Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Mehrzweckhalle , Geißlingen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2027716
Tag der Veröffentlichung
22.10.2019
Aktualisiert am
31.10.2019
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekt*innen
Beteiligung
9 Arbeiten
Auslober
Koordination
Gerold Müller Freier Architekt BDA, Dipl. Ing. FH, Waldshut-Tiengen
Preisgerichtssitzung
22.10.2019
Ausstellung
28.10.-08.11.2019

1. Preis

D'Aloisio Architekten, Konstanz
Architekturbüro Bernd und Dorothea Sautter, Klettgau
  • 1. Preis: D'Aloisio Architekten, Konstanz
  • 1. Preis: D'Aloisio Architekten, Konstanz
  • 1. Preis: D'Aloisio Architekten, Konstanz
  • 1. Preis: D'Aloisio Architekten, Konstanz

2. Preis

Böwer Eith Murken Vogelsang Architekten PartG mbB, Freiburg

3. Preis

Architekturbüro Schreiner, Rickenbach-Hütten
Josef Prinz Architekturbüro, Ravensburg
Verfahrensart
Nicht offener Architektenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Gemeindehalle im Ortsteil Geißlingen ist inzwischen deutlich in die Jahre gekommen. Sie erfüllt nicht mehr die aktuellen Brandschutzanforderungen und auch der Standort in zentraler Ortslage (Klettgaustraße 37) ist vor dem Hintergrund benötigter Stellplätze und auch z.T. hinsichtlich Lärmemissionen konfliktbehaftet. Daher hat sich die Gemeinde Klettgau für den Neubau einer Mehrzweckhalle am Ortsrand, in direkter Nähe zum Sportplatz, entschieden.

In der neuen Mehrzweckhalle sollen Konzerte, Theaterabende, aber auch sportliche Veranstaltungen (jedoch keine Ballspiele) und Feste stattfinden. Den Vereinen sollen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden, um ihre vielfältigen Aktivitäten ausüben zu können. Die Halle soll sportlich-kultureller Mittelpunkt des Vereinslebens und der Ortschaft Geisslingen werden.

Fachpreisrichter*in
Architekt Fred Gresens (Vorsitz)
Architektin Dea Ecker
Architekt Fritz Hack

Sachpreisrichterinnen
Bürgermeisterin Ozan Topcuogullari
Gemeinderätin Sabine Budde

Empfehlung des Preisgerichts
Die Jury empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Arbeit 1005 unter Beachtung der Anregungen der schriftlichen Beurteilung bei der Umsetzung des Gesamtprojekts zu Grunde zu legen. Insbesondere sind im weiteren Verfahren die Baukosten zu prüfen bzw. zu optimieren und die Materialität zu konkretisieren.

Ausstellung
Die Ausstellung der Arbeiten beginnt am Montag, 28. Oktober 2019, um 14.00 Uhr im Rathaus Grießen, Schaffhauser Straße 7, 79771 Klettgau. Die Ausstellung kann bis zum 08. November 2019 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen