübingen
Hans Specht
Mitarbeit: Raja Bretschneider
  • 1. Preis: Schoener und Panzer Architekten, Leipzig
  • 1. Preis: Schoener und Panzer Architekten, Leipzig

2. Preis

Hettich Architekten, Sindelfingen
Albrecht W. Hettich
Mitarbeit: Bettina Hettich
Kienleplan GmbH, Leinfelden-Echterdingen
Urs Müller-Meßner
Mitarbeit: Christiane Meßner
  • 2. Preis: Hettich Architekten, Sindelfingen
  • 2. Preis: Hettich Architekten, Sindelfingen

3. Preis

Sinopoli Architekten, Alzey
Luigi Sinopoli
Mitarbeit: Martin Andreae · Simon Sinopoli
Martina Sinopoli
AO Landschaftsarchitekten Stadtplaner + Ingenieure Mainz GmbH, Mainz
Stefan Bitter
Mitarbeit: Stephanie Smidt
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey
  • 3. Preis: Sinopoli Architekten, Alzey

Anerkennung

Franke Seiffert Architekten, Stuttgart
Michael Franke
Pfrommer + Roeder GbR Freie Landschaftsarchitekten, Stuttgart
Dieter Pfrommer
Mitarbeit: Daniel Berger
  • Anerkennung: Franke Seiffert Architekten, Stuttgart
  • Anerkennung: Franke Seiffert Architekten, Stuttgart
Verfahrensart
Nichtoffener Planungswettbewerb gemäß RPW 2013 mit vorgeschaltetem Auswahlgremium nach VgV 2016

Anlass, Zweck und Gegenstand
Die Gemeinde Gechingen beabsichtigt eine Kindertageseinrichtung mit ergänzendem Raumangebot zur externen, separaten Nutzung zu bauen. Der heutige Standort Wolfwiesen soll langfristig aufgegeben werden. Dafür soll auf den östlich angrenzenden, dann gemeindeeigenen Grundstücken eine neue Kindertageseinrichtung mit 6 Gruppen entstehen.

Zweck des Wettbewerbs ist es, in städtebaulicher, funktioneller, architektonischer, freiraumplanerischer sowie wirtschaftlicher Hinsicht gute und entwicklungsfähige Vorentwürfe für den Neubau der Einrichtung zu erhalten.

Gegenstand des Nichtoffenen Planungswettbewerbs ist die Vorplanung des Neubaus einer 6-gruppigen Kindertageseinrichtung für 2 Krippengruppen (U3) und 4 Kindergartengruppen (3 GT, 1 VÖ - Ü3) mit ca. 1.000 m² Nutzungsfläche (NF) und weiteren ergänzenden Räumlichkeiten mit ca. 55 m² Nutzungsfläche (NF), der Frei- und Spielflächen sowie der Erschließungs- und Parkierungsflächen.

Kindergarten und Krippe sollen jeweils in einem eigenen Bereich zusammengefasst sein. Die beiden Bereiche sollen über die allgemeinen Flächen und gemeinsam genutzte Flächen miteinander verbunden sein. Im Gebäude sollen Sichtbeziehungen und Möglichkeiten für Durchblicke auch in Kinderhöhe (z.B. in Türen, Wänden, Gruppenräumen etc.) geschaffen werden.
Das Betreuungspersonal wird ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassen.
Das ergänzende Raumangebot soll so in das Gebäude integriert werden, dass der Mehrzweckraum mit seinen Nebenräumen auch außerhalb der Öffnungszeiten der Kita genutzt werden kann.

Fachpreisrichter*innen
Dipl.-Ing. Susanne Eberhard, Architektin und Stadtplanerin, Karlsruhe
Prof. Mathias Hähnig, Architekt, Tübingen (Vorsitzender)
Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Landschaftsarchitekt, Dettenhausen
Dipl.-Ing. Gerhard Lieb, Architekt, Freudenstadt
Dipl.-Ing. (FH) Dorothea Weßling, Amtsleiterin Bauordnung, Landratsamt Calw

Sachpreisrichter*innen
Jens Häußler, Bürgermeister, Gemeinde Gechingen
Martin Pfuhler, Gemeinderat, Gemeinde Gechingen
Bettina Schöttmer, Gemeinderätin, Gemeinde Gechingen
Annette Klink-Stürner, Gemeinderätin, Gemeinde Gechingen

Ausstellung
Die Eröffnung der Ausstellung findet am 25. Januar 2020, um 17:00 Uhr statt.
Die Ausstellung kann vom 27. Januar 2020 bis zum 31. Januar 2020 im
Rathaus zu dessen Öffnungszeiten besucht werden.
10/06/2019    S110    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Deutschland-Gechingen: Architekturentwurf
2019/S 110-268850
Auftragsbekanntmachung
Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber


I.1) Name und Adressen

Gemeinde Gechingen
Calwer Straße 14
Gechingen
75391
Deutschland
E-Mail: gabriele.siegele@lbbw-im.de, julia.schuetz@lbbw-im.de
NUTS-Code: DE12A
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gechingen.de

I.2) Informationen zur gemeinsamen Beschaffung


I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16b21566cbd-7dfd43a32a85b7cf
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

Nichtoffener Planungswettbewerb – Neubau Kita Wolfswiesen in Gechingen
Referenznummer der Bekanntmachung: LBBW-2019-0002

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71220000

II.1.3) Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4) Kurze Beschreibung:

Nichtoffener Planungswettbewerb -Neubau Kita Wolfswiesen in Gechingen Architektenleistungen und Landschaftsarchitektenleistungen.

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert


II.1.6) Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung


II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)

71420000

II.2.3) Erfüllungsort

NUTS-Code: DE12A
NUTS-Code: DE12A
Hauptort der Ausführung:
Gemeinde Gechingen

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Nichtoffenen Planungswettbewerbs ist die Vorplanung des Neubaus einer 6-gruppigen Kindertageseinrichtung für 2 Krippengruppen (U3) und 4 Kindergartengruppen (3 GT, 1 VÖ) mit ca. 1 000 m2 Nutzungsfläche (NF) und Räumlichkeiten für ein „Familienzentrum mit ca. 55 m2 Nutzungsfläche (NF), der Frei- und Spielflächen sowie der Erschließungsflächen.

II.2.5) Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien
Preis

II.2.6) Geschätzter Wert


II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber,
die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Anzahl der Bewerber: 12

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen


II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben


Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Architekten*innen (Landschaftsarchitekt*innen)

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit


III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen


III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Architekten*innen (Landschaftsarchitekt*innen)

III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:


III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal


Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.1) Verfahrensart

Nichtoffenes Verfahren

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem


IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe
der Verhandlung bzw. des Dialogs


IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion


IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 05/07/2019
Ortszeit: 23:59

IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber


IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6) Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2021

IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote


Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen


VI.3) Zusätzliche Angaben
:
Gesamtbetrag von 34 000 EUR (netto), die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen:
1) Preis: 11 000 EUR;
2) Preis: 9 000 EUR;
3) Preis: 7 000 EUR, Anerkennungen: 7 000 EUR.

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg
Postfach
Karlsruhe
76247
Deutschland
Telefon: +49 721926-0
E-Mail: poststelle@rpk.bwl.de

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

05/06/2019

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen