Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kimball Art Center , Park City, Utah/ Vereinigte Staaten

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2012218
Tag der Veröffentlichung
29.03.2012
Aktualisiert am
01.04.2012
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Beteiligung
5 Arbeiten
Abgabetermin Pläne
21.12.2011
Preisgerichtssitzung
03.02.2012

1. Preis

BIG Bjarke Ingels Group, Valby Kopenhagen
BIG Bjarke Ingels Group,
New York/Kopenhagen
Bjarke Ingels · Thomas Christoffersen
Leon Rort
Team: Terrence Chew · Suemin Jeon
Chris Falla · Andreia Teixeira
Ho Kyung Lee
Fachberater: Architectural Nexus
Dunn Associates
Avan Boerum & Frank Associates
Ienvision Engineering
Big D Construction

Finalist

Brooks + Scarpa Architects, Los Angeles

Finalist

Sparano + Mooney Architecture, Salt Lake City

Finalist

Will Bruder + Partners Ltd., Phoenix, Arizona

Finalist

Tod Williams Billie Tsien Architects, New York City
Verfahrensart
Offener Wettbewerb in 2 Stufen zur Auswahl von 5 Teilnehmern

Auslober
Kimball Art Center, Park City

Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Kimball Kunstzentrums von 1976. Das neue Zentrum soll künstlerisch im Design, kreativ in der Funktion und zur Inspiration für alle Besucher werden. Der neue Bau soll zur Landmarke von Park City werden und zu einer phantastischen Erweiterung des historischen Baus, der Besuchern in lebhafter Erinnerung bleibt. Das Kunstzentrum soll sich positiv auf Park City – bisher nur als Ski- und Bergbaustadt bekannt – und Utah auswirken und neue Besucher und Kunstliebhaber anziehen als Zielort für Kunsterziehung, Ausstellungen und Veranstaltungen.
Der Bau soll in drei Phasen fertiggestellt werden: Phase 1 ist die Erstellung des Neubaus bei Weiterführung des Kunstzentrum im historischen Gebäude; Phase 2 ist die Sanierung des historischen Gebäudes und Umzug und Betrieb in dem Neubau. Phase 3 ist dann die Zusammenführung der beiden Gebäude.
Das Raumprogramm von ca. 3.300 m² gliedert sich wie folgt:
- Verwaltung 175 m²
- Gewerbe 278 m²
- Bildung 541 m²
- Ausstellungen 418 m²
- Ausstellungs-Extraflächen 315 m²
- Zusatzfläche 347 m²
- Außenflächen 557 m²
- Verkehrsflächen 667 m²
Für die Sanierung und den Neubau stehen ca. $ 6 Mio. zur Verfügung.

Competition assignment
The new Kimball Arts Centre shall consist of a new building and the renovated historic building. It shall be artistic in design, creative in function, and an inspiration to all visitors, students and patrons. The KAC’s new landmark building will be a magical addition to the existing historic building, shall attract more tourists and art lovers to Park City, which is up to now only known as skiing- and mining town.
The construction is divided in 3 phases, 1st the completion of the new building and 2nd moving into the new building and the renovation of the old building and 3rd combining the two into one. The space program of 3,300 m² is divided in: Administration 175 m², Commercial 278 m², Education 541 m², Exhibition 418 m², Exhibition Support 315 m², Program support 347 m², Outdoor spaces 557 m², Circulation 667 m².
The construction budget is approx. $ 6 mio.

Jury
Prof. Maurice Cox, University of Virginia
Prescott Muir, Prescott Muir Architects/ University of Utah
Tina Lewis, Park City Arts Festival
Joanne Shiebler,Utah Museum of Fine Arts/ Utah Symphony/ Utah Opera/ Rome Chamber Music Festival
Jim Gaddis, Utah property development

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen