Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Landshut West , Landshut/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2013296
Tag der Veröffentlichung
22.05.2014
Aktualisiert am
12.06.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
26 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
14.01.2014
Abgabetermin Pläne
15.04.2014
Abgabetermin Modell
22.04.2014
Preisgerichtssitzung
22.05.2014

1. Preis

B.A.S. Architekten Kopperschmidt + Moczala, Weimar
Juliane Kopperschmidt · Christian Moczala
Mitarbeit: Sabrina-Johanna Carl · Cornelia Dittmar
Sarah Graefer Architektur, Köln
Marcus Wagner Architektur, Dortmund

2. Preis

Planetz Architektenpartnerschaft, München
Hartmann Petzl, München
Johannes Petzl
Neumann & Heinsdorff Architekten, München
Thomas Neumann
L.Arch.: Landschaftsarchitektur Stiegler, Rosenheim
Armin Stiegler · Gertrud Stiegler

3. Preis

Schellenberg + Bäumler Architekten, Regensburg
Manuel Bäumler · Prof. Heiko Schellenberg
Mitarbeit: Philippe Müglitz · Justin Krieger
Thomas Kuske
L.Arch.: Adler & Olesch Landschaftsarchitekten Stadtplaner und Ingenieure, Nürnberg
Michael Adler

4. Preis

Architekturbüro Johann Schmuck, München
J. Schmuck
Mitarbeit: T. Kobler · Marian Schmuck
L.Arch.: Landschaftsarchitekt Eitner, München H.M. Eitner
L.Arch.: Landschaftsarchitekt Schilk, Fürstenfeldbruck, U. Schilk

Anerkennung

Lauber + Zottmann Architekten GmbH, München
Peter Zottmann
L.Arch.: Valentien + Valentien Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, Weßling
Prof. Christoph Valentien

Anerkennung

Rudi Sodomann , München
Mitarbeit: Monika Sodomann
L.Arch.: NRT Lanschaftsarchitekten + Stadtplaner, Marzling, Martin Rist
Mitarbeit: Elisa Scheibl

Anerkennung

Studio Associato Secchi-Viganò, Mailand
Prof. Dr. Paola Viganò · Prof. Dr. Bernardo Secchi
Mitarbeit: Uberto degli Uberti · Zhang Qinyi
Dr. Kasumi Yoshida · Morvan Rabin
L.Arch.: Laure Thierrée, Marseille
Laure Thierrée
Mitarbeit: Günter Pusch

Anerkennung

arc Architekten, Bad Birnbach
Manfred Brennecke · Stefan Kohlmeier
Michael Leidl · Florian Riesinger
Mitarbeit: Maria del Pilar Ullrich-Stidl
Thomas Roth · Judith Hartmannsgruber
L.Arch.: mahl.gebhard.konzepte, München
Andrea Gebhard
Mitarbeit: Ivy Chen
Verfahrensart
Nicht offener städtebaulicher Ideenwettbewerb mit Realisierungsteil und vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 35 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Landshut plant im Zuge der Neunutzung und Neubebauung eines ehemaligen Industriegeländes auch das angrenzende Gebiet, das gegenwärtig landwirtschaftlich genutzt wird und nur teilweise mit einigen Hofstellen bebaut ist, neu als Wohngebiet zu entwickeln. Das für die Planung zur Verfügung stehende Grundstück hat eine Größe von ca. 30,5 ha. Der Realisierungsbereich hat eine Fläche von 5,3 ha und liegt im östlichen Teil des Planungsgebiets. Der Ideenteil umfasst eine Fläche von 25,2 ha und liegt im westlichen Teil des Planungsbereichs. Bei der Bearbeitung muss der Trassenkorridor mit Schutzstreifen in einer Breite von beiderseits 30 m, bezogen auf die Leitungsachse, berücksichtigt werden.
Von den Teilnehmern soll ein attraktives, zukunftsfähiges Wohnqurtier für ca. 2.000 Einwohner geplant werden, das in einzelnen Schritten entwickelt werden kann und Immobilienkäufern bzw. -investoren in jedem Entwicklungsschritt einen marktfähigen Wohnflächenmix anbietet und das so robust ist, dass es Änderungen der Marktlage während der Entwicklung auffangen kann. Um den Teilnehmern einen größtmöglichen Spielraum zur Ausarbeitung der individuellen Siedlungskonzepte zu geben, wird kein exakter Wohnungsmix vorgegeben. Es soll lediglich, die nach überschlägiger Berechnung ermittelte Geschossfläche von 110.000 m2 mit unterschiedlichen Haustypen eingehalten werden.

Competition assignment
The town of Landshut is developing 30,5 ha of a former industrial site and the adjacent farmland (5,3 ha realisation part and 25,2 ha ideas part). An attractive residential area for approx. 2.000 inhabitants shall be planned, which may be developed in separate phases. The available floor area of 110.000 m2 is open for the design with different housing types.

Fachpreisrichter
Bernhard Landbrecht, München (Vors.)
Prof. Marc Michaeli, München
Stephan Lintner, Ministerialrat im StMIBV
Karin Schmid, München
Ursula Hochrein, München
Johannes Doll, Baureferat Stadt Landshut

Sachpreisrichter
Dr. Thomas Obersojer, Bay. Milchindustrie
Hermann Metzger, Stadtrat Landshut
Margit Napf, Stadrätin Landshut
Hans-Peter Summer, Stadtrat Landshut
Lothar Reichwein, Stadtrat Landshut

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die Verfasser des Projektes das mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurden, mit der weiteren Planung des Realisierungsteils zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen