Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Mehrzweckzentrum Ellmau
  • Mehrzweckzentrum Ellmau
  • Mehrzweckzentrum Ellmau
  • Mehrzweckzentrum Ellmau
  • Mehrzweckzentrum Ellmau
  • Mehrzweckzentrum Ellmau
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz

Mehrzweckzentrum Ellmau , Ellmau/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2027784
Tag der Veröffentlichung
08.11.2019
Aktualisiert am
23.06.2020
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Architekt*innen und Zivilingenieur*innen für Hochbau
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
Amt der Tiroler Landesregierung Geschäftsstelle für Dorferneuerung, Innsbruck
undarchitektur, Innsbruck
Bewerbungsschluss
06.12.2019
Abgabetermin Pläne
13.03.2020
Abgabetermin Modell
23.03.2020
Preisgerichtssitzung
31.03.2020

1. Preis

ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein
  • 1. Preis: ARCHITEKTEN Lercher Frischmann Kääb Alliger ZT OG, Kufstein

2. Preis

Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
Mitarbeit: Gottfried Heugenhauser · Wilfried Filzer
Christoph Hochfilzer · Katharina Staffner
Silvia Heugenhauser
Landschaftsplanung: Gerald Altenweisl
Modell: Christoph Steck
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol
  • 2. Preis: Architektengruppe P3, St. Johann in Tirol

3. Preis

Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz
  • 3. Preis: Spannberger Architektur ZT, Graz

Anerkennung

bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: bergwerk Architekten ZT GmbH, Graz

Anerkennung

sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden
  • Anerkennung: sitka.kaserer. architekten zt-gmbh, Saalfelden

Anerkennung

Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
Mitarbeit: Alexander Jell · Matthias Johannes Holzner
Claudia Pittino · Hannes Penthautschnig · David Ortner
Dietger Wissouing
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
  • Anerkennung: Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH, Graz
Verfahrensart
EU-weiter nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren im Oberschwellenbereich (OSB)

Wettbewerbsaufgabe
Neubau eines Mehrzweckzentrums bestehend aus den beiden Elementarbildungseinrichtungen Kinderkrippe und Kindergarten, einem Eltern-Kind-Zentrum, Räumlichkeiten für Vereine, einer Gemeinschaftspraxis für Ärzte und Räume für therapeutische Anwendungen; Das Parken soll großteils unterirdisch in einer Tiefgarage mit ca. 50 Stellplätzen erfolgen.

Fachpreisrichter*innen
Architektin DI Hemma Fasch, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (Vorsitzende)
Architekt DI Erich Strolz, Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten
Fr. DI Diana Ortner, Amt der Tiroler Landesregierung, Dorferneuerung
DI Martin Schönherr, Amt d. T. Landesregierung, Abt. Raumordnung und Statistik

Sachpreisrichter*innen
BM Nikolaus Manzl, Gemeinde Ellmau
BM-Stv. Gerhard Schermer, Gemeinde Ellmau
Erich Bürger, Gemeinde Ellmau
Alexandra Sollerer, Gemeinde Ellmau
Gerhard Pohl, Gemeinde Ellmau
DI (FH) Raphael Lindermayer, Gemeinde Ellmau
Katrin Margreiter, Gemeinde Ellmau
08/11/2019    S216    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Österreich-Ellmau: Planungsleistungen im Bauwesen
2019/S 216-530285
Auftragsbekanntmachung
Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber


I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Ellmau
Postanschrift: Dorf 20 Ellmau
Ort: Ellmau
NUTS-Code: AT
Postleitzahl: 6352
Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Magdalena Ralser
E-Mail: m.ralser@gemnova.at
Telefon: +43 50471113
Fax: +43 5047114711Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gemnova.at
Adresse des Beschafferprofils: gemnova.vemap.com

I.2) Informationen zur gemeinsamen Beschaffung


I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: gemnova.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=314
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: gemnova.vemap.com
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: gemnova.vemap.com

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

Architekturwettbewerb Mehrzweckzentrum Ellmau

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71320000

II.1.3) Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4) Kurze Beschreibung:

EU-weiter nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren im Oberschwellenbereich [OSB] zur Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für das Mehrzweckzentrum Ellmau.

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert


II.1.6) Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung


II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)


II.2.3) Erfüllungsort

NUTS-Code: AT
Hauptort der Ausführung:
6352 Ellmau

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

EU-weiter nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren im Oberschwellenbereich [OSB] zur Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für das Mehrzweckzentrum Ellmau.

II.2.5) Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6) Geschätzter Wert


II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber,
die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden


II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen


II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben


Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister


III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen


III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand


III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:


III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal


Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.1) Verfahrensart

Nichtoffenes Verfahren

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem


IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe
der Verhandlung bzw. des Dialogs


IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion


IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 06/12/2019
Ortszeit: 12:00

IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber


IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6) Bindefrist des Angebots


IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote


Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen


VI.3) Zusätzliche Angaben
:

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Tirol
Postanschrift: Michael-Gaismair-Straße 1
Ort: Innsbruck
Postleitzahl: 6020
Land: Österreich
E-Mail: post@lvwg-tirol.gv.at
Telefon: +43 51290170
Fax: +43 5129017741705Internet-Adresse: www.lvwg-tirol.gv.at

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen


VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

05/11/2019

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen