Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • 1. Preis: Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Stuttgart mit Stadtraum Gartenraum Freiraum Michael Hink, Schwaigern
  • 2. Preis: blocher partners, Stuttgart mit Planstatt Senner GmbH, Stuttgart
  • 3. Preis: Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt mit Mettler Landschaftsarchitektur AG, Berlin

Mühlenareal , Bad Liebenzell/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2030212
Tag der Veröffentlichung
06.11.2020
Aktualisiert am
22.07.2021
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekt*in und Landschaftsarchitekt*in oder Architekt*in und Landschaftsarchitekt*in und Stadtplaner*in
Auslober
Koordination
die STEG Stadtentwicklung GmbH , Stuttgart
Bewerbungsschluss
10.12.2020
Abgabetermin Pläne
02.03.2021
Abgabetermin Modell
09.03.2021
Preisgerichtssitzung
26.03.2021
Abgabetermin Pläne 2. Phase
01.06.2021
Abgabetermin Modell 2. Phase
08.06.2021
Preisgerichtssitzung 2. Phase
02.07.2021
Ausstellung
06.-30.07.2021

1. Preis

Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Stuttgart
Daniel Schönle
Stadtraum Gartenraum Freiraum Michael Hink, Schwaigern
Michael Hink

Mitarbeit: Dominik Grunewald · Sarah Sutter · Aly ElSayed
Jakob Rauscher · Jan-Timo Ort · Heleya Moshiri
  • 1. Preis: Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Stuttgart mit Stadtraum Gartenraum Freiraum Michael Hink, Schwaigern
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • 1. Preis: Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Stuttgart mit Stadtraum Gartenraum Freiraum Michael Hink, Schwaigern

2. Preis

blocher partners, Stuttgart
Matthias Both
Mitarbeit: Sebastian Schott · Liliana Draganova
Bogdan Schevchenko
Planstatt Senner GmbH, Stuttgart
Johann Senner
Mitarbeit: Thilo Nerger · Andrea Egresi
  • 2. Preis: blocher partners, Stuttgart mit Planstatt Senner GmbH, Stuttgart
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • 2. Preis: blocher partners, Stuttgart mit Planstatt Senner GmbH, Stuttgart

3. Preis

Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt
Gerhard Lieb
Mitarbeit: Lara Maria Lieb · Semjon Rothfuss
Mettler Landschaftsarchitektur AG, Berlin
Rita Mettler
Mitarbeit: Marek Langner
  • 3. Preis: Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt mit Mettler Landschaftsarchitektur AG, Berlin
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • Mühlenareal
  • 3. Preis: Lieb + Lieb Architekten, Freudenstadt mit Mettler Landschaftsarchitektur AG, Berlin
Verfahrensart
Nicht offener zweiphasiger Planungswettbewerb mit Verhandlungsverfahren nach RPW 2013 und § 17 VgV

Wettbewerbsaufgabe
Die Entwicklung des „Mühlenareals“ stellt eine große Chance dar, die fußläufige Erschließung der Ober- und Unterstadt herzustellen und die topografisch anspruchsvolle Fläche zu bespielen. Zweck des Verfahrens ist die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für das Areal, auf dem Wohnraum sowie private und öffentliche Stellplätze entstehen sollen, um die derzeit angespannte Parksituation in der Umgebung des Areals zu entschärfen. Die neue Verbindungsachse von der Unterstadt über das Mühlenareal zur Oberstadt soll darüber hinaus einen attraktiven öffentlichen Raum bilden, der die Aufenthaltsqualität im Areal stärkt.

Die Stadt Bad Liebenzell sowie die in Gründung befindliche Wohnungsbaugesellschaft Bad Liebenzell wird für das geplante Wohnbauvorhaben, den Bau der Stellplätze sowie die landschaftsplanerischen Leistungen unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts und unter dem Vorbehalt der Finanzierung einen der Preisträger (§ 8 Abs. 2 RPW) bis zur abgeschlossenen Ausführungsplanung beauftragen (HOAI §§ 34 und 35 Gebäudeplanung, §§ 39 und 40 Freianlagen).

Fachpreisrichter*innen
Dipl.-Ing. Irene Sperl-Schreiber, Architektin, Stadtplanerin SRL u. Landschaftsarchitektin (Vorsitzende)
Prof. Peter Cheret, Architekt
Dipl. Ing. Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt u. Stadtplaner
Dipl.-Ing. (FH) Michael Schröder, Architekt u. Stadtplaner
Dipl. Ing. (FH) Michael Glück, Landschaftsarchitekt

Sachpreisrichter
Bürgermeister Dietmar Fischer
Volker Kliewer, Gemeinderat
Armin Jans, Gemeinderat
Dietmar Lehmann-Schaufelberger

Empfehlung des Preisgerichts
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die mit dem ersten Preis (Tarnzahl 1011) ausgezeichnete Arbeit auf der Grundlage der schriftlichen Beurteilung den weiteren Planungen zu Grunde zu legen. Die Kritikpunkte der Beurteilung sollen dabei im weiteren Verfahren berücksichtigt werden.

Ausstellung
Die Arbeiten beider Wettbewerbsphasen werden ab Dienstag,
den 06.07.2021 bis Freitag, den 30.07.2021 im Rathaus,
Kurhausdamm 2-4 in Bad Liebenzell ausgestellt.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Montag: 8.30 – 13:00
Dienstag: 8.30 – 13:00
Mittwoch: 8.30 – 13:00
Donnerstag: 8.30 – 18:00
Freitag: 8.30 – 12:00
06/11/2020    S217
Deutschland-Bad Liebenzell: Dienstleistungen von Architekturbüros
2020/S 217-532851
Wettbewerbsbekanntmachung
Rechtsgrundlage:Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Nicht offener zweiphasiger interdisziplinärer Planungswettbewerb mit Verhandlungsverfahren nach RPW 2013 und § 17 VgV
Postanschrift: Kurhausdamm 2-4
Ort: Bad Liebenzell
NUTS-Code: DE12A Calw
Postleitzahl: 75378
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Bürgermeister Dietmar Fischer
E-Mail: fischer@bad-liebenzell.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: stadt.bad-liebenzell.de/

I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.subreport.de/E52975725
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Die STEG Stadtentwicklung GmbH
Postanschrift: Olgastraße 54
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Postleitzahl: 70182
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Svenja Dickmann
E-Mail: wettbewerb@steg.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.steg.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.subreport.de/E52975725
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

Städtebauliche Neuordnung und Objektplanung „Mühlenareal in Bad Liebenzell

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

II.2) Beschreibung


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

Die Entwicklung des „Mühlenareals“ stellt eine große Chance dar, die fußläufige Erschließung der Ober- und Unterstadt herzustellen und die topografisch anspruchsvolle Fläche zu bespielen. Zweck des Verfahrens ist die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für das Areal, auf dem Wohnraum sowie private und öffentliche Stellplätze entstehen sollen, um die derzeit angespannte Parksituation in der Umgebung des Areals zu entschärfen. Die neue Verbindungsachse von der Unterstadt über das Mühlenareal zur Oberstadt soll darüber hinaus einen attraktiven öffentlichen Raum bilden, der die Aufenthaltsqualität im Areal stärkt.
Die Stadt Bad Liebenzell sowie die in Gründung befindliche Wohnungsbaugesellschaft Bad Liebenzell wird für das geplante Wohnbau-vorhaben, den Bau der Stellplätze sowie die landschaftsplanerischen Leistungen unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts und unter dem Vorbehalt der Finanzierung einen der Preisträger (§ 8 Abs. 2 RPW) bis zur abgeschlossenen Ausführungsplanung beauftragen (HOAI §§ 34 und 35 Gebäudeplanung, §§ 39 und 40 Freianlagen).

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Siehe Bewerbungsformular.

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Arbeitsgemeinschaft: Architekt/in + Landschaftsarchitekt/in oder Architekt/in + Landschaftsarchitekt/in + Stadtplaner/in.


Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.2) Art des Wettbewerbs

Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 20

IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:


IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Siehe Bewerbungsformular.

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge

Tag: 10/12/2020
Ortszeit: 12:00

IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber


IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

Deutsch

IV.3) Preise und Preisgericht


IV.3.1) Angaben zu Preisen

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:
Die Wettbewerbssumme beträgt 107 500 EUR (netto)
Als Aufwandsentschädigung sind für jeden Teilnehmer, der erfolgreich an Phase 1 teilnimmt und auch in Phase 2 einen zur Bewertung zugelassenen Beitrag einreicht, 7 500 EUR vorgesehen. (Bei 8 Teilnehmern an Phase 2 in Summe 60 000 EUR).
Als Preisgelder sind vorgesehen:
1. Preis: 22 500 EUR,
2. Preis: 15 000 EUR,
3. Preis: 10 000 EUR.
Mit einstimmigem Beschluss des Preisgerichts ist auch eine abweichende Verteilung der Wettbewerbssumme möglich.
Bei weniger als 8 Teilnehmern an Phase 2 wird freiwerdende Aufwandsentschädigung auf die Preisgelder gleichmäßig verteilt.

IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:


IV.3.3) Folgeaufträge

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein

IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja

IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:


Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:
Das Wettbewerbsverfahren wird auf Grundlage der RPW 2013 mit anschließendem Verhandlungsverfahren nach VgV durchgeführt.

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
Internet-Adresse: www.rp-karlsruhe.de/

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

03/11/2020

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen