Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau einer Kinderkrippe am Haidgraben , Ottobrunn/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2012186
Tag der Veröffentlichung
21.10.2011
Aktualisiert am
01.01.2015
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
15 Arbeiten
Koordination
Brinkmeier + Salz Architekten, München
Abgabetermin Pläne
21.10.2011
Abgabetermin Modell
28.10.2011
Preisgerichtssitzung
18.11.2011
Fertigstellung
09/2013

Januar 2015 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Der zum Kinderhaus erweiterte Bestandskindergarten ist als Solitärbau in einem Park eingebettet. Die bestehende Hügellandschaft wurde weiterentwickelt und durch einen Rodelhügel ergänzt. Der Kindergarten wurde funktional durch Auslagerung der WC-Anlagen großzügiger gestaltet. Das räumliche Konzept des Neubaus bündelt jeweils Aktions- und Ruhezonen. Zentraler Mittelpunkt ist die Markthalle mit introvertiertem neuen Spielhof, um welchen sich alle Funktionsbereiche des Kinderhauses sowie Verwaltung und Küche gruppieren. Eine runde Badelandschaft mit Planschbecken und Lichthof zählt nun ebenso wie eine Bobbycar-Rennstrecke und großzügig überdachte Spielbereiche im Innenhof mit Tartanbelag zu den Highlights des Kinderhauses. Gewachste Holzoberflächen erzeugen im Gebäudeinneren eine warme Atmosphäre. Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades der Wand- und Deckenelemente aus Massivholz war der Rohbau in kürzester Zeit errichtet...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

balda architekten GmbH, Fürstenfeldbruck
Franz Balda
Mitarbeit: Sebastian Meyer · Ralph Kammel
Energie: Ing.-Büro CHAP, Fürstenfeldbruck Christian Prenzel
Modell: Peter Corbishley, München

2. Preis

Venus Architekten, München
Maximilian Venus
Mitarbeit: Roland Schützeneder · Sandra Gropp
L.Arch.: Christine Probst, Lenggries

3. Preis

Architekturwerkstatt Vallentin, Dorfen
Mitarbeit: R. Vallentin · A. Bauer
K. Polborn-Ceppas · A. Schacht · P. Klaß
L.Arch.: Fischer · Heumann, München
Energie: Ing.-Büro Lackenbauer, Traunstein
Modell: Peter Corbishley, München

Anerkennung

Arch-Consult, München
Christian Sandweger · Alexander Reichmann
Rainer Vallentin
Mitarbeit: Elisabeth Notter · David Riek (Eitner)
L.Arch.: Heide-Marie Eitner, München
Energie: Vallentin + Reichmann Architekten GbR, München
Verfahrensart
Einladungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Gemeinde Ottobrunn liegt im Landkreis München, etwa 12 km südöstlich der Landeshauptstadt München. Das Wettbewerbsgrundstück liegt am westlichen Rand des Hans-Kress-Waldes, der als innerörtlicher Grünzug die Verbindung zum Unterhachinger Landschaftspark „Hachinger Tal“ herstellt.
Auf dem Grundstück Haidgraben 13 besteht bereits ein zweigruppiger Kindergarten (50 Kinder), der künftig, ebenso wie die Kinderkrippe (48 Kinder), unter der Trägerschaft der Paritätischen Kindertagesbetreuung Bayern stehen wird. Das eingeschossige Gebäude wurde im Jahr 2001 in Holzständerbauweise erstellt. Kindergarten und Kinderkrippe sollen als ein räumlich und organisatorisch verbundenes Kinderhaus geführt werden. Das neue Kinderhaus muss im September 2013 in Betrieb gehen. Für die Freispielflächen von Kindergarten und Krippe sind insgesamt mindestens 1.500 m² eingezäunt vorzusehen.

Competition assignment
The premises at Haidgraben comprise a play-school building with timber frame from 2001. The new creche’s concept (48 children) shall be designed as House for Children, spatially and organisationally linked with the playschool. The outdoor area of 1500 m² has to be fenced.

Fachpreisrichter
Martin Hirner (Vors.)
Prof. Dr. Werner Lang
Tilmann Latz

Sachpreisrichter
Thomas Loderer, 1. Bürgermeister, Ottobrunn
Raymond Walke, Paritätische Kindertagesbetreuung Bayern

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, den Verfasser des mit dem ersten Preis ausgezeichneten Entwurfes mit der weiteren Bearbeitung entsprechend der Auslobung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen