Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Laurenz-Carré – Baufeld Nord
  • Laurenz-Carré – Baufeld Nord
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln

Laurenz-Carré – Baufeld Nord , Köln/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2029282
Tag der Veröffentlichung
11.02.2019
Aktualisiert am
26.06.2020
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekt*innen
Auslober
Koordination
Stottrop Stadtplanung , Köln
Abgabetermin Pläne
29.04.2019
Abgabetermin Modell
13.05.2019
Preisgerichtssitzung
29.05.2020
Ausstellungsbeginn
19.06.2020

1. Preis

ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
Eric Mertens · Johannes Kister
Mitarbeit: Tina Schmid · Melanie Brügger · Artiom Seleznev
Dong Haur Ngeng · Mathias Eicher
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
  • 1. Preis: ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln

2. Preis

Henning Larsen, München
Werner Frosch
Mitarbeit: Lucas Ziegler · Gianmarco Fabri · Angela Heringer
Ignacio Vallejo Almeira · Freya Dorbritz
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München
  • 2. Preis: Henning Larsen, München

3. Preis

caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
Caspar Schmitz-Morkramer
Mitarbeit: Philip Meise David Schlaht
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln
  • 3. Preis: caspar.schmitzmorkramer gmbh, Köln

Anerkennung

Schilling Architekten GmbH, Köln
Prof. Johannes Schilling
Mitarbeit: Tobias Anderson · Hjørdis Romünder
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
  • Anerkennung: Schilling Architekten GmbH, Köln
Verfahrensart
Nicht offener, einphasiger Realisierungswettbewerb gemäß den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) als Einladungswettbewerb

Teilnehmer
Architekt Krischanitz ZT, Wien
Baumschlager Eberle Architekten, Hamburg
Buchner Bründler Architekten, Basel
Delugan Meissl Associated Architects, Wien
Henning Larsen GmbH, München
Ingenhoven Architects, Düsseldorf
Kister Scheithauer Groß Architekten und Stadtplaner, Köln
msm meyer schmitz-morkramer Rhein GmbH, Köln
Schilling Architekten, Köln

Anlass und Zweck
Die GERCHGROUP beabsichtigt, das ehemalige WDR-Karree (jetzt Laurenz-Carré) und die angrenzenden Gebäude in der historischen Altstadt zu einem urbanen und gemischten Quartier zu entwickeln, das seiner besonderen Bedeutung und Lage im Herzen der Domstadt gerecht wird. Dazu sollen die vorhandenen Bauten auf den Grundstücken der Ausloberin im Baufeld Nord niedergelegt und durch attraktive Neubauten ersetzt werden.

Da es in Sichtweite der Weltkulturerbestätte Kölner Dom, am Auftakt der Via Culturalis und in unmittelbarer Nähe zu einer Vielzahl von stadtweit bedeutsamen Kulturbauten besonderer Sorgfalt bei der Entwicklung des Standortes bedarf, wurde im Vorfeld des Wettbewerbs eine städtebauliche Studie durchgeführt. Diese hatte zur Aufgabe, die stadträumliche Entwicklung der Gebäudekubaturen, der Maßstäblichkeit, der Höhenentwicklung und die Zuordnung der Nutzungen für den sensiblen Ort im Herzen Kölns auszuloten und hierfür Vorgaben zu entwickeln.

Der Entwurf des Büros Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner ist in der Sitzung am 16.10.2018 als Siegerentwurf aus dem städtebaulichen Verfahren hervorgegangen und bildet die städtebauliche Grundlage für den Realisierungswettbewerb.

Auf dieser Grundlage lobt die GERCHGROUP AG nun einen Realisierungswettbewerb für das Baufeld Nord aus, der architektonische Lösungen für die Bauaufgabe hervorbringen soll.

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die architektonische Lösung für den ca. 3.000 m² großen innerstädtischen Block mit einer Nutzungsmischung aus Büro, Hotel, Einzelhandel und einer Tiefgarage auf der Grundlage der städtebaulichen Vorgaben.

Das Plangebiet umfasst den innerstädtischen Block südlich des Roncalliplatzes zwischen den Straßen ‚Am Hof‘ im Norden, ‚Große Budengasse‘ im Süden, ‚Unter Goldschmied’ im Osten und ‚Sporergasse‘ im Westen, in der städtebaulichen Studie als Baufeld Nord bezeichnet.

Es soll ein hochwertiger Hotel- und Bürostandort mit attraktivem, kleinteiligen Einzelhandel bzw. gehobener Gastronomie in einer Größenordnung von insgesamt ca. 17.800 m² BGF entstehen.

Fachpreisrichter*in
Prof. Jörg Aldinger, Architekt Stuttgart
Prof. Julia Bolles-Wilson, Architektin Münster
Markus Greitemann, Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen der Stadt Köln
Joachim Hein, Architekt Düsseldorf
Jürgen Minkus, Architekt, Vorsitzender des Gestaltungsbeirates der Stadt Köln
Prof. Juan Pablo Molestina, Architekt Köln
Amandus Sattler, Architekt München
Peter Willborn, Architekt

Sachpreisrichter*in
Mathias Düsterdick, Vorstandsvorsitzender GERCHGROUP AG
Michael Frenzel, Fraktion im Rat der Stadt Köln
Kirsten Jahn, Fraktion im Rat der Stadt Köln
Niklas Kienitz, Fraktion im Rat der Stadt Köln
Alexander Pauls, Head of Technical Development, GERCHGROUP AG
Ralph Sterck, Fraktion im Rat der Stadt Köln
Michael Weisenstein, Fraktion im Rat der Stadt Köln

Historische Innenstadt Köln

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen