Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Gestalte den „Micro Campus“ fürs Büro GDLA Landschaftsarchitektur , Heidelberg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2036033
Tag der Veröffentlichung
03.04.2023
Aktualisiert am
26.09.2023
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Andere
Teilnehmer
Studierende, Absolvent*innen im Fach Landschaftsarchitektur und Landschaftsarchitekt*innen
Auslober
Abgabetermin
31.08.2023
Preisgerichtssitzung
11.09.2023

1. Preis

Sophia Faber

2. Preis

Djordje Ilic

2. Preis

Caroline Fauth
Verfahrensart
Offener, einphasiger freiraumplanerischer Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Ausarbeitung eines freiraumplanerischen Entwurfs für die Gestaltung des Vorgarten-Bereichs, Parkplätze, Einfahrt zur Garage bis zum hinteren Teil in Osten des Areals.

Das Büro GDLA Landschaftsarchitektur wurde im Jahr 2017 gegründet und hat sein Wohnsitz in Heidelberg. Junge Sprösslinge mit vielen neuen Freiraum-Ideen formen das Gedankengut des Büros.

Im Jahr 2022 ist das junge Büro von der Innenstadt Heidelberg nach Neuenheim in eine charmante alte Villa eingezogen. Hier wurden schon diverse Maßnahmen zur Gestaltung der Räumlichkeiten, in Sinne der Gemütlichkeit, innerhalb des Gebäudes durchgeführt, jedoch blieb die Außengestaltung erstmal im Hintergrund. Dies soll sich jetzt ändern und gute, nachhaltige, kreative Vorschläge sind gefragt!

Besonders die Lage im Ensemble des Neuenheimer Viertels, die Nähe zum Neckar, Odenwald und Altstadt erfordern einen erfinderischen und mutigen Umgang mit der Fläche.
Die aktuellen Themen der Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Bauen sind die Basis, auf der sich der Entwurf aufbauen soll.

Das Außengelände soll nicht als „normaler Hausgarten“ interpretiert werden, sondern als „Micro-Campus“.

Ein Ort der Begegnung für die Mitarbeiter*Innen des ganzen Büros, sowie auch ein Raum für Veranstaltungen mit Externen. Ein vielseitiger Freiraum, welcher den Charakter eines kleinen Campus hervorrufen soll.
Multifunktional, für alle Jahreszeiten nutzbar, kreativ und gemeinschaftlich.

Zum neuen „Micro-Campus“ gehören der Vorgarten, welcher seinen Blickpunkt der Handschusheimer-Landstraße richtet, die Zufahrt zur Garage, der Garten hinter der Villa und die Dachterrasse vom 2.OG.
Diese unterschiedlichen Flächen/Bereichen sollen gestalterisch miteinander verknüpft und mit folgenden Zielen angedacht werden:

- Gute Aufenthaltsqualität zur Förderung der Gemeinschaft der Mitarbeiter_innen des Büros und Externen (Outdoor Cooking, Chill-Ecken…) für jede Jahreszeit.
- Raum für spannende, alternative, vielfältige Aufgaben (Werkstatt)
- Berücksichtigung des Baumbestandes, Integration eines Regenwasserkonzeptes
- Entwicklung eines klimagerechten „Micro Campus“
- P.s.: auch für unseren beliebtesten Besucher: das Eichhörnchen muss gesorgt werden

Jury
Daniel Lindemann
Achim Denkel
Isabella Peri
Sophie Rimbach
Moritz Schneider
Robin Zeller
Freiraumplanerischer Wettbewerb: Gestalte den „Micro Campus“ fürs Büro GDLA Landschaftsarchitektur in Heidelberg
 
Auslober
GDLA I GORNIK DENKEL landschaftsarchitektur partg mbb, Heidelberg
 
Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Ausarbeitung eines freiraumplanerischen Entwurfs für die Gestaltung des Vorgarten-Bereichs, Parkplätze, Einfahrt zur Garage bis zum hinteren Teil in Osten des Areals.
 
Das Büro GDLA Landschaftsarchitektur wurde im Jahr 2017 gegründet und hat sein Wohnsitz in Heidelberg. Junge Sprösslinge mit vielen neuen Freiraum-Ideen formen das Gedankengut des Büros.
 
Im Jahr 2022 ist das junge Büro von der Innenstadt Heidelberg nach Neuenheim in eine charmante alte Villa eingezogen. Hier wurden schon diverse Maßnahmen zur Gestaltung der Räumlichkeiten, in Sinne der Gemütlichkeit, innerhalb des Gebäudes durchgeführt, jedoch blieb die Außengestaltung erstmal im Hintergrund. Dies soll sich jetzt ändern und gute, nachhaltige, kreative Vorschläge sind gefragt!
 
Besonders die Lage im Ensemble des Neuenheimer Viertels, die Nähe zum Neckar, Odenwald und Altstadt erfordern einen erfinderischen und mutigen Umgang mit der Fläche.
Die aktuellen Themen der Nachhaltigkeit und ressourcenschonendes Bauen sind die Basis, auf der sich der Entwurf aufbauen soll.
 
Das Außengelände soll nicht als „normaler Hausgarten“ interpretiert werden, sondern als „Micro-Campus“.
 
Ein Ort der Begegnung für die Mitarbeiter*Innen des ganzen Büros, sowie auch ein Raum für Veranstaltungen mit Externen. Ein vielseitiger Freiraum, welcher den Charakter eines kleinen Campus hervorrufen soll.
Multifunktional, für alle Jahreszeiten nutzbar, kreativ und gemeinschaftlich.
 
Zum neuen „Micro-Campus“ gehören der Vorgarten, welcher seinen Blickpunkt der Handschusheimer-Landstraße richtet, die Zufahrt zur Garage, der Garten hinter der Villa und die Dachterrasse vom 2.OG.
Diese unterschiedlichen Flächen/Bereichen sollen gestalterisch miteinander verknüpft und mit folgenden Zielen angedacht werden:
 
- Gute Aufenthaltsqualität zur Förderung der Gemeinschaft der Mitarbeiter_innen des Büros und Externen (Outdoor Cooking, Chill-Ecken…) für jede Jahreszeit.
 
- Raum für spannende, alternative, vielfältige Aufgaben (Werkstatt)
 
- Berücksichtigung des Baumbestandes, Integration eines Regenwasserkonzeptes
 
- Entwicklung eines klimagerechten „Micro Campus“
 
- P.s.: auch für unseren beliebtesten Besucher: das Eichhörnchen muss gesorgt werden
 
Wettbewerbsart
Das Verfahren wird als offener, einphasiger freiraumplanerischer Wettbewerb durchgeführt. 
 
Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind Studierende des letzten Semesters, Absolvent_innen im Fach Landschaftsarchitektur und Landschaftsarchitekt_innen. Sie können einzeln oder im Team teilnehmen. Ein Team kann maximal mit 2 Mitglieder_innen bestehen.
 
Voranmeldung bitte an info@gdla.de mit:
Name, Anschrift, Mail, Telefonnummer
 
Abgabe der Wettbewerbsunterlagen
Abgabe der Unterlagen als PDF und nur digital an die info@gdla.de & wettbewerb@gdla.de zuschicken.
Abgabetermin ist der 31. August 2023
 
Weitere Informationen unter

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen