Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Christliches Kinderhospital , Osnabrück/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2008778
Tag der Veröffentlichung
14.07.2006
Aktualisiert am
12.11.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
24 Arbeiten
Auslober
Koordination
post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund
Bewerbungsschluss
27.03.2006
Abgabetermin Pläne
12.06.2006
Abgabetermin Modell
19.06.2006
Preisgerichtssitzung
14.07.2006

Dezember 2011 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Nach mehr als 2 Jahren Bauzeit öffnete am 1.7.2011 das CKO Christliche Kinderhospital Osnabrück am Standort Johannisfreiheit in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kirche St. Johann die Türen. Damit wurde die Verschmelzung der Kinderabteilungen von Marienhospital und Kinderhospital nach einer jahrelangen Vorbereitung vollzogen. Künftig bietet das Haus ein breites pädiatrisches Spektrum. Als Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin stehen insgesamt 141 Klinikbetten und 15 tagesklinische Plätze zur Verfügung. Darüber hinaus haben bis zu 70 Eltern die Möglichkeit, zeitgleich in unmittelbarer Nähe zu ihrem kranken Kind zu übernachten.
Städtebau: Die Entwurfsverfasser greifen deutlich das Konzept eines eigenständigen Baukörpers als ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Architektengruppe Eggert & Partner, Stuttgart
Horst-Uwe Eggert · Marc Eggert · Udo Kreuger
Michael Wilkins · Gabriele Eggert-Muff
Mitarbeit: Julie Weber-Bleyle · Corin Herrmann
Ralf Räuchle
L.Arch.: Möhrle + Partner, Stuttgart
Prof. Hubert Möhrle

2. Preis

wörner traxler richter planungsgesellschaft mbh, Frankfurt a.M.
Günter Mühleisen · Petra Wörner · Stefan Traxler
Heidi Tiedemann · Martin Richter · Petra Cleven
Peter Kuhl
Mitarbeit: Christian Börner · Ingo Börner
Markus Kremtz · Jana Lachmann · Robert Rothe
Wei Sun

4. Preis

Architektengemeinschaft T + P Morczinietz · Pongratz · Weidmann · Wellge, Braunschweig
Morczinietz · Pongratz · Weidmann · Wellge
Mitarbeit: Carsten Lohmann

5. Preis

rossmann+partner Architekten, Karlsruhe
Bernhard Schorpp · Götz Biller · Herbert Serr
Mitarbeit: K. Krebs · J. Reimchen
Modell: Raphael Liebenwein, Karlsruhe

5. Preis

Freudenfeld + Krausen + Will Architekten, München
Klaus Freudenfeld · Norbert Krausen Stephan Will
Mitarbeit: Jolanda Czarnetzki
realgrün Landschaftsarchitekten, München
Wolf-D. Auch · Klaus-D. Neumann
Mitarbeit: Carina Simchen

Ankauf

HPP Laage + Partner Planungsgesellschaft mbH , Stuttgart
Gerhard G. Feldmeyer · Volker Biermann
Mitarbeit: Jürgen Jänicke · Silvia Kunst-Peters
Tragwerk: Knippers · Helbig, Stuttgart
TGA: Scholze Gruppe, Leinfelden-Echterdingen
Medizintechnik: HT-Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH, Krefeld

Ankauf

Architektengruppe Schweitzer + Partner, Braunschweig
Udo Rönspeck · Thomas Petereit
Mitarbeit: Christian Merhof · Ole Seidel

Ankauf

ppp architekten + stadtplaner gmbh, Lübeck
Mitarbeit: Tobias Engelhardt · Heike Deitnbostel
Gabi Kiencke · Mino Lichtenberg
L.Arch.: Trüpber · Condesen · Partner, Lübeck
Verfahrensart
Begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EU-offenem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 17 Teilnehmern zuzüglich 8 Einladungen.

Wettbewerbsaufgabe
Aus dem Zusammenschluss der beiden somatischen Kinderabteilungen in Osnabrück soll ein neues, eigenständiges Kinderkrankenhaus entstehen. Ziel ist eine Verbesserung der medizinischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten in der Krankenversorgung von Kindern und Jugendlichen. Es wird beabsichtigt, den Neubau auf einem 3.000 m² großen Bereich im heutigen „Innenhofbereich“ des Marienhospitals zu realisieren. Mit der Anbindung an das bestehende Marienhospital sollen die vorhandenen diagnostischen und therapeutischen Zentraleinrichtungen mitgenutzt werden.
Im Rahmen des Wettbewerbes soll ein Konzept für den Neubau der Kinderklinik mit ca. 5.000 m² Nettonutzfläche entwickelt werden. Er soll neben den medizinisch-technischen Einrichtungen 156 Betten für die voll- und teilstationäre Versorgung aufweisen. Das Raumprogramm gliedert sich in:
–Untersuchung und Behandlung 1.175 m²
–Pflege 3.084 m²
–Verwaltung 280 m²
–Soziale Einrichtungen 285 m²
–Ver- und Entsorgung 198 m²

Fachpreisrichter
Prof. Hans Nickl, Erfurt/München (Vors.)
Guido von den Benken, Niedersächs. Minis. für Sozial., Frauen, Familie u. Gesundheit, Hannover
Wolfgang Bergstermann, Dortmund
Elisabeth Meyer-Pfeffermann, OFD Hannover
Franz Schürings, Stadt Osnabrück
Stellv.: Manfred Eisenmenger, Osnabrück
Wolfgang Griesert, Stadt Osnabrück
Ralf Schlüter, Bischöfl. Generalv. Osnabrück

Sachpreisrichter
Prof. Dr. Norbert Albers, Kinderhospital Osnabrück
Rudolf Fissmann, Christl. Kinderh. Osnabrück
Wilfried Lübbers, Christl. Kinderh. Osnabrück
Dr. Burkhard Rodeck, Marienhosp. Osnabrück
Hildegard Wewers, Kinderhospital Osnabrück
Stellv.: Dr. Rüdiger Szczepanski, Kinderhospital Osnabrück
Dieter Torbrügge, Marienhospital Osnabrück

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die Arbeit des 1. Preises als Grundlage der Realisierung auszuwählen und die Verfasser dieser Arbeit mit weiteren Leistungen zu beauftragen.
Dabei sind die im Bewertungstext erwähnten Kritikpunkte zu berücksichtigen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen