Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Bode · Williams Partner Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Berlin
  • 2. Preis: Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur , Stuttgart
  • 3. Preis: Quaas Stadtplaner, Weimar
  • Anerkennung: Achitekten Nickel und Wachter, Bamberg
  • Anerkennung: Schmitt Vogels, Bamberg
  • Anerkennung: Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam

Klosterwiese , Viereth-Trunstadt/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2019873
Tag der Veröffentlichung
22.04.2016
Aktualisiert am
22.04.2016
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
13 Arbeiten
Koordination
Projekt 4 Stadt- und Freiraumplanung, Nürnberg
Preisgerichtssitzung
13.04.2016

1. Preis

Bode · Williams + Partner Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Berlin
Tamandua Schmelzer Martinelli GbR, Berlin
Ferdinand Schmelzer · Letizia Martinelli
  • 1. Preis: Bode · Williams Partner Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Berlin
  • 1. Preis: Bode · Williams Partner Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Berlin
  • 1. Preis: Bode · Williams Partner Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Berlin

2. Preis

Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart
Dirk Meiser
Labor für urbane Orte und Prozesse, Stuttgart
Stefan Werrer
  • 2. Preis: Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur , Stuttgart
  • 2. Preis: Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur , Stuttgart
  • 2. Preis: Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur , Stuttgart

3. Preis

quaas-stadtplaner, Weimar
Ingo Quaas
plandrei Landschaftsarchitekten, Erfurt
Stefan Dittrich
  • 3. Preis: Quaas Stadtplaner, Weimar
  • 3. Preis: Quaas Stadtplaner, Weimar
  • 3. Preis: Quaas Stadtplaner, Weimar

Anerkennung

Achitekten Nickel und Wachter, Bamberg
H2M Architekten + Stadtplaner GmbH, Kulmbach
silands I Gresz + Kaiser, Landschaftsarchitekten PartG, Ulm
  • Anerkennung: Achitekten Nickel und Wachter, Bamberg
  • Anerkennung: Achitekten Nickel und Wachter, Bamberg
  • Anerkennung: Achitekten Nickel und Wachter, Bamberg

Anerkennung

Schmitt + Vogels, Bamberg
Ammermann · Döhler Landschaftsarchitekten, Bamberg
  • Anerkennung: Schmitt Vogels, Bamberg
  • Anerkennung: Schmitt Vogels, Bamberg
  • Anerkennung: Schmitt Vogels, Bamberg

Anerkennung

Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam
3PO Bopst Melan Architektenpartnerschaft, Potsdam
Dirk Bopst
  • Anerkennung: Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam
  • Anerkennung: Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam
  • Anerkennung: Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam
Verfahrensart
Nichtoffener einstufiger Ideenwettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahl- und Losverfahren nach RPW

Auslober
Gemeinde Viereth-Trunstadt,

Wettbewerbsaufgabe
Zur Stärkung und Weiterentwicklung des Ortszentrums von Viereth lobt die Gemeinde Viereth-Trunstadt für den Bereich Klosterwiese einen städtebaulichen Ideenwettbewerb aus. Ein Neubebauungs- und Nutzungskonzept sowie die Neugestaltung des öffentlichen Raumes mit klarer Schwerpunktsetzung auf gemeindliche, öffentliche und soziale Belange sind Planungsaufgabe.
Ziel des Wettbewerbes ist es, den benannten Bereich sowohl funktional als auch städtebaulich neu zu ordnen und in das Ortsgefüge einzubinden. Der Raum soll als Veranstaltungs- und Aufenthaltsbereich aufgewertet und weiter entwickelt werden. Hierzu sind sowohl die Nutzungen der angrenzenden Gebäude von hoher Bedeutung als auch die Nutzungen auf der Fläche. Eine tragfähige Erschließung des Bereiches für Kraftfahrzeuge, eine attraktive fußläufige Erschließung und insbesondere die barrierefreie-/ arme Anbindung des Kirchen-/ Friedhofsareals bilden die Grundlage des Konzeptes. Für die Entwicklung des Planungsgebietes ist eine abschnittsweise Umsetzung einzuplanen. Die finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde ist zu berücksichtigen.
Bei der Planung sind folgende Zielsetzungen zu beachten:
- Entwicklung eines neuen Gemeindezentrums und Dorfplatzes als Treffpunkte „Drinnen und Draußen“
- Berücksichtigung der besonderen topographischen Situation
- Freiflächengestaltung mit Spiel- und Aufenthaltsräumen.
- Verbesserung der Erschließungs- und Parksituation.
- Entwicklung eines neuen sozialgebundenen Wohngebietes eingebunden ins historische Ortsgefüge im Bereich zwischen Schulstraße und Hauptstraße.
- Abschnittsweise Umsetzung

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen