Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Mixed-Use-Hochhaus am Belsenpark II | © 1. Preis  UNStudio, Amsterdam
  • Mixed-Use-Hochhaus am Belsenpark II | © 2. Preis  kadawittfeldarchitektur, Aachen
  • Mixed-Use-Hochhaus am Belsenpark II | © 3. Preis  caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • Mixed-Use-Hochhaus am Belsenpark II | © Anerkennung  Hadi Teherani Architects, Hamburg
  • 1. Preis UNStudio, Amsterdam
    Copyright: 1. Preis UNStudio, Amsterdam
  • 2. Preis kadawittfeldarchitektur, Aachen
    Copyright: 2. Preis kadawittfeldarchitektur, Aachen
  • 3. Preis caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
    Copyright: 3. Preis caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • Anerkennung Hadi Teherani Architects, Hamburg
    Copyright: Anerkennung Hadi Teherani Architects, Hamburg

Mixed-Use-Hochhaus am Belsenpark II , Düsseldorf/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2033750
Tag der Veröffentlichung
11.11.2021
Aktualisiert am
01.05.2022
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Zulassungsbereich
Andere
Teilnehmer
Architekt*innen in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt* innen
Beteiligung
11 Arbeiten
Auslober
Koordination
ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, Düsseldorf
Abgabetermin Pläne
08.02.2022
Abgabetermin Modell
15.02.2022
Preisgerichtssitzung
03.03.2022

1. Preis

UNStudio, Amsterdam
Prof. Ben van Berkel
OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
Martin Knuijt
Mitarbeit: Tina Kortmann · Stelina Tsifti · Carolina Bocella
Ignacio Andres Mejia Zubillaga · Zhongming Fang
Verna Lihl · Stijn Tonen · Jan Schellhoff · Nefeli Kalantzi
Hester Koelman · Susan Isawi· Anastasia Trypsani
Fachplanende: Bollinger & Grohmann, Kuehn Bauer Partner, HHPberlin
Visualisierung: Flying Architecture
  • 1. Preis  UNStudio, Amsterdam | © 1. Preis  UNStudio, Amsterdam
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht / Visualisierung: © UNStudio
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis UNStudio, Amsterdam
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht / Visualisierung: © UNStudio
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht
  • 1. Preis: UNStudio, Amsterdam · OKRA landschapsarchitecten, Utrecht

2. Preis

kadawittfeldarchitektur, Aachen
Gerhard Wittfeld · Kilian Kada
GREENBOX Landschaftsarchitekten
Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
Mitarbeit: Tina Kortmann · Stelina Tsifti · Carolina Bocella
Ignacio Andres Mejia Zubillaga · Zhongming Fang
Verna Lihl · Stijn Tonen · Jan Schellhoff · Nefeli Kalantzi
Hester Koelman · Susan Isawi· Anastasia Trypsani
Fachplanende: Bollinger & Grohmann, Kuehn Bauer Partner, HHPberlin
Visualisierung: Flying Architecture
  • 2. Preis  kadawittfeldarchitektur, Aachen | © 2. Preis  kadawittfeldarchitektur, Aachen
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten  Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis kadawittfeldarchitektur, Aachen
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln
  • 2. Preis: kadawittfeldarchitektur, Aachen · GREENBOX Landschaftsarchitekten Hubertus Schäfer + Markus Pieper PartG mbB, Köln

3. Preis

caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
Mitarbeit: Holm Bethge · Philipp Meise · Lena Nehl
Juan Salgado · Francisco Vaz Cano · Xhesika Osami
Fachplanende: Prof. Thomas Fenner · Frank Hatscher
Tim Söhnchen · Roland Bechmann · Patrick Bezner
  • 3. Preis  caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln | © 3. Preis  caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln · studio grüngrau Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf

Anerkennung

Hadi Teherani Architects, Hamburg
Hadi Teherani · Christian Bergmann · Sebastian Appl
LAND Germany, Düsseldorf
Andreas Kipar
Mitarbeit: Ludwig Ebert · Shady Maher · Hamidreza Edalatnia
Atdhe Grainca · Susanne Muley · Roxanne Ingmanns
Johanna Herz · Arianna Senatore · Gisella Birardi
Fachplanende: Dr. Christian Böttcher · Gunnar Buhl · Dr. Helge Plath
Hilfskräfte: Sepehr Sabour · Kim Fenck
The Panoptikon
  • Anerkennung  Hadi Teherani Architects, Hamburg | © Anerkennung  Hadi Teherani Architects, Hamburg
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung Hadi Teherani Architects, Hamburg
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
  • Anerkennung: Hadi Teherani Architects, Hamburg · LAND Germany, Düsseldorf
Verfahrensart
Nicht offener einphasiger Ideen- und Realisierungswettbewerb als Einladungswettbewerb mit 11 Teilnehmer*innen

Wettbewerbsaufgabe
Die Ausloberin plant den Nebau eines Mixed-Use Hochhauses mit Wohnungen, gewerblichen Nutzungen und (teil-)öffentlichen Flächen im Erdgeschoss. Gesucht wird ein prägnanter und wirkungsvoller Stadtbaustein und westlicher Abschluss des neuen Stadtquartiers Belsenpark in Düsseldorf-Oberkassel.
Das Wettbewerbsgebiet mit einer Größe von ca. 6.200 m² wird im Westen durch die Brüsseler Straße begrenzt. Im Norden grenzen unmittelbar das Griechische Gymnasium & Lyzeum Düsseldorf, welches als Ideenteil mit in die Planung einfließt, sowie eine brachliegende Fläche an das Plangebiet.
Bei den Entwürfen soll berücksichtigt werden, dass die Gebäudehöhe maximal 90 m betragen soll, damit sich das Gebäude in die linksrheinische Skyline einfügt. Die Teilnehmer*innen sind aufgefordert, sich eigene Gedanken zu einer Höhe auch identisch oder niedriger als das angrenzende Vodafone-Hochhaus zu machen.
Die Nutzungsverteilung zwischen Wohnen und Büro im Hochhaus wird in etwa bei 2/3 Wohnen zu 1/3 Büro erwartet. Davon sind freifinanzierter Wohnungsbau mit ca. 21.000 m² BGF (60%) und gefördertes Wohnen in einer Größenordnung von 40% – ca. 14.000 m² BGF – zu realisieren. Rund 50% dieser geförderten Fläche soll als preisgedämpftes Wohnen ebenfalls, als eigenständiger Baukörper realisiert werden. Ergänzend sollen im Erdgeschoss zudem publikumswirksame Nutzungen Raum für das öffentliche Leben schaffen. Vorgesehen werden im Erdgeschoss ein Foodcourt, Geschäftsräume für den Einzelhandel als Quartiersversorger sowie eine Lobby. Im erweiterten Sockelbereich sind auch weitere Funktionen wie Flächen für Fitness und Healthcare/eine Arztpraxis vorgesehen.
Die darüber liegenden Geschosse sind als Co-Working und Büror.ume vorgesehen (1. – 7. OG). In den oberen Geschossen (ab 8. OG) sind Wohnungen zu planen.
Das Erdgeschoss soll Offenheit zeigen, einladen und den urbanen Charakter stärken. Dieser Gedanke soll in den Außenraum fortgeführt werden. Ziel ist ein belebter öffentlich zugänglicher und begrünter städtischer Vorplatz im Zusammenspiel mit den öffentlichen Nutzungen des Erdgeschosses.

Competition assignment
A maximal 90 m high mixed-use tower is planned on 6,200 m² at Belsenpark. The tower will contain offices on the 1st to 7th floor and apartments above with 21,000 m² GFA (60%) privately financed housing and 40% subsidized housing. 50% of the subsidized area shall be cost-controlled housing in an independent building.
The inviting ground floor with public uses shall strengthen the urban character with a lively, publicly accessible green urban forecourt.

Preisrichter*innen
Prof. Ulrich Holzscheiter, München (Vors.)
Prof. Christa Reicher, Aachen
Prof. Annet-Maud Joppien, Frankfurt
Sebastian Fürst, Düsseldorf
Reinhold Knodel, PANDION AG
Klaus Küppers, PANDION RE GmbH
Ralph Dominick, PANDION Vertriebs GmbH
Michael Krass, PANDION RE GmbH
Cornelia Zuschke, LH Düsseldorf
Ruth Orzessek-Kruppa, LH Düsseldorf
Dr. Alexander Fils, Stadtrat
Dr. Frank Schulz, Stadtrat
Mark Schenk, Stadtrat
Monika Lehmhaus, Stadträtin
Stefan Job, Stadtrat

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen