Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kommunikationszone , Garching/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
Dokumentation
wa-ID
wa-2012310
Tag der Veröffentlichung
20.11.2012
Aktualisiert am
01.02.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten oder Stadtplaner in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
12 Arbeiten
Auslober
Koordination
PV – Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München, München
Bewerbungsschluss
08.06.2012
Abgabetermin Pläne
05.11.2012
Abgabetermin Modell
12.11.2012
Preisgerichtssitzung
20.11.2012

1. Preis

Keller Damm Kollegen Landschaftsarchitekten · Stadtplaner GmbH, München
Böhm · Glaab · Sandler · Mittertrainer
Architektur und Stadtplaner GmbH, München
Josef Mittertrainer
Mitarbeit: Juri Goebel · Diana Huß
Martijna Tetera · Johannes Straß
  • 1. Preis: Keller · Damm · Roser Landschaftsarchitekten · Stadtplaner GmbH, München
  • 1. Preis: Keller · Damm · Roser Landschaftsarchitekten · Stadtplaner GmbH, München
  • 1. Preis: Keller · Damm · Roser Landschaftsarchitekten · Stadtplaner GmbH, München
  • 1. Preis: Keller · Damm · Roser Landschaftsarchitekten · Stadtplaner GmbH, München

2. Preis

COBE Berlin GmbH, Berlin
Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow
Mitarbeit: Daniel Sebastian Pape · Jana Gutge
Fiona Mc Dermott · Daniel Vetter
Man Made Land, Berlin
Anna Lundquist · Christian Bohne
Mitarbeit: Alexandre Mellier
Alberto Oss Pegorar
Energie: TU Braunschweig
Prof. Dr. Norbert Fisch · Thomas Wilken
  • 2. Preis: COBE Berlin GmbH, Berlin
  • 2. Preis: COBE Berlin GmbH, Berlin
  • 2. Preis: COBE Berlin GmbH, Berlin
  • 2. Preis: COBE Berlin GmbH, Berlin

3. Preis

DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
Dorothea Voitländer · Konrad Deffner
Schegk Landschaftsarchitekten, Haimhausen
Ludwig Schegk · Ingrid Schegk
Mitarbeit: Stefan Bohnengel
Fachberater: Modus Consult Ulm GmbH
Reiner Neumann · Julia Rosenfeld
  • 3. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
  • 3. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
  • 3. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
  • 3. Preis: DV-Architekten deffner · voitländer, Dachau
Verfahrensart
begrenzt offener städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen für die künftige städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung einer insgesamt 31 ha großen Fläche.
Auf Grundlage des Stadtentwicklungsplanes besteht das Ziel für die so genannte „Kommunikationszone“ zwischen dem Hochschul- und Forschungszentrum im Norden und der Stadt Garching im Süden, einen städtebaulichen Masterplan zu entwickeln, der tragfähige Wege einer ökologisch sowie sozial nachhaltigen Stadtentwicklung aufzeigt und dabei die Zäsur durch eine verbesserte „Kommunikation“ zwischen den beiden Stadtteilen überwindet.
Dabei stehen die Unterbringung von vielfältigen Nutzungen, wie innovative Wohnformen in vielfältigen Bautypologien, studentisches Wohnen, Wohnen auf Zeit für Professoren, Dozenten und Gastwissenschaftler, Gemeinbedarfs- und Freizeiteinrichtungen und eine Internationale Schule, im Vordergrund.
Das Ergebnis besteht in einem städtebaulichen und freiraumplanerischen Grundgerüst als Grundlage für die zukünftige Bauleitplanung.

Competition assignment
An area of 31 ha between university- and re - search centre and Garching town shall be developed to enhance the communication between the two districts focusing on innovative housing solutions with various building typologies, communal- and leisure facilities and an International school. The concept shall serve as basic framework of urban- and open space planning.

Fachpreisrichter
Prof. Christa Reicher, Dortmund (Vors.)
Ursula Hochrein, München
Karin Schmid, München
Prof. Dr. Matthias Castorph, Münch./Kaiserslaut.
Peter Scheller, München

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig die mit dem ersten Preis ausgezeichnete Arbeit mit den Leistungen zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen