Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kirchenzentrum und Pfarrhaus St. Nathanael , Hannover - Bothfeld/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2012550
Tag der Veröffentlichung
28.06.2012
Aktualisiert am
28.06.2012
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Beteiligung
5 Arbeiten
Preisgerichtssitzung
28.06.2012

1. Preis

Kellner · Schleich · Wunderling Architekten Stadtplaner GmbH, Hannover
Karin Kellner · Lutz Schleich · Eckhardt Wunderling
Mitarbeit: Matthias Harms · Jörn Schinkel
  • 1. Preis: Kellner · Schleich · Wunderling Architekten Stadtplaner GmbH, Hannover
  • 1. Preis: Kellner · Schleich · Wunderling Architekten Stadtplaner GmbH, Hannover
  • 1. Preis: Kellner · Schleich · Wunderling Architekten Stadtplaner GmbH, Hannover
  • 1. Preis: Kellner · Schleich · Wunderling Architekten Stadtplaner GmbH, Hannover

2. Preis

Andreas Liesecke, Hannover
Ulrich Brackhagen, Münster
  • 2. Preis: Andreas Liesecke, Hannover
  • 2. Preis: Andreas Liesecke, Hannover
  • 2. Preis: Andreas Liesecke, Hannover
  • 2. Preis: Andreas Liesecke, Hannover

Anerkennung

neun grad architektur, Oldenburg
Lars Frerichs
Mitarbeit: Heiko Matthias · Yaike Bunselman
  • Anerkennung: neun grad architektur , Oldenburg
  • Anerkennung: neun grad architektur , Oldenburg
  • Anerkennung: neun grad architektur , Oldenburg
  • Anerkennung: neun grad architektur , Oldenburg
  • Anerkennung: neun grad architektur , Oldenburg
Verfahrensart
Einladungswettbewerb

Auslober: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nathanael Hannover
Koordination: Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Wettbewerbsaufgabe
Die Ausloberin beabsichtigt, im Rahmen des kirchlichen Gebäudemanagements auf ihrem Grundstück an der Einsteinstraße/Ecke Hartenbrakenstraße, den Neubau eines Kirchenzentrums und eines Pfarrhauses zu errichten und Teilflächen des Grundstücks im Westen und im Norden, auf denen sich das vorhandene Gemeindehaus bzw. die beiden Pfarrhäuser befinden, zu veräußern. Der vorhandene Glockenträger soll erhalten bleiben.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen