Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kunst am Steg: Gestaltungswettbewerb für den Martin-Mayer-Steg in Bad Cannstatt , Stuttgart/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2030368
Tag der Veröffentlichung
01.12.2020
Aktualisiert am
18.11.2021
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Teilnehmer
Künstler*innen
Beteiligung
73 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin
11.01.2021
Abgabetermin 2. Stufe
12.04.2021
Preisgerichtssitzung 2. Stufe
04.05.2021

Wie lautet der letzte Buchstabe von "aktuell"?

1. Rang

Projekt: Den Teppich ausrollen
Thilo Droste, Berlin
  • 1. Rang: Thilo Droste, Berlin
  • 1. Rang: Thilo Droste, Berlin
  • 1. Rang: Thilo Droste, Berlin
  • 1. Rang: Thilo Droste, Berlin

2. Rang

Projekt: Light and Day
Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin
  • 2. Rang: Iréne Hug, Berlin

Weitere Teilnehmerin

Projekt: Transit >on air<
Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmerin: Eva Dörr, Stuttgart

Weiterer Teilnehmer

Projekt: onepointfive
Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin
  • Weiterer Teilnehmer: Marc Aldinger, Berlin

Weitere Teilnehmer

Projekt: say my name
Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
  • Weitere Teilnehmer: Büro umschichten, Alper Kazokoglu und Peter Weigand, Stuttgart
Verfahrensart
Zweistufiger Kunstwettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart schreibt in Kooperation mit der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) einen zweistufigen Kunstwettbewerb zum Martin-Mayer-Steg im Stadtbezirk Bad Cannstatt aus. Unter dem Motto »Transit – Kunst am Steg« sind Kunstschaffende aller Sparten aufgerufen, den funktionalen Betonsteg aus den 1980er Jahren künstlerisch zu gestalten.

Den Martin-Mayer-Steg betreten Fußgänger auf ihrem Weg zwischen S-Bahnhof Bad Cannstatt und Stadtbahn-Haltestelle Bad Cannstatt Wilhelmsplatz. Er ist ein klassischer Durchgangsort, an dem sich Menschen nicht lange aufhalten. Gleichzeitig ist er als wichtige Verbindung zur Altstadt stark frequentiert. Vor diesem Hintergrund stellt der nun startende Kunstwettbewerb die Frage danach, was es bedeutet, wenn öffentlicher Raum allein für den Transit bestimmt ist. Als Maßnahme des städtischen Investitionsfonds »Stadtteilzentren konkret« und im Kontext des IBA’27-Vorhabens »Ankommen in Bad Cannstatt« ist das Ziel der Umgestaltung, die Wertschätzung für den öffentlichen Raum als Lebensraum der Stadtgesellschaft zu stärken und damit auch die Identität vor Ort. Dafür steht ein Gesamtbudget von 50.000 Euro (brutto) zur Verfügung. Die Umsetzung soll sich auf die sozialen, räumlichen und architektonischen Dimensionen des Ortes beziehen.

Jury
Prof. Folke Köbberling, Künstlerin, Professorin am Institut für Architekturbezogene Kunst der TU, Braunschweig und Mitglied des Kuratoriums der IBA’27 StadtRegion Stuttgart
Susanne Jakob, Kunstwissenschaftlerin und künstlerische Leiterin des Kunstver-eins Neuhausen
Markus Bauer, Kunst- und Kulturschaffender und Mitarbeiter der IBA’27 GmbH Kommunikation/Veranstaltungen
Sebastian Klawiter, Architekt und Gründungsmitglied Stadtlücken e.V.
Erik Sturm, Bildender Künstler aus Stuttgart
Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner und Mitglied des Städte-baulichen Gestaltungsbeirats der Landeshauptstadt Stuttgart
Jan Stohr, Kulturamt, Abteilung Kulturförderung
Dr. Hermann-L. Oediger, Amt für Stadtplanung und Wohnen, Abteilung Stadtentwicklung
Bernd-Marcel Löffler, Bezirksvorsteher Bad Cannstatt
Tobias Döring, Vertreter des Bezirksbeirats Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Roland Schmid, Vertreter des Bezirksbeirats CDU
Kunst am Steg: Gestaltungswettbewerb für den Martin-Mayer-Steg in Bad Cannstatt

Das Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart schreibt in Kooperation mit der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) einen zweistufigen Kunstwettbewerb zum Martin-Mayer-Steg im Stadtbezirk Bad Cannstatt aus. Unter dem Motto »Transit – Kunst am Steg« sind Kunstschaffende aller Sparten aufgerufen, den funktionalen Betonsteg aus den 1980er Jahren künstlerisch zu gestalten.

Den Martin-Mayer-Steg betreten Fußgänger auf ihrem Weg zwischen S-Bahnhof Bad Cannstatt und Stadtbahn-Haltestelle Bad Cannstatt Wilhelmsplatz. Er ist ein klassischer Durchgangsort, an dem sich Menschen nicht lange aufhalten. Gleichzeitig ist er als wichtige Verbindung zur Altstadt stark frequentiert. Vor diesem Hintergrund stellt der nun startende Kunstwettbewerb die Frage danach, was es bedeutet, wenn öffentlicher Raum allein für den Transit bestimmt ist. Als Maßnahme des städtischen Investitionsfonds »Stadtteilzentren konkret« und im Kontext des IBA’27-Vorhabens »Ankommen in Bad Cannstatt« ist das Ziel der Umgestaltung, die Wertschätzung für den öffentlichen Raum als Lebensraum der Stadtgesellschaft zu stärken und damit auch die Identität vor Ort. Dafür steht ein Gesamtbudget von 50.000 Euro (brutto) zur Verfügung. Die Umsetzung soll sich auf die sozialen, räumlichen und architektonischen Dimensionen des Ortes beziehen.

Der Kunstwettbewerb erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Ab sofort können bis zum 11. Januar 2021 Konzeptideen in Form von Skizzen eingereicht werden. Unter allen Einreichungen wählt eine Auswahlkommission bis zum 1. Februar 2021 fünf Konzepte aus, die in einer zweiten Stufe bis zum 12. April 2021 detailliert ausgearbeitet werden sollen. Im Mai 2021 wird der Gewinnerentwurf ermittelt, bevor im Sommer 2021 die Umsetzung erfolgen kann.

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen unter
www.iba27.de/kunst-am-steg

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen