Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau einer Kindertagesstätte mit 6 Gruppen und Familienzentrum , Bad Driburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2024066
Tag der Veröffentlichung
04.06.2018
Aktualisiert am
26.11.2018
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
12 Arbeiten
Auslober
Koordination
Gasse Schumacher Schramm Landschaftsarchitekten Partnerschaft mbB, Paderborn
Bewerbungsschluss
09.07.2018
Preisgerichtssitzung
13.11.2018

1. Preis

LTHX Architekten GbR Lindner · Trappe · Hellmund, Dresden
  • 1. Preis: LTHX Architekten GbR Lindner · Trappe · Hellmund, Dresden
  • 1. Preis: LTHX Architekten GbR Lindner · Trappe · Hellmund, Dresden
  • 1. Preis: LTHX Architekten GbR Lindner · Trappe · Hellmund, Dresden
  • 1. Preis: LTHX Architekten GbR Lindner · Trappe · Hellmund, Dresden

2. Preis

architektur-werk-stadt Balhorn - Wewer - Karhoff, Paderborn
  • 2. Preis: architektur-werk-stadt Balhorn - Wewer - Karhoff, Paderborn
  • 2. Preis: architektur-werk-stadt Balhorn - Wewer - Karhoff, Paderborn
  • 2. Preis: architektur-werk-stadt Balhorn - Wewer - Karhoff, Paderborn
  • 2. Preis: architektur-werk-stadt Balhorn - Wewer - Karhoff, Paderborn

3. Preis

Winkens Architekten, Berlin
  • 3. Preis: Winkens Architekten, Berlin
  • 3. Preis: Winkens Architekten, Berlin
  • 3. Preis: Winkens Architekten, Berlin
  • 3. Preis: Winkens Architekten, Berlin

4. Preis

Sackmann Payer Gbr, Berlin
  • 4. Preis: Sackmann Payer Gbr, Berlin
  • 4. Preis: Sackmann Payer Gbr, Berlin
  • 4. Preis: Sackmann Payer Gbr, Berlin
  • 4. Preis: Sackmann Payer Gbr, Berlin
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist der Entwurf eines Neubaus für eine Kindertagesstätte mit Familienzentrum für 6 Gruppen (erweiterbar auf 8 Gruppen) in zweigeschossiger Bauweise auf freiem Grundstück in Bad Driburg in der Georg-Nave-Str. 16. Die geschätzten Gesamtkosten (reine Baukosten) liegen Brutto inkl. Mwst. bei den Kostengruppen (300/400) bei 2,5 Mio. EUR.

Es werden städtebauliche und architektonisch ansprechende Lösungen von den teilnehmenden Büros erwartet, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientieren und gleichzeitig einen tragfähigen Vorschlag für die Bebauung machen, die sich als Sonderbauwerk in die Umgebung der Wohnbebauung gut einfügt und genügend Spielraum in den Freianlagen zulässt.
31/05/2018    S102    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Deutschland-Bad Driburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
2018/S 102-233723
Wettbewerbsbekanntmachung
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Stadt Bad Driburg
Am Rathausplatz 2
Bad Driburg
33014
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Wolfgang Tewes, Bauamt Bad Driburg
Telefon: +49 5253881650
E-Mail: wolfgang.tewes@bad-driburg.de
NUTS-Code: DEA43
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bad-driburg.de
I.2) Informationen zur gemeinsamen Beschaffung

I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: bit.ly/2kyAFOj
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Gasse-Schumacher-Schramm
Vogelsang 5
Paderborn
33104
Deutschland
Kontaktstelle(n): Martin Gasse
Telefon: +49 525252125
E-Mail: gasse@gss-paderborn.de
NUTS-Code: DEA47
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gasse-schumacher-schramm.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Nicht offener Wettbewerb für Architekten nach RPW 2013 – Neubau einer Kindertagesstätte mit 6 Gruppen in Bad Driburg

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71221000

II.2) Beschreibung


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
Gegenstand des Wettbewerbs ist der Entwurf eines Neubaus für eine Kindertagesstätte mit Familienzentrum für 6 Gruppen (erweiterbar auf 8 Gruppen) in zweigeschossiger Bauweise auf freiem Grundstück in Bad Driburg in der Georg-Nave-Str. 16. Die geschätzten Gesamtkosten (reine Baukosten) liegen Brutto inkl. Mwst. bei den Kostengruppen (300/400) bei 2,5 Mio. EUR. Es werden städtebauliche und architektonisch ansprechende Lösungen von den teilnehmenden Büros erwartet, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientieren und gleichzeitig einen tragfähigen Vorschlag für die Bebauung machen, die sich als Sonderbauwerk in die Umgebung der Wohnbebauung gut einfügt und genügend Spielraum in den Freianlagen zulässt.

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: Der Wettbewerb richtet sich an Architekten, die Interesse am Bau von öffentlichen Gebäuden für Kinder oder Jugendliche, hier Kindertagesstätte haben. Die Kammerzugehörigkeit und eine bestehende Architektenhaftpflichtversicherung sind nachzuweisen. Der Auslober wird aus den Bewerbern jeweils 12 Teilnehmer auswählen, die diese Kriterien erfüllen. Die fachliche Beurteilung der Bewerbungen obliegt dem Auslober. Sind mehr als 12 Teilnehmer geeignet, entscheidet ein anonymes Losverfahren. Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt ausschließlich über den Postversand an folgende Adresse: Gasse|Schumacher|Schramm, Landschaftsarchitekten Paderborn mbB, Vogelsang 5, 33104 Paderborn. Der ausgefüllte Bewerbungsbogen ist in deutscher Sprache auszufüllen und soll folgend Unterlagen enthalten: 1. Büroname, Adresse, Ansprechpartner mit Email-Adresse, Telefonnummer und Internetadresse; 2. Nr. der Architektenkammer, Tag und Ort der Eintragung, Nennung der beruflichen Qualifikation; 3. Nachweis Haftpflichtversicherung.

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben: Architekt/Architektin

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung

IV.1.2) Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 16
IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
architektur-werk-stadt, Paderborn
Werk 9 Architekten + Ingenieure, Herzebrock-Clarholz
Architekturbüro Stellwerkstatt, Detmold
xtraplan Döring + Harmann GbR, Detmold
IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte: Funktionalität: Erfüllung des Raumprogramms, Nutzungskonzept/Nutzungsangebot, Raumbildung, Orientierbarkeit und Verkehrsorganisation im Innenraum, Erschließung außen, Gliederung Freiraum. Gestalterische Qualität: Qualität der städtebaulichen und hochplanerischen Konzeption, Gebäudequalität, Gestaltung des Baukörpers und der Einzelbereiche, Freiraumqualität. Wirtschaftlichkeit: Zu erwartende Gesamtkosten, Dauerhaftigkeit und Wartungskosten, Lebenszykluskosten, Energetik und Ökologie.

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/07/2018
IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 20/07/2018
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3) Preise und Preisgericht
IV.3.1) Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1. Preis 12 000,-- EUR; 2. Preis 9 000,-- EUR; 3. Preis 6 000,-- EUR; Ankäufe 3 000,-- EUR.
IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
Maria Pfitzner, Architektin, Hannover
Marius Puppendahl, Architekt, Olfen
Franz-Jörg Feja, Architekt, Recklinghausen
Carsten Scherhans, Architekt, Paderborn
Dirk Stanczus, Architekt, Lübbecke
Burkhard Deppe, Bürgermeister Stadt Bad Driburg
Martin Kölczer, Baudernent Stadt Bad Driburg
Marianne Strauss, Vorsitzende des Sozialausschusses Stadt Bad Driburg
Ulrike Schmidt, Fachberaterin Kindertageseinrichtungen Kreis Höxter

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland

VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen


VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer WEstfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

30/05/2018

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen