Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kunstmuseum und Pyynikintori Platz - Tampere Art Museum and Pyynikintori Square , Tampere/ Finnland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2021544
Tag der Veröffentlichung
19.10.2017
Aktualisiert am
09.08.2017
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Beteiligung
147 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin Pläne
27.03.2017
Preisgerichtssitzung
09.08.2017

1. Preis

Aarti Ollila Ristola Arkkitehdit Oy, Helsinki
Team: Erkko Aarti · Aarto Ollila
Mikki Ristola · Kuutti Halinen
Pyry Kantonen · Meri Wiikinkoski

3. Preis

Lundén Architecture Company, Helsinki
Eero Lundén · Maija Parviainen · Ron Aasholm
Carmen Lee
Mitarbeit: Emma Koivuranta · Xudong Yan
Tuuli Loukola
Verkehr: Jouni Lehtomaa
Model: Klaus Stolt

3. Preis

Matias Kotilainen, Tuomas Martinsaari, Paul Thynell, Helsinki
Model: Pienoismallipaja
Nina Pohjanheimo

Anerkennung

Huttunen-Lipasti-Pakkanen Arkkitehdit Oy, Helsinki
Risto Huttunen · Santeri Lipasti
Pekka Pakkanen · Uula Kohonen
Mitarbeit: Aku Jokinen · Tomas Hartman
Irene Hämäläinen · Seppo Tusa · Essi Wallenius
Julia Falck
L.Arch.: Emilia Weckman
Model: Olli-Pekka Keramaa Pienoismalli Oy

Anerkennung

Kristian Kontula · Eveliina Sarapää Jalo Sippola, Helsinki
Mitarbeit: Kari Pöykkö · Olli Nurminen
Model: Arkkitehtipionoismalli Matti Kangaspuro

Anerkennung

Sjöblom Freij Arkitekter AB, Stockholm
Jacob Sjöblom · Axel Freij
Verfahrensart
Offener, einstufiger, internationaler Ideenwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das bestehende Kunstmuseumsgelände in Tampere soll erweitert, aufgewertet und damit für Besucher und Touristen attraktiver gestaltet werden. Dazu werden anspruchsvolle räumliche Lösungen zum einen für einen Neubau, zum anderen für den Bestand sowie für die Stadt- und Platzgestaltung des gesamten Areals gesucht. Am Pyynikintori-Platz soll zur Bereicherung des Stadtbildes ein lebendiger öffentlicher Stadtraum entstehen. Kulturgeschichtlich betrachtet ist Pyynikintori ein bedeutender Teil von Tampere. Die gesamte quadratische Fläche steht vollständig der Neunutzung zur Verfügung. Es sollen auf dem Grundstück außerdem geeignete Wohnungen, Geschäfte und Büros errichtet werden, nämlich in Heinätori, Heinäpuisto und auf dem derzeitigen Parkplatz auf der Ostseite des Wettbewerbsgeländes. Insgesamt sind ungefähr 16.000 m² Bruttogeschossfläche zu erschließen. Die Rolle des Kunstmuseums Tampere, das kunsthistorische Themen und verschiedene Formen der zeitgenössischen finnischen und internationalen bildenden Kunst ausstellt, wird auch in Zukunft weitergeführt. Die Ausstellungen werden zwischen zwei Gebäuden aufgeteilt, genau wie die Nationalgalerie in Helsinki, die ihre Ausstellungen auf die Ateneum- und Kiasma-Gebäude aufgeteilt hat, oder wie das Gösta-Kunstmuseum (die Serlachius-Museen in Mänttä siehe wa 08/2011, 09/2014) mit dem alten Herrenhaus von Joenniemi und einem neuen Gebäude, das im Jahre 2014 eröffnet wurde.
Der Haupteingang soll im Neubau platziert werden. Die Verbindung zwischen dem Erweiterungsbau und dem bestehenden Museumsgebäude soll unterirdisch verlaufen.
Der Museumsneubau soll ca 4.887 m2 brutto umfassen. Die Gesamtfläche der aktuellen Museumsgebäude beträgt 2.047 m².
Das Raumprogramm gliedert sich in:
– Foyer/Dienstleistungen 536 m²
– Tagungsräume 240 m²
– Ausstellungsflächen 2.830 m²
– Büro-, Tagungs- und Bibliothekflächen 465 m²
– Weitere Räumlichkeiten 147 m²

Competition assignment
The purpose of the competition is to draw up a high-quality, innovative plan for the current art museum area, in such a way that spatial solutions that are sufficient for the development of the museum activities are implemented. The competition also looks for ideas for the cityscape and the functions in order to develop Pyynikintori Square as a high-quality, vibrant public urban space. The exhibitions will be divided between two buildings in the same way as the National Gallery in Helsinki has divided its exhibition activities between the Ateneum and Kiasma buildings.
The new building for the museum will be about 4.887 gross m². The total of the current art museum plot buildings is 2.047 gross m².
The room programme is divided into:
– foyer services 536 m²
– meeting facilities 240 m²
– exhibition facilities 2.830 m²
– office, meeting and library facilities 465 m²
– other facilities 147 m²

Preisrichter
Pekka Salmi, Deputy Mayor
Anna-Kaisa Heinämäki, Deputy Mayor
Prof. Annikki Järvinen, Tampere Art Society
Ranja Hautamäki, Landscape Architect
Taru Hurme, Architect
Sakari Leinonen, Architect
Outi Leppänen, Architect
Taina Myllyharju, Museum Director
Lauri Savisaari, Purchasing Manager
Henna Helander, Architect
Ville Hara, Architect

Preisgerichtsempfehlung
The competition jury recommends to the Tampere City Board that the commission to designboth the museum and the block of flats situated on the museum plot be given to the author/authors of the winning proposal.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen