Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kulturinsel Reußenplatz , Naumburg (Saale)/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012309
Tag der Veröffentlichung
01.06.2012
Aktualisiert am
12.10.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
19 Arbeiten
Auslober
Koordination
Wenzel & Drehmann P_E_M GmbH , Weißenfels
Bewerbungsschluss
08.06.2012
Abgabetermin
05.10.2012
Preisgerichtssitzung
09.11.2012

Zwischenstand des Projektes – November 2014

Thomas Müller · Ivan Reimann GmbH aus Berlin haben, nachdem sie im Wettbewerb einen von zwei zweiten Plätzen gewannen, inzwischen den Auftrag erhalten. Sie sind mit den Leistungsphasen zwei bis drei betraut worden (09/2013 bis 06/2014). In Abhängigkeit von der Finanzierbarkeit rechnet man derzeit mit einer voraussichtlichen Fertigstellung 2017/2018. Gegenüber dem Wettbewerbsentwurf wird es keine wesentlichen Änderungen geben.

2. Preis

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Ivan Reimann
Mitarbeit: T. Glasenapp · A. Fuchs · J. Houba
S. Kellermann · F. Roloff
TGA: Winter Ber. Ing. für Gebäudetechnik Berlin GmbH
Jordan Kornfeld
L.Arch.: Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich
Fachplaner: GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH, Saar
Enseleit und Partner, Berlin
Akustik/Schallschutz: Müller-BBM, Berlin
Frank Hülsenberg

2. Preis

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky , Leipzig
Norbert Hippler · Marcus Korzer
Mitarbeit: K. Ilgner · St. Schöbel · St. Freiberg
TGA: Haupt Ingenieurgesellschaft mbH, Leipzig Hans Müller · Grit Stehr
Mitarbeit: Thomas Krug · Ivonne Schneider
Bauphysik: Graner Ingenieure, Leipzig
L.Arch.: Lützow 7, Berlin

3. Preis

Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin
Prof. Piero Bruno · Anton Zenk
Atelier für Architektur & Denkmalpflege, Köthen
Heinfried Stuve · Britta Jürgens
TGA: Ing.-Ges. Zimmermann mbH, Berlin
Mirko Zimmermann
Mitarbeit: Michael Fenske · Diego Costantini
Hanna Schlösser · Frau Maskus
Visualisierung: Elephantgreen CGI

Anerkennung

ZILA, Leipzig
Clemens Zirkelbach · Peter Ille · Dirk Lämmel
Mitarbeit: Martin Höhne · Hans Hoff
Weis & Volkmann, Leipzig
Gunnar Volkmann
TGA: Planungsbüro Waidhas GmbH, Chemnitz
Dirk Waidhas
Verfahrensart
Nicht offener, interdisziplinärer Planungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 19 Teilnehmern sowie 6 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Naumburg unterhält mit der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv und dem Magazin des Stadtmuseums kulturelle Einrichtungen, die eine Vielzahl von Nutzern und Besuchern bedienen. Da die Gebäude in denen diese Einrichtungen untergebracht sind, sich zumindest teilweise in desolatem Zustand befinden (insbesondere im Falle der Stadtbibliothek und der Museumsmagazine) oder an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen (wie das Stadtarchiv) besteht der dringende Bedarf für eine grundlegende Verbesserung der baulichen Situation der städtischen Kultureinrichtungen.
Aus diesem Grund hat die Stadt Naumburg bereits die Organisationsstruktur geändert und die Einrichtungen Museum, Archiv und Bibliothek in einen Sachbereich „Städtische Sammlungen“ eingebracht, wobei allerdings die zwingende Voraussetzung für die vollständige Integration erst die zukünftige Bereitstellung eines geeigneten Gebäudes bilden wird.
Das Wettbewerbsareal umfasst eine Fläche von rund 1.795 m². Der Nutzflächen-Umfang des Neubaus beträgt ca. 2.730 m². Der Gesamtkostenrahmen (KG 200 bis 700, DIN 276) beträgt ca. 8,0 Mio. € brutto. Darin sind die Kosten für die Einrichtung nicht enthalten.

Competition assignment
The cultural facilities of Naumburg – library, archive and museum’s depot – are currently housed in various buildings, which are partly dilapidated or undersized. Therefore the town of Naumburg has now integrated museum, archive and library in the new organisational structure ”municipal collections“. But the mandatory pre-requisite for a full integration will be the allocation of an adequate building. The competition area of 1.795 m² will have about 2.730 m² floor space for the new building. Estimated building costs are approx. € 8 mio. gross.

Fachpreisrichter
Prof. Ralf Niebergall, Magdeburg (Vors.)
Prof. Dr. Johannes Cramer, Frankfurt a. M.
Prof. Angela Mensing-de Jong, Dresden
Prof. Dr. Egon Schirmbeck, Weimar/Stuttgart
Prof. Dr. Jens Bolsius, Zittau
Frank Bartel, Min. für Landesentwicklung und Verkehr, Sachsen-Anhalt

Sachpreisrichter
Bernward Küber, OB, Stadt Naumburg/S.
Ute Freund, Stadt Naumburg/S.
Dr. Siegfried Wagner, SGL Städtische Sammlungen/Museum, Naumburg/S.
Sabine Matzner, Bibliothek, Stadt Naumburg/S.
Bärbel Cronau-Kretzschmar, Techn. Ausschuss

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober bzw. Bauherrn, mit den Verfassern der Preisgruppe in Verhandlung zu treten.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen