Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kilden Performing Arts Center for Sørlandet - (Theater und Konzerthaus) , Kristiansand/ Norwegen

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Dokumentation des Wettbewerbs
Dokumentation des realisierten Projekts:
Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2008045
Tag der Veröffentlichung
01.02.2005
Aktualisiert am
01.03.2012
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Beteiligung
93 Arbeiten
Auslober
Koordination
Norske Arkitekters Landsforbund, Oslo
Abgabetermin
17.10.2004
Preisgerichtssitzung
01.02.2005

März 2012 – Fertigstellung des Projekts

Projektdaten/ Technical Data
Program 24.600 m² Concert hall with 1.200 seats
Theatre-/Opera hall with 750 seats, multipurpose hall and small theatre hall, offices, workshops, rehearsal spaces, car park for 400 cars.

Kommentar der Architekten
Kilden – Theater- und Konzerthaus in Kristiansand, Norwegen – hat alle städtischen Institutionen für Kunst und Kultur in sich vereint. Das Kristiansand Symphonieorchester hat nun einen Saal für 1.200 Zuschauer bekommen und für die örtliche Theatergruppe Agder Theater steht ein Saal für 700 Zuschauer zur Verfügung. Dieser Saal kann auch den Anforderungen des Ensembles Opera South angepasst werden um Opern aufführen zu können. Zusätzlich ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

ALA Architects, Helsinki
Juho Grönholm · Antti Lassila · Janne Teräsvirta
Samuli Woolston
Theatertechnik: Birger Grönholm
Modell: Stolt Models, FI-Helsinki

2. Preis

Fogh & Følner Arkitektfirma A/S, Kgs. Lyngby
Johan Fogh · Per Følner · Lars Møller Andersen
Stig Andersen
Projektteam: Johan Fogh · Matt Day
Martina A. Møller · Christina Krog Madsen
Marie Preisler-Berthelin
Fachberater: Bauer Jensen ing.konsult, Malmø
Acoustica-Carl Bro, DK-Golstrup
Liv Skang, NO-Oslo
Modell: Lars Rothenborg, Kopenhagen

3. Preis

L 2 Arkitekter AS Lunde & Løvseth, Oslo
L2 Arkitekter, NO-Oslo
Ivar Lunde
Jon Flatebø · Jon Inge Bruland
Helge Næs · Michél van Dijk
Baard Hoff Romstudio, NO-Oslo
Baard Hoff · Christian Fuglset
Fachberater: IN’BY, Prof. Ola Bettum
Theatertechnik: Lars Otto Ullereng
Nils Gunnebo · Rune Håndlykken
Akustik: Brekke & Strand Akustikk,
Ingjerd Aaraas
Modell: Oslo Modellverksted
Modellfoto: Terje Agnalt

3. Preis

Mathieu Forest and Claude Godefroy, Paris
Mathieu Forest, Ateliers Jean Nouvel, F-Paris
Claude Godefroy, Ateliers Jean Nouvel,
F-Paris/DK-Kopenhagen
Fangyuan Li, China/Stuttgart
Jerome Santel, Cabinet Dominique Perrault,
F-Paris
Elva Tang, Henning Larsens Tegnestue,
DK-Kopenhagen
Thomas Uzdowski, F-Paris
Qiang Zou, Ateliers Jean Nouvel, F-Paris
Scenografie: Ducks Sceno, F-Lyon
Akustik: Nagata, USA-Los Angeles
Ing.: Arup, UK-London
Modell: J.L. Courtois, F-Paris

3. Preis

Transform ARKITEKTUR & URBAN DESIGN, Århus
Lars Bendrup · Tom Nielsen
Boris Brorman Jensen · Morten Daugaard
Martin Østrup · Thomas Lee
Esben Colding Broe

Ankauf

BGO Arkitekter, Medplan Arkitekter, Oslo
Per Christian Brynhildsen · Sverre Svendsen
Svein H. Bergersen · Arvid Otter
Mitarbeit: P. A. Borgen · M. Dale · J. Lewis
J. Munthe-Kaas · D. T. Nerbø · L. Volke · L. Yang
Modell: Simon Siger
Modellfoto: Linda Cartridge · Andreas Gehe
Akustik: Brekke & Strand, Anders Buen
Fachberater: Odd Magne Fjogstad

Ankauf

3XN, København K
Kim Herforth Nielsen · Michael Kruse
Tommy Bruun · Peter Damgaard-Sørensen
Mette Baarup · Lars Gylling
Martin Musiatowicz · Melanie Zim
Text /Layout: Jørgen Søndermark
Rikke Zachariasen · Heidi Daggry
Akustik/Theaterplanung: Arup Acoustics,
UK-Whinchester
Modell: Svend Blichfeldt, DK-Arhus

Ankauf

Schmidt und Kunzemann Architekten, Kenzingen
Jürgen Kunzemann · Christoph Schmidt
Stephan Schmidt · Dana Blank
L.Arch.: Jutta Herrmann-Burkart

Ankauf

PLOT, Kopenhagen
Bjarke Ingels · Julien De Smedt
Anette Jensen · Thomas Christoffersen
David Zahle · Sophus Søbye
Tina Kortmann · Nanako Ishizuka
Jan Tanaka · Mia Baarup Fredriksen
Leif Andersen · Nanna Guldholm Møller
Jakob Cristensen · Kristian Sundquist
Daniel Vium Olesen
Fachberater: Moe & Brøndsgaard
Arup Acoustics · Seb Jouan, AMIOA
Jordan Acustics, Niels Jordan

Ankauf

General Architecture, Stockholm
John Billberg · Fabian Blücher · Josef Eder
Olof Grip · Erik Persson

Ankauf

Terry Pawson Architects Ltd, London
Terry Pawson
Fachber.: Theatre Project Cons, UK-London

Ankauf

JKMM Architects, Helsinki
Asmo Jaaksi · Teemu Kurkela
Samuli Miettinen · Juha Mäki-Jyllilä
Mitarbeit: S. Kunkkonen · T. Toivio · J. Järvinen
E. Kontuniemi · I. Palmunen · H. Hernberg
Modell: Seppa Rajakoski
Fachberater: Akukon
Verfahrensart
offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Kristiansand ist die Hauptstadt der Region Agder. Die Region besteht aus den Landkreisen Ost- und West-Agder mit 260.000 Einwohnern. Das bestehende Theatergebäude von Kristiansand genügt den heutigen Ansprüchen nicht mehr und die Musikszene von Kristiansand hat ebenfalls Bedarf an Räumlichkeiten für bedeutende Aufführungen. Aufgrund dessen wurde im Jahr 2004 vom Stadtrat eine Zusammenlegung von Theater und Konzerthaus in ein Gebäude auf dem Silo Kai beschlossen.
Es gilt ein bedeutungsvolles kulturelles Zentrum entstehen zu lassen, in dem Veranstaltungen für alle Anwohner der Region stattfinden und das die Region zu einem attraktiven mit Leben erfüllten Ort werden lässt. In dem Gebäude werden Aufführungen des Agder Theaters (AT), des Kristiansand Symphonie-Orchesters (KSO) und der Oper Süd (OS) stattfinden.
Erwartet wird eine Architektur unter Verwendung von zukunftsweisenden Materialien, die die Vitalität und Qualität der im Gebäude stattfindenden Kulturdarbietungen entsprechend zum Ausdruck bringt. Das Gebäude soll zur Stadt hin offen und einladend wirken sowie leicht zugänglich sein. Es soll sich zur Wasserseite orientieren und den naheliegenden Kanal sowie das Meer einbeziehen.
Das Raumprogramm gliedert sich u.a. in:
– Öffentliche Bereiche 2.334 m²
– Konzertsaal 1.419 m²
– Mehrzwecksaal 373 m²
– Agder Theater 2.229 m²
– Agder Theater, Management 2.204 m²
– Kristiansand Symphony Orch., Man. 1.370 m²
– Ballett Company 950 m²
Die Kosten werden mit 1,1 Mrd NOK (zum Kurs von 2003) veranschlagt.

Jury
Stein A. Hannevik, Teater- og konserthus Sørlandet IKS (Vors.)
Erik Bystrup, Architekt, Kopenhagen
Stein Erikstad, Kristiansand Symphonieorchester
Rolf Gupta, Dirigent, Kristiansand
Maria Kielland Krag, Architektin, Kristiansand
Kirsten Lindeberg, Agder Theater
Toril Runden, County Council
Bjarne Ugland, Stadt Kristiansand
Bjørn Simensen, Den Norske Opera, Oslo
Harald Sødal, Stadt Kristiansand
Are Telje, Architekt, Oslo
Håkon Vigsnæs, Architekt, Oslo

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen