Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Mittelstrasse , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2010926
Tag der Veröffentlichung
07.09.2009
Aktualisiert am
12.02.2017
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
8 Arbeiten
Auslober
Koordination
Markus Coelen Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
urbanPR Ges. f. Öffentlichkeitsarbeit, Projekt- und Standortmarketing mbH, Berlin
Abgabetermin
07.09.2009
Abgabetermin Pläne
07.09.2009
Abgabetermin Modell
14.09.2009
Preisgerichtssitzung
08.10.2009

1. Preis

Ruf+Partner Architekten, Berlin
Mitarbeit: Melanie Berkholz
Visualisierung: Przemyslaw Duda

2. Preis

Kaden Klingbeil Architekten, Berlin
Mitarbeit: Marek Czyborra · Stefanie Schmid · Malte Reimer

Ankauf

Architekturbüro Arnold und Gladisch, Berlin
Mitarbeit: Josè S. Martialay
Verfahrensart
Einladungswettbewerb

Competition assignment
The Housing Association DPF eG is planning a development for young families. The site with 2.742 m2 is situated in Berlin-Pankow. The area is a typical W3-development with groups of terraced and detached houses and older multiple family dwellings. The future owners/tenants of the property will be members of the DPF eG. The DPFeG is looking for an ambitious concept for a home and family loving and communicative-dynamic design. There is no given space program, but 3 to 4 room apartments for young families are likely, targeting the generation of the 25-45-years old. The floor plans shall be functional and tailored to the specific needs of the future inhabitants. A responsible treatment with the room sizes is required. Community facilities should be integrated in the cooperative housing design. Due to the location of the site and the neighbouring buildings the design should be for one or more detached houses or city mansions or terraced houses, semi-detached houses or town houses.

Wettbewerbsaufgabe
Die Wohnungsbaugenossenschaft DPF eG plant auf einem 2.742 m2 grossen Grundstück in Berlin-Pankow eine Wohnbebauung für junge Familien. Das Gebiet ist durch eine typische W3-Bebauung mit Gruppen von kleinen Mehrfamilienhäusern (Stadtvillen), Reihenhäusern, älteren Mehrfamilienvillen und anderen Formen einer verdichteten, einfamilienhausähnlichen, freiraumbezogenen Bebauung gekennzeichnet. Die zukünftigen Bewohner/Mieter der Liegenschaft werden Mitglieder der Genossenschaft sein. Die DPF als Auslober weist darauf hin, dass ein anspruchsvolles, häuslich-familiäres und kommunikativ-dynamisches Wohnkonzept ihren Vorstellungen als Wohnungsbaugenossenschaft entspricht. Ein detailliertes Raumprogramm stellt der Auslober nicht zur Verfügung. Es ist davon auszugehen, dass aufgrund der Lage des Grundstücks eine Bebauung für junge Familien gewünscht ist. 3-4 Raumwohnungen sind vorstellbar. Zielgruppe könnte die Generation der 25-45 Jährigen mit Kindern sein. Die Grundrisse sollten funktional und auf die Bedürfnisse der potentiellen Bewohner zugeschnitten sein. Ein verantwortlicher Umgang mit den Raumgrößen wird vorausgesetzt. Es ist zu prüfen, in wieweit Gemeinschaftseinrichtungen des genossenschaftlichen Wohnens in angemessenem Rahmen realisiert werden können. Aufgrund der Grundstücksgegebenheiten und der Nachbarbebauung kämen eines oder mehrere Mehrfamilienhäuser bzw. Stadtvillen in Betracht. Denkbar ist auch die Errichtung von Reihenhäusern, Doppelhaushälften oder „Town- Houses.

Fachpreisrichter
Prof. Mathias Essig, Berlin (Vors.)
Prof. Claus Anderhalten, Berlin
Prof. Peter Arnke, Berlin
Andreas Böhm, Berlin
Roland Henke, Berlin

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen