Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin
  • 2. Preis: arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg
  • 3. Preis: Hager Partner AG, Zürich
  • 4. Preis: Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin
  • Anerkennung: SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin

Mercatorinsel , Duisburg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2010537
Tag der Veröffentlichung
13.11.2009
Aktualisiert am
01.02.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
20 Arbeiten
Auslober
Koordination
Schüßler-Plan Ing.-Ges. mbH, Düsseldorf
Preisgerichtssitzung
13.11.2009

1. Preis

hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin
Thoma Architekten, Berlin
  • 1. Preis: hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin

2. Preis

arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg
Greis · Köster · Metzger, Hamburg
  • 2. Preis: arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg

3. Preis

Hager Partner AG, Zürich
  • 3. Preis: Hager Partner AG, Zürich

4. Preis

Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin
  • 4. Preis: Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin

Anerkennung

SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
kleyer.koblitz.architekten, Berlin
Machleidt + Partner, Berlin
  • Anerkennung: SINAI Ges. von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
Verfahrensart
Micht offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe:
Die Ausloberin beabsichtigt, am Duisburger Hafen auf der Spitze der Mercatorinsel (ehem. Speditionsinsel), zwischen Vinckeweg und Rheindeichstraße eine öffentliche Parkanlage inklusive eines Veranstaltungsbereiches zu realisieren.
Ziel des Wettbewerbs war es, landschaftsplanerische und für einen flächenmäßig untergeordneten Teilbereich, städtebauliche Lösungsvorschläge für die Gestaltung und Erschließung der Inselspitze zu erhalten.
Insgesamt erstreckt sich das Projektgelände über eine Fläche von ca. 7,75 ha. Hiervon sollen ca. 5 bis 5,75 ha als hochwertige Parkanlage inklusive Veranstaltungsbereich realisiert werden. Die übrige ca. 2 - 2,75 ha große Fläche soll einer hochwertigen Bebauung zugeführt werden, die vornehmlich Dienstleistung/Büronutzung (kein Wohnen) aufnehmen soll.
Der städtebaulich zu entwickelnde Bereich soll dabei eine Verknüpfungsfunktion zwischen der geplanten Parkanlage und dem südöstlich angrenzenden gewerblich/industriell geprägten Bereich übernehmen.
Die geplante Grünfläche an der Spitze der Mercatorinsel soll als öffentliche Parkanlage den Duisburger Bürgern die Möglichkeit geben, die außergewöhnliche Lage der Insel in unmittelbarer Nähe der Ruhrmündung in den Rhein zu erleben. Die öffentliche Parkanlage soll dabei eine städtebaulich attraktive Ergänzung der auf der anderen Seite der Hafenmündung bzw. des Vinckekanals liegenden historischen Ortsmitte von Ruhrort bilden.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen