Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau der Stadthalle , Großbottwar/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2013394
Tag der Veröffentlichung
21.02.2014
Aktualisiert am
12.10.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
26 Arbeiten
Auslober
Koordination
schreiberplan Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten, Stuttgart
Bewerbungsschluss
19.03.2014
Preisgerichtssitzung
25.07.2014

1. Preis

Jöllenbeck & Wolf Architekten, Walldorf
Mitarbeit: Nadja Benz · Elena Fery · Anja Bleh
Akustik: von Rekowski+Partner, Heidelberg
HLS: Engineering Consult GmbH, Karlsruhe
  • 1. Preis: Jöllenbeck & Wolf Architekten, Walldorf
  • 1. Preis: Jöllenbeck & Wolf Architekten, Walldorf

2. Preis

Lamott + Lamott Freie Architekten, Stuttgart
Mitarbeit: Sabine Semmler · Carolin Herber
L.Arch.: terra.nova, München
Fachplaner: Schreiber Ingenieure, Stuttgart
Henne&Walter GbR, Reutlingen
  • 2. Preis: Lamott Lamott Freie Architekten, Stuttgart
  • 2. Preis: Lamott Lamott Freie Architekten, Stuttgart

3. Preis

D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
Modell: Felix Eiffler
Tragwerk: M. Peifer, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach

4. Preis

pape + pape architekten, Kassel
Mitarbeit: Ulrike Pape · Victor Tuschick
L.Arch.: GTL Landschaftsarchitekten
Ing.: Reitz & Pristl Ingges. mbH
  • 4. Preis: pape pape architekten, Kassel
  • 4. Preis: pape pape architekten, Kassel

5. Preis

ABELstudio, Stuttgart
Mitarbeit: Andrea García Crespo · Benat Guarrotxena
Alexander Castanón Urquiza
  • 5. Preis: ABELstudio, Stuttgart
  • 5. Preis: ABELstudio, Stuttgart

Anerkennung

twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
Mitarbeit: Eugenio Catalano · Sebastian Quiel
Frank Stellmacher
  • Anerkennung: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
  • Anerkennung: twoo Architekten Sabine Trilling, Jörn Warnebier, Köln
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb nach RPW mit vorgeschaltetem Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Vorplanung für den Neubau der Stadthalle mit einem großen Saal für 500 Personen, einer zugehörigen Bühne, einem kleinen Saal/Mehrzweckraum und der erforderlichen Nebenräumen. Die für die Neubebauung vorgesehene Programmfläche um- fasst insgesamt ca. 1.454 m2 - 1.494 m2.
Das Wettbewerbsgebiet liegt westlich der historischen Altstadt von Großbottwar im Bereich der Krautäcker im Winzerhäuser Tal, südöstlich der Wunnensteinhalle und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 19.800 m2.
WettbewerbsbekanntmachungDieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt GroßbottwarMarktplatz 171723 GroßbottwarDEUTSCHLANDInternet-Adresse(n): Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:www.grossbottwar.deWeitere Auskünfte erteilen: schreiberplan -Stadtentwicklung.Landschaftsarchitektur.ModerationOstendstraße 106Zu Händen von: Frau Irene Sperl-Schreiber70188 StuttgartDEUTSCHLANDTelefon: +49 7119971300E-Mail: sp@schreiberplan.deInternet-Adresse: www.schreiberplan.deAusschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen fürden wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)verschicken: schreiberplan -Stadtentwicklung.Landschaftsarchitektur.ModerationOstendstraße 10670188 StuttgartDEUTSCHLANDAngebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: schreiberplan -Stadtentwicklung.Landschaftsarchitektur.ModerationOstendstraße 10670188 StuttgartDEUTSCHLAND
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
1.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer AuftraggeberDer öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag andereröffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber:
Nichtoffener Realisierungswettbewerb Neubau der Stadthalle in der StadtGroßbottwar, Verfahren nach RPW mit vorgeschaltetem Bewerbungs- undAuswahlverfahren.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Vorplanung für den Neubau derStadthalle mit einem großen Saal für 500 Personen, einer zugehörigenBühne, einem kleinen Saal/Mehrzweckraum und der erforderlichenNebenräumen. Die für die Neubebauung vorgesehene Programmfläche umfasstinsgesamt ca. 1.454 m² - 1.494 m².Das Wettbewerbsgebiet liegt westlich der historischen Altstadt vonGroßbottwar im Bereich der Krautäcker im Winzerhäuser Tal, südöstlich derWunnensteinhalle und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 19.800 m².Der Wettbewerb ist als nichtoffener Realisierungswettbewerb nach denRichtlinien für Planungswettbewerb (RPW 2013) mit vorgeschaltetem,qualifiziertem Bewerbungs- und Auswahlverfahren mit 35 Teilnehmernausgelobt. Im Anschluss an das Wettbewerbsverfahren wird der Auslober einVerhandlungsverfahren entsprechend der VOF durchführen. Das Verfahrenzielt auf die Vielfalt von Lösungsvorschlägen und die Vergabe einesPlanungsauftrags min. für die Leistungsphasen 2-5 des § 34 HOAI für denNeubau der Stadthalle im Winzerhäuser Tal.Das Verfahren ist anonym.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71200000
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischenWirtschaftsraums EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien desWTO-Übereinkommens über das öDer Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.Die Bewerbungsunterlagen bestehen aus:— Vorgaben und Informationen zum Bewerbungsverfahren(Teilnahmewettbewerb);— Bewerbungsbogen;— Vorläufiger Zeitplan;— Lageplan/Luftbild.Die Bewerbungsunterlagen können auf folgender Homepage abgerufen werden:stadthalle.grossbottwar.de (ohne www !)Formale Kriterien sind:— fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung;— Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z.B. durch Kopie derEintragungsurkunde);— Bewerbererklärung (ausgefüllter Bewerbungsbogen) mit eigenhändigerUnterschrift des Bewerbers. (Bei juristischen Personen desbevollmächtigten Vertreters des Bewerbers);— Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 4 (2)RPW bzw. §4 Abs. 6 und Abs. 9 VOF vorliegen (im Bewerbungsbogen);— Nachweis/Erklärung zur Berufshaftpflichtversicherung;— Zusätzlich bei Berufsanfänger: Nachweis, dass das Diplom nicht mehr als7 Jahre zurückliegt. Stichtag: Tag der Bekanntmachung.Den Nachweis der fachlichen Eignung erbringen die Bewerber anhand vonNachweisen, Erklärungen und Referenzen in Form von 2 Projektblättern, indenen sie darlegen, inwieweit sie den Auswahlkriterien genügen.Projektblatt 1: Vergleichbar realisiertes ProjektProjektblatt 2: WettbewerbserfolgFür die Kategorie „Berufsanfänger“ sind die Projektblätter 1 und 2 nichtzwingend erforderlich.Insgesamt werden 27 Bewerber ausgewählt. Von ffentliche BeschaffungswesenGPA.diesen 27 Bewerbern werden bis zu 5 Bewerber aus der KategorieBerufsanfänger ausgewählt.Qualifizieren sich mehr Bewerber, entscheidet das Los.Im Auswahlverfahren werden 2 Lostöpfe gebildet:Lostopf A: Erfahrene BürosLostopf B: BerufsanfängerDer Bewerber ordnet sich eigenverantwortlich einer Gruppe zu.Die Auswahl der Teilnehmer ist ausführlich in dem Dokument „Vorgaben undInformationen zum Bewerbungsverfahren (Teilnahmewettbewerb)“ aufstadthalle.grossbottwar.de beschrieben.Die Bewerbungen sind mit dem Stichwort „Neubau Stadthalle Großbottwar“ zuversehen und müssen bis 20.3.2014, 16:00 Uhr (Submissionstermin)ausschließlich in digitaler Form (max. 15 MB) eingegangen sein bei:sp@schreiberplan.deBewerbungen, die an diesem Tag nach 16:00 Uhr bei der o.g. Mail-Adresseeintreffen, können nicht mehr berücksichtigt werden. Alle Bewerber habenfür den rechtzeitigen Bewerbungseingang Sorge zu tragen.Nicht ausgewählte Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt.
III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaTeilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die diegeforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wennsie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tageder Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt/in zu führen. Ist indem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlichgeregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom,Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessenAnerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG „Berufsanerkennungsrichtlinie“gewährleistet ist.Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wennzu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, dieder Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreterder juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit diefachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestelltwerden.Bewerbergemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sindteilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft diefachliche Anforderungen und die Bewerbergemeinschaft insgesamt diesonstigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt.Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder vonMitgliedern einer Bewerbergemeinschaft führen zum Ausschluss allerBeteiligten.Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben.Die Teilnahmeberechtigung ist von jedem Teilnehmer eigenverantwortlich zuprüfen.Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nichtteilnahmeberechtigt sein, wen sie keine Planungsleistungen erbringen, dieder Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn sie überwiegend und ständigauf ihrem Fachgebiet tätig sind.Die Zusammenarbeit mit einem Landschaftsarchitekten wird innerhalb einerBeratungsleistung empfohlen.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Art des Wettbewerbs
NichtoffenGeplante Teilnehmerzahl: 35
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
1. Ackermann+Raff, Stuttgart/Tübingen2. Bechler Krummlauf Teske, Heilbronn3. D'Inka Scheible Hoffmann, Fellbach4. Glück+Partner, Stuttgart5. Knecht, Ludwigsburg6. Lamott+Lamott Architekten, Stuttgart7. Mattes . Sekigucchi Partner, Heilbronn8. Schlamberger, Augsburg
IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
Die Bewertungskriterien sind im Auslobungstext festgelegt.
IV.4) Verwaltungsangaben
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
Unterlagen
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.3.2014 - 16:00
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden könnenDeutsch.
IV.5) Preise und Preisgericht
IV.5.1) Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preiseund Anerkennungen einen Betrag von 54.000,00 Euro zur Verfügung. DieWettbewerbssumme ist ermittelt auf Basis des der HOAI 2013. DieUmsatzsteuer ist darin enthalten.Die Aufteilung der Wettbewerbssumme ist wie folgt vorgesehen:1. Preis 14.000 EUR;2. Preis 11.000 EUR;3. Preis 9.000 EUR;4. Preis 6.000 EUR;5. Preis 4.000 EUR;Anerkennung(en) 10.000 EUR.Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine andere Verteilungder Wettbewerbssumme vorbehalten. Bei nachträglicher Feststellung einesnicht teilnahmeberechtigten Teilnehmers wird im Falle der Zuerkennungeines Preises oder Anerkennung dieser aberkannt und auf die übrigen Preiseund Anerkennungen verteilt.
IV.5.3) Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. aneinen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Frau Prof. Eberding, Stuttgart2. Herr Grohe, Stuttgart/Heilbronn3. Herr Prof. Jehle, Berlin/Stuttgart4. Herr Prof. Theilig, Ostfildern5. Herr Vogel, Heilbronn6. Herr Prof. Wittfoht, Stuttgart7. Stv. FP: Herr Hähnig, Tübingen8. Stv. FP: Herr Harris, Stuttgart
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das ausMitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Weitere voraussichtliche Termin:Tag der Absendung der Aufforderung zur Teilnahme an die ausgewähltenBewerber: 28.3.2014;Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen: 7.4.2014;Schlusstermin schriftliche Rückfrage: 25.4.2014;Rückfragenkolloquium (Ausgabe des Modells): 30.4.2014 um 14:00 Uhr;Schriftliche Beantwortung der Rückfragen: 9.5.2014;Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Pläne): 30.6.2014;Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Modell): 7.7.2014;Preisgericht: 25.7.2014.Der Auslober wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts undnach Zustimmung ihrer Gremien, einem der Preisträger unter den in § 8 (2)RPW genannten Voraussetzungen die Planungsleistungen im Zusammenhang mitdem Neubau der Stadthalle mit min. den Lph 2-5 des § 34 HOAI 2013vergeben, sobald und soweit diese realisiert werden soll.Im Anwendungsbereich der VOF wird der Auslober nach § 20 VOF mit allenPreisträgern über den Auftrag verhandeln.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium KarlsruheKarl-Friedrich-Straße 1776133 KarlsruheDEUTSCHLAND
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteiltVergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium KarlsruheKarl-Friedrich-Straße 1776133 KarlsruheDEUTSCHLAND
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17.2.2014

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen