Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kongresszentrum , Krakau/ Polen

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2009803
Tag der Veröffentlichung
12.11.2007
Aktualisiert am
12.02.2015
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Bewerbungsschluss
14.06.2007
Abgabetermin
05.11.2007
Preisgerichtssitzung
12.11.2007

April 2015 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Der Entwurf basiert auf vier entscheidenden Überlegungen: Die erste und wichtigste Entscheidung bestand darin, den Pluspunkt des Grundstücks, nämlich die fabelhafte Aussicht, optimal zu nutzen und ein mehrstöckiges Foyer auf der östlichen Seite des Grundstücks zu platzieren. So wurde ein Ort geschaffen, an dem Besucher das herrliche Panorama des Stadtzentrums bewundern können, den Wawel und den Stadtteil Kazimierz. Das Foyer ist ein besonderes Auditorium für die Zuschauer – und zugleich ist es also auch eine Bühne, von der aus man Krakau bewundern kann. Nachts, bei voller Beleuchtung, ist es von der nahe gelegenen Weichsel und dem Wawel-Hügel aus gut sichtbar.
Der zweite entscheidende Punkt bei der Ausarbeitung des Projekts war der kreative Umgang mit den Zwängen und Auflagen, insbesondere der Notwendigkeit, die Form...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

K. Ingarden, J. Ewy - Architekci, Sp. zo.o., Kraków
Krysztof Ingarden
Jacek Ewy
Team: Piotr Urbanowicz · Bartosz Haduch Piotr Hojda · Sebastian Machaj
Jakub Wagner · Tomasz Koral
Justynia Kossowicz · Tomasz Babicz Tomas Trzebunia-Niebies
Przemyslaw Redmerski
Arata Isozaki & Associates, Tokio
Arata Isozaki · Hiroshi Aoki
Team: Yoko Sano · Takayuki Uchida Fachberater: ARUP Acoustics, Cambridge Ralf Orlowski
ARUP Venue Consulting, Winchester Project Service, Krakau

2. Preis

Biuro Projektów Budownictwa Ogólnego „Budopol“ SA, Warschau
Michael Tatjewski · Maciej Kowalczyk Pawel Gumula
Daniel Frac · Emma Roskowin ska
Ewa Tatara
Fachberater: Ewa Wieckowska-Kosmala Magdalena Czechowska · Tadeusz Fidecki Zbigniew Kos ka

3. Preis

KKM Biuro Projektowe s.c., Krakau
Marek Kozien · Magdalena Kozien -Woz niak Katarzyna Kozien -Baczkowska
Joanna Filipek · Magdalena Habrat-Raczka Malgorzata Szewczyk · Michal Kornacki
Michal Raczka
Fachberater: Jan Raczy · Grzegorz Sznyterman

Anerkennung

PROJEKT 3 S.C. Marek Pelc, Wojciech, Rybnik
Marek Pelc · Wojciech Student
Piotr Jarosz · Tomasz Nosiadek
Wojciech Student · Marc Pelc
Krzysztof Sobik · Karolina Siodmok-Matuszek Anita Baron

Anerkennung

Lewicki-Latak Architekten, Kraków
Kazimierz Latak · Piotr Lewicki
Begoña Herrera Rodriguez
Mateusz Manecki · Michal Rokita
Anna Komorowska · Rui Mendes Bartosz Pionka · Marcin Augustyn Karol Kaczmarek · Magda Paluch

Anerkennung

Planning & Consulting Anna Socha, Warschau
PRO.TEC.O, Venedig
Robert Kuzianik
Anna Socha · Prof. Renato Rizzi
Robert Davanzo
Team: Joanna Socha · Anna Jarosz-Siembiot Michael Burek · Stanislaw Gorczowski

Anerkennung

Corvino + Multari, Mailand/Neapel
Vincenzo Corvino · Giovanni Multari Fachberater: Gabriele Salvatoni
BMZ, Alberto Zambelli · Marco Facondini Anna Olewska-Nester
Verfahrensart
Offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren in 2 Phasen

Wettbewerbsaufgabe
Wettbewerbsaufgabe ist die Planung eines Kongresszentrums in Krakau mit Einbeziehung der nächsten Umgebung auf 1,14 ha. Das Baugelände liegt südlich des historischen Zentrums und ist unbebaut und eben. Es bietet einzigartige Aussichten über die Stadt und die Weichsel. Das Kongresszentrum soll ein weiteres Symbol von Krakau werden und die moderne Seite der Stadt repräsentieren. Die Baufläche ist 11.400 qm. Es sollen große Kongresse abgehalten werden können, aber auch kulturelle Großveranstaltungen. Das Gebäude soll einen großen Saal erhalten, das Auditorium, der 1.800 Personen fasst, aber so flexibel sein soll, dass der Saal auch nur für 1.200 Plätze genutzt werden kann. Ferner soll ein Großer
Saal für 600 Zuschauer konzipiert werden und ein Kammersaal für 300 Personen. Das Auditorium und der große Saal sollen mit den Räumen für Technik und Lagerhaltung verbunden werden.
Das Auditorium soll die Anordnung eines Amphitheaters bekommen um optimale Bedingungen für Zuschauer und Teilnehmer zu schaffen. Kabinen für Technik, Übersetzer, Kameras etc. sollen an der Rückseite situiert werden und gute Verbindungen zu allen Bereichen haben. Der große Saal soll nach traditionellem Stil gestaltet werden, d.h. mit der Bühne im vorderen Bereich. Der Kammersaal ist als Multifunktionssaal gedacht und soll, z.B. mit Faltwänden, so flexibel wie möglich gestaltet werden, sodass er für Veranstaltungen aller Art genutzt werden kann. Für das Projekt stehen 175 Mio Zloty zur Verfügung.

Competition assignment
A congress centre shall be built in Krakow on a total area of 1.14 ha. The site is located south of the historical centre and has unique views on the city and river. The centre shall become another icon of Krakow to represent its modern face. The building area is 11.400 sqm and the different halls shall be planned as flexible as possible, using folding walls. There shall be three halls, the auditorium for 1800 persons with a layout like an amphitheatre, the Grand hall for 600 people and traditional layout and the Chamber hall for 300 people.

Fachpreisrichter
Bohdan Paczowski, Luxemburg (Vors.)
Andrzej Bulanda · Artur Jasinski
Janina Pokrywa · Janusz Sepiol
Stefan Scholz · Andrzej Wyzykowski

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen