Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Multifunktionaler Laborbau YLB Universität Zürich-Irchel , Zürich/ Schweiz

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2012513
Tag der Veröffentlichung
05.02.2013
Aktualisiert am
01.05.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
29 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
14.09.2012
Abgabetermin Pläne
18.01.2013
Preisgerichtssitzung
05.02.2013

1. Preis

Seifert Architekten, Zürich
Clemens Seifert · Dominik Kindhauser · Eva Keller

Statik: Christian Keiser, Ing.-Büro für Holzbau,
St. Gallen
HLKSE: Brunner Haustechnik AG, Wallisellen

2. Preis

Burkhard & Lüthi Architektur GmbH , Zürich
Mark Burkhard · Andreas Lüthi · Guy Bebié
Dimitri Seibane
Statik: Synaxis AG, Zürich
Elektro: Schmidiger + Rosasco AG, Zürich
Sanitär: Hunziker & Urban AG, Zürich
HLKS: ahochn AG, Dübendorf
Bauphysik: Wichser Akustik & Bauphysik AG,
Zürich

3. Preis

Itten + Brechbühl AG, Zürich
Philippe Barman · Ruth Bühler · Selin Saruhan
Karolin Schäfer
Statik: Gruner + Wepf Ingenieure AG, Zürich
Elektro: Ingenieure Scherler AG, Winterthur
HLKS: Haerter & Partner AG, Zürich
Labor: Laborplaner Tonelli AG, Gelterkinden
Verfahrensart
Projektwettbewerb im selektiven Verfahren

Wettbewerbsaufgabe
Die Baudirektion Kanton Zürich, vertreten durch das Hochbauamt, veranstaltete im Auftrag der Bildungsdirektion einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren zur Vergabe der Planerleistungen für den Neubau eines multifunktionalen Laborgebäudes auf dem Gelände der Universität Zürich-Irchel (UZI)/Strickhof.
Die Universität Zürich plant die Errichtung eines multifunktionalen Laborgebäudes auf dem Areal der Universität Zürich-Irchel. Im Vorfeld des Wettbewerbs wurden in einer umfassenden Machbarkeitsstudie die Realisierbarkeit der erforderlichen Flächen abgeklärt und die spezifischen Rahmenbedingungen für das Bauvorhaben formuliert.
Der Auslober erwartet im Rahmen des Projektwettbewerbs einerseits einen konkreten Lösungsvorschlag für das erforderliche Laborgebäude am vorgegebenen Standort und andererseits die Entwicklung eines mehrfach anwendbaren Bausystems für ähnliche Bauvorhaben an anderen Standorten. Ziel des Wettbewerbs war es, Lösungsvorschläge für die Errichtung eines multifunktionalen Laborgebäudes auf dem zur Verfügung stehenden Areal zu erhalten. Die Lösungsvorschläge sollten aufzeigen, wie dieses Gebäude ansprechend gestaltet, funktional, flexibel, ökologisch und kostengünstig erstellt werden kann, und wie ein Bausystem aussehen könnte, welches später auch für weitere Laborbauten an anderen Standorten zur Anwendung kommen kann.

Competition assignment
The university Zürich-Irchel is planning a multifunctional laboratory building on the university grounds. A feasibility study regarding site and framework conditions of the building project has been conducted. The client expects an attractive, functional, flexible, ecological and cost-effective design for the laboratory building and an additional proposal for the development of a building system, generally applicable to similar projects and sites.

Fachpreisrichter
Werner Arnold, HBA (Vorsitz)
Fritz Haller, Zürich
Martin Hsu, Zürich
Ruedi Lattmann, Winterthur
Stellv.: Paul Eggimann, HBA
Paolo Larocca, HBA
Zoran Raljevic, UZH
Hansbeat Reusser, Holzbauingenieur
Stefan Schwörer, HBA
Prof. Dr. Brigitte von Rechenberg, Uni Zürich

Sachpreisrichter
Giorgio Engeli, IMA
Heidi Müller-Wiederkehr, Bildungsdirektion
Dr. Thomas Trüb, UZH

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Veranstalterin einstimmig, die Verfasser des 1. Ranges mit der Weiterbearbeitung der Bauaufgabe zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen