Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Errichtung des Kulturzentrums , Ahaus/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012382
Tag der Veröffentlichung
23.03.2012
Aktualisiert am
12.06.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Teams aus Architekten und Landschaftsarchitekten
Auslober
Koordination
post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund
Abgabetermin
13.01.2012
Preisgerichtssitzung
23.03.2012

1. Preis

C1 Architekten Darius Cwienk, Stuttgart
Darius Cwienk
g2-landschaftsarchitekten, Stuttgart
Jan-Frieso Gauder
  • 1. Preis: C1 Architekten Darius Cwienk, Stuttgart
  • 1. Preis: C1 Architekten Darius Cwienk, Stuttgart

2. Preis

Halfmann Architekten, Köln
Martin und Ulrike Halfmann
Mitarbeit: Bettina Brüggemann · Christian Richter
Yasemin Caglar · Constantin Keßler
Modell: Thomas Halfmann, Köln
arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg
Greis.Kölster.Metzger
  • 2. Preis: Halfmann Architekten, Köln
  • 2. Preis: Halfmann Architekten, Köln

3. Preis

Bez + Kock Architekten GmbH, Stuttgart
Martin Bez · Thorsten Kock
Mitarbeit: Tilman Rösch
Tragwerk: Weischede · Hermann + Partner,
Stuttgart
Visualisierung: Renderbar, Jörg Röhrich
Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart
Dirk Meiser
  • 3. Preis: Bez   Kock Architekten GmbH, Stuttgart
  • 3. Preis: Bez Kock Architekten GmbH, Stuttgart

Anerkennung

B19 Architekten, Weimar
Marc Rößling · Matthias Döhrer
Mitarbeit: Nadja Unger
Modell: Modellwerk, Weimar
L.Arch.: Büro Nordpark, Erfurt
Ansgar Heinze
Haustechnik: IBP GmbH, Erfurt
F.U. Pöhlmann
  • Anerkennung: B19 Architekten, Weimar
  • Anerkennung: B19 Architekten, Weimar

Anerkennung

FUNKE + POPAL Architekten, Oberhausen
Lena Popal · Werner Funke
Mitarbeit: Katharina Überschär · Britta Mauritz
Förder Landschaftsarchitekten GmbH, Essen
  • Anerkennung: FUNKE   POPAL Architekten, Oberhausen
  • Anerkennung: FUNKE POPAL Architekten, Oberhausen

Anerkennung

berger röcker gork, Stuttgart
Daniel Berger
Mitarbeit: Tim Gork · Jan Stahl
L.Arch.: Specht Landschaftsarchitektur, Tübingen
Hans Specht
  • Anerkennung: berger röcker gork, Stuttgart
  • Anerkennung: berger röcker gork, Stuttgart
Verfahrensart
Begrenzter, einphasiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 20 Teilnehmern zuzüglich 6 Einladungen.

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Ahaus plant am Standort der heutigen Stadthalle die städtebaulich-architektonische Neuordnung zur Errichtung eines Kulturzentrums. Dieses setzt sich zusammen aus der aktuell im Bau befindlichen Volkshochschule und der Musikschule sowie dem im Rahmen des Wettbewerbs zu planenden Ensemble aus Stadtbücherei (Neubau), Stadthalle (Umbau/ Neubau) und Gastronomie (Neubau) einschließlich der angrenzenden Freianlagen unter Einbeziehung des benachbarten evangelischen Gemeindezentrums.
Das neue Gebäude bzw. die neuen Gebäude für Stadthalle und Bücherei muss bzw. müssen sich harmonisch in die Architektur der Stadt Ahaus einfügen. Es kann aber auch durch bewusste Betonung ein städtebaulicher Akzent gesetzt werden. In Richtung Westen ist zum Gemeindehaus der Evangelischen Kirche ein Abstand von min. 15 m von Gebäuden freizuhalten.
Das Wettbewerbsgebiet liegt im nördlichen Innenstadtbereich, am Übergang der Innenstadt zu den nördlich angrenzenden Wohngebieten. Das Raumprogramm gliedert sich in:
1. Stadthalle 2.390 m²
2. Stadtbücherei 1.255 m²
3. Gastronomie 325 m²
Summe 3.970 m²

Competition assignment
The town of Ahaus is planning an urban-archi- tectural reorganisation at the site of the town hall. A new cultural centre shall be established, which includes the adult education centre (under con- struction), the music school, and the planned ensemble of the competition: library, town hall, gastronomy and the adjoining open areas inte- grating the nearby Protestant community centre. The new buildings shall blend in with the existing architecture of Ahaus, but can emphasize an urban feature. The competition site is located between the inner city and adjoining residential areas. The space program of 3.970 m² is divided in: Town hall 2.390 m², Town library 1.255 m², Gastronomy 325 m².

Preisrichter
Heiner Farwick, BDA-Bundesverband (Vors.)
Dr. Kristin Ammann-Dejozé, Gestaltungsbeirat
Roland Berner, Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Westfalen
Felix Büter, Bürgermeister, Stadt Ahaus
Alfons Gerick, Stadt Ahaus
Franz-Josef Große-Berg, Stadt Ahaus
Wolfgang Klein, Stadt Ahaus
Prof. Christa Reicher, Aachen
Thomas Vortkamp, Stadt Ahaus
Christine Wolf, Bochum

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die Planung des 1. Preisträgers als Grundlage der weiteren Bearbeitung zu Grunde zu legen und die Verfasser zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen