Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau des Verwaltungsgebäudes BKK Scheufelen , Kirchheim unter Teck/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013717
Tag der Veröffentlichung
10.12.2014
Aktualisiert am
01.07.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
26 Arbeiten
Auslober
Koordination
schreiberplan Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten, Stuttgart
Preisgerichtssitzung
24.04.2015

1. Preis

architekten keller daum, Stuttgart
C. Daum · J.Keller
  • 1. Preis: architekten keller daum, Stuttgart
  • 1. Preis: architekten keller daum, Stuttgart

2. Preis

Riehle + Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Reutlingen
Wolfgang Riehle · Gerhard Loew · Thorismuth Gaiser · Jochen Kühl
  • 2. Preis: Riehle Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Reutlingen
  • 2. Preis: Riehle Assoziierte Architekten und Stadtplaner , Reutlingen

2. Preis

BFK Architekten , Stuttgart
Reiner Hahn
  • 2. Preis: BFK Architekten , Stuttgart
  • 2. Preis: BFK Architekten , Stuttgart

4. Preis

Hübner + Erhard und Partner, Heidelberg
Dietmar Erhard
Mitarbeit: Jens In het Panhuis · Wolfgram Felke
  • 4. Preis: Hübner Erhard und Partner, Heidelberg
  • 4. Preis: Hübner Erhard und Partner, Heidelberg

Anerkennung

Architekt Andreas Schwarz, Berlin
Visualisierung: Mathias Hanzlik
  • Anerkennung: Architekt Andreas Schwarz, Berlin
  • Anerkennung: Architekt Andreas Schwarz, Berlin
  • Anerkennung: Architekt Andreas Schwarz, Berlin

Anerkennung

Werkgemeinschaft HHK, Stuttgart
Markus Höninger
  • Anerkennung: Werkgemeinschaft HHK, Stuttgart
  • Anerkennung: Werkgemeinschaft HHK, Stuttgart

Anerkennung

bernd zimmermann architekten, Ludwigsburg
Bernd Zimmermann
  • Anerkennung: bernd zimmermann architekten, Ludwigsburg
  • Anerkennung: bernd zimmermann architekten, Ludwigsburg
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Mit der prognostizierten Entwicklung der BKK Scheufelen wird die heutige Verwaltung der BKK Scheufelen im Mietobjekt an der Schöllkopfstraße 120 den zukünftigen Anforderungen an die Kundenbetreuung und den wachsenden internen Abläufen nicht mehr gerecht. So plant die BKK Scheufelen für ihre Hauptverwaltung einen Neubau an der Schöllkopfstraße 65 im Güterbahnhofsareal unweit des heutigen Standort.

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung für den Neubau des Verwaltungsgebäudes der BKK Scheufelen am Standort Schöllkopfstraße 65 in Kirchheim unter Teck. Die für die Neubebauung vorgesehene Programmfläche umfasst ca. 1.900 m2.
WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
BKK ScheufelenSchöllkopfstraße 12073230 Kirchheim unter TeckDEUTSCHLANDInternet-Adresse(n):Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:www.bkk-scheufelen.deWeitere Auskünfte erteilen: schreiberplan –Stadtentwicklung.Landschaftsarchitektur.ModerationOstendstraße 106Zu Händen von: Frau Irene Sperl-Schreiber70188 StuttgartDEUTSCHLANDTelefon: +49 7119971300E-Mail: sp@schreiberplan.deInternet-Adresse: www.schreiberplan.deAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen fürden wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)verschicken: schreiberplan –Stadtentwicklung.Landschaftsarchitektur.ModerationOstendstraße 106Zu Händen von: Irene Sperl-Schreiber70188 StuttgartDEUTSCHLANDTelefon: +49 7119971300E-Mail: sp@schreiberplan.deInternet-Adresse: www.schreiberplan.deAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: schreiberplan –Stadtentwicklung.Landschaftsarchitektur.ModerationOstendstraße 106Zu Händen von: www.schreiberplan.de70188 StuttgartDEUTSCHLANDTelefon: +49 7119971300E-Mail: sp@schreiberplan.deInternet-Adresse: www.schreiberplan.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Betriebskrankenkasse Scheufelen – Körperschaft des öffentlichenRechts mit Selbstverwaltung
1.3) Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag andereröffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber:
Nichtoffener Realisierungswettbewerb „Neubau des Verwaltungsgebäudes BKKScheufelen“, Verfahren nach RPW mit vorgeschaltetem Bewerbungs- undAuswahlverfahren.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Mit der prognostizierten Entwicklung der BKK Scheufelen wird die heutigeVerwaltung der BKK Scheufelen im Mietobjekt an der Schöllkopfstraße 120den zukünftigen Anforderungen an die Kundenbetreuung und den wachsendeninternen Abläufen nicht mehr gerecht. So plant die BKK Scheufelen für ihreHauptverwaltung einen Neubau an der Schöllkopfstraße 65 imGüterbahnhofsareal unweit des heutigen Standort.Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung für den Neubau desVerwaltungsgebäudes der BKK Scheufelen am Standort Schöllkopfstraße 65 inKirchheim unter Teck. Die für die Neubebauung vorgesehene Programmflächeumfasst insgesamt eine Nettonutzfläche von ca. 1 900 m².Ziel des Verfahrens ist die Ausarbeitung einer Planung für das neueVerwaltungsgebäude unter dem Aspekt der städtebaulichen und freiräumlichenEinbindung, der funktionalen und architektonischen Qualität sowie desenergetisch optimierten Bauens und der Wirtschaftlichkeit.Der Wettbewerb ist als nichtoffener Realisierungswettbewerb nach denRichtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) mit vorgeschaltetem,qualifiziertem Bewerbungs- und Auswahlverfahren mit 30 Teilnehmernausgelobt. Im Anschluss an das Wettbewerbsverfahren wird der Auslober imAnwendungsbereich der VOF mit allen Preisträgern über den Auftragverhandeln. Die dabei anzuwendenden Auftragskriterien und ihre Gewichtungsind wie folgt festgelegt:Wettbewerbsergebnis 50 %.Weiterentwicklung des Wettbewerbsergebnisses 20 %.Nachhaltigkeit/Wirtschaftlichkeit/Kosten- und Terminplanung 15 %.Leistungsfähigkeit des Projektteams 10 %.Honorarangebot/Nebenkosten 5 %.Das Wettbewerbsverfahren zielt auf die Vielfalt von Lösungsvorschlägen unddie Vergabe eines Planungsauftrags min. für die Leistungsphasen 2-5 des §34 HOAI 2013 für den Neubau des Verwaltungsgebäudes der BKK Scheufelen amStandort Schöllkopfstraße, sobald und soweit dieser realisiert werdensoll.Das Verfahren ist anonym.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Der Zulassungsbereich für das Bewerber- und Auswahlverfahren umfasst dieStaaten des europäischen Wirtschaftsraums EWR sowie die Staaten derVertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentlicheBeschaffungswesen GPA.Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.Die Bewerbungsunterlagen bestehen aus:— Vorgaben und Informationen zum Bewerbungsverfahren(Teilnahmewettbewerb).— Bewerbungsbogen.Die Bewerbungsunterlagen können ab dem 8.12.2014 ausschließlich beimWettbewerbsbetreuer und ausschließlich per E-Mail an sp@schreiberplan.deangefordert werden.Formale Kriterien sind:— fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung;— Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z. B. durch Kopieder Eintragungsurkunde einer Architektenkammer);— Bewerbererklärung (ausgefüllter Bewerbungsbogen) mit eigenhändigerUnterschrift des Bewerbers. (Bei juristischen Personen desbevollmächtigten Vertreters des Bewerbers);— Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 4 (2)RPW bzw. § 4 Abs. 6 und Abs. 9 VOF vorliegen (im Bewerbungsbogen);— Nachweis oder Eigenerklärung zur Berufshaftpflichtversicherung;— Zusätzlich bei Berufsanfänger: Nachweis, dass der Hochschulabschluss(Diplom, Bachelor, Master) nicht mehr als 7 Jahre zurückliegt. Stichtag:Tag der Bekanntmachung und deren Geburtsdatum 1974 und jünger ist. Fallssich Berufsanfänger mit Ihrem Büro bewerben wollen, müssen alleBüroinhaber den Nachweis, dass der Hochschulabschluss der jeweiligenPersonen nicht mehr als 7 Jahre zurücklichegt und dass das jeweiligeGeburtsdatum 1974 und jünger ist, erbringen.Den Nachweis der fachlichen Eignung erbringen die Bewerber anhand vonNachweisen, Erklärungen und Referenzen in Form von 2 Projektblättern, indenen sie darlegen, inwieweit sie den Auswahlkriterien genügen.Projektblatt 1: Vergleichbar realisiertes Projekt.Projektblatt 2: Wettbewerbserfolg.Für die Kategorie „Berufsanfänger“ sind die Projektblätter 1 und 2 nichterforderlich.Insgesamt werden 21 Bewerber ausgewählt. Von diesen 21 Bewerbern werdenbis zu 3 Bewerber aus der Kategorie Berufsanfänger ausgewählt.Qualifizieren sich mehr Bewerber, entscheidet das Los.Im Auswahlverfahren werden 2 Lostöpfe gebildet:Lostopf A: Erfahrene Büros.Lostopf B: Berufsanfänger.Der Bewerber ordnet sich eigenverantwortlich einer Gruppe zu.Die Auswahl der Teilnehmer ist ausführlich in dem Dokument „Vorgaben undInformationen zum Bewerberverfahren (Teilnahmewettbewerb)“ beschrieben.Die Bewerbungen sind mit dem Stichwort „Neubau Verwaltung BKK Scheufelen“und mit Benennung der Lostopfzuordnung „Kategorie A“ oder „Kategorie B“ zuversehen und müssen bis 8.1.2015, 16:00 Uhr (Submissionstermin)ausschließlich in digitaler Form (max. 15 MB) eingegangen sein bei:sp@schreiberplan.deBewerbungen, die an diesem Tag nach 16:00 Uhr bei der o. g. Mail-Adresseeintreffen, können nicht mehr berücksichtigt werden. Alle Bewerber habenfür den rechtzeitigen Bewerbungseingang Sorge zu tragen.Über das Ergebnis des Auswahlverfahrens werden alle Bewerber schriftlichper Mail informiert. die ausgewählten Teilnehmer erhalten dieAuslobungsunterlagen ab dem 23.1.2015.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaTeilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die diegeforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wennsie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tageder Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt/in zu führen. Ist indem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlichgeregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom,Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessenAnerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG „Berufsanerkennungsrichtlinie“gewährleistet ist.Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wennzu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, dieder Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreterder juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit diefachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestelltwerden.Bewerbergemeinschaften natürlicher und juristischer Personensindteilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft diefachliche Anforderungen und die Bewerbergemeinschaft insgesamt diesonstigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt.Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder vonMitgliedern einer Bewerbergemeinschaft führen zum Ausschluss allerBeteiligten.Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben.Die Teilnahmeberechtigung ist von jedem Teilnehmer eigenverantwortlich zuprüfen.Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nichtteilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, dieder Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn sie überwiegend und ständigauf ihrem Fachgebiet tätig sind.Die Zusammenarbeit mit einem Stadtplaner und/oder einemLandschaftsarchitekten wird innerhalb einer Beratungsleistung empfohlen.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
NichtoffenGeplante Teilnehmerzahl: 30
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
1. Architekturbüro Gunther Single, Nürtingen2. Atelier Mehr*, Kirchheim unter Teck3. Bamberg Architektur, Pfullingen4. BFK Architekten, Stuttgart5. Kauffmann Theilig & Partner, Ostfildern6. KLE freie Architekten und Stadtplaner, Kirchheim unter Teck7. Klumpp+Klumpp Architekten, Stuttgart/Aichtal8. Kohler Grohe Architekten, Stuttgart9. Werkgemeinschaft HHK, Stuttgart
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Die Bewertungskriterien sind im Auslobungstext festgelegt.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
Unterlagen
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 8.1.2015 - 16:00
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preiseund Anerkennungen einen Betrag von 36 000 EUR zur Verfügung. DieWettbewerbssumme ist ermittelt auf Basis der HOAI 2013. Die Umsatzsteuerist darin enthalten.Die Aufteilung der Wettbewerbssumme ist wie folgt vorgesehen:1. Preis 12 000 EUR,2. Preis 8 000 EUR,3. Preis 6 000 EUR,4. Preis 4 000 EUR,Anerkennung(en) 6 000 EUR.Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine andere Verteilungder Wettbewerbssumme vorbehalten. Bei nachträglicher Feststellung einesnicht teilnahmeberechtigten Teilnehmers wird im Falle der Zuerkennungeines Preises oder Anerkennung dieser aberkannt und auf die übrigen Preiseund Anerkennungen verteilt.
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. aneinen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Prof. Jörg Aldinger, Architekt Stuttgart2. Gabriele D'Inka, Architektin Fellbach3. Prof. Stefanie Eberding, Architektin Stuttgart4. Mathias Hähnig, Architekt Tübingen5. Gernot Pohl, Architekt und Leitung Geschäftskreis Planung der StadtKirchheim u. T.6. Stv. FP: Oliver Braun, Architekt Stuttgart7. Stv. FP: Wolfgang Zimmer, Architekt und Leiter des HochbauamtsKirchheim u. T.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das ausMitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Weitere voraussichtliche Termin:Tag der Absendung der Aufforderung zur Teilnahme an die ausgewähltenBewerber: 16.1.2015.Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen: 23.1.2015.Schlusstermin schriftliche Rückfrage: 9.2.2015.Rückfragenkolloquium: 13.2.2015 um 10:00 Uhr.Schriftliche Beantwortung der Rückfragen: 17.2.2015.Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Pläne): 2.4.2015.Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Modell): 10.4.2015.Preisgericht: 24.4.2015.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium KarlsruheKarl-Friedrich-Straße 1776133 KarlsruheDEUTSCHLAND
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteiltVergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium KarlsruheKarl-Friedrich-Straße 1776133 KarlsruheDEUTSCHLAND
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.12.2014

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen