Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Katholisches Kinderhaus St. Martin , Tübingen-Hirschau/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2009694
Tag der Veröffentlichung
08.02.2008
Aktualisiert am
12.10.2012
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten sowie Landschaftsarchitekten in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten
Beteiligung
10 Arbeiten
Auslober
Koordination
kohler grohe architekten, Stuttgart
Bewerbungsschluss
22.10.2007
Abgabetermin Pläne
11.01.2008
Abgabetermin Modell
18.01.2008
Preisgerichtssitzung
08.02.2008

November 2012 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Frisch, fröhlich und frei von dem üblichen architektonischen Ballast präsentiert sich das polygonale Gebäude als Objekt. Die bewusste Platzierung auf dem dreieckigen Grundstück verschafft dem kompakten Gebäude eine starke Präsenz im Ortsbild. Es bildet nach Norden einen öffentlichen Platz für die Gemeinde aus, nach Süden liegt ein großzügiger Garten mit altem Baumbestand. Der Satteldachtypus der Nachbarbauten wird neu interpretiert: Durch den polygonalen Grundriss entsteht eine markante Kubatur. Trichterförmige Einschnitte bilden überdachte Eingänge. Das Haus erscheint als erdverbundener Monolith, Fassade und Dach gehen ineinander über. Die Fassaden sind in natürlich eingefärbtem Edelkratzputz ausgeführt, die Dachhaut als Flüssigabdichtung mit Natursteineinstreuung.
Der zentrale Erschließungsbereich als Herzstück des Gebäudes ist kommunikative Mitte für Groß und Klein. Ein großzügiger Luftraum ermöglicht ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Franke Seiffert Architekten, Stuttgart
Katja Seiffert · Michael Framke
L.Arch.: Bregert Landschaftsarchitektur, Bad Friedrichshall
Cornelia Bregert

3. Preis

Archtitekturbüro Schwarz · Jacobi, Stuttgart (Sillenbuch)
Freimut Jacobi · Wolfgang Schwarz
Mitarbeit: Armin Mross

3. Preis

Architekturbüro Peter-Michael Dauner, Göppingen
Mitarbeit: Andreas Bauer · Davide Di Gaetano
Tragwerk: Prof. Furche · Prof. Zimmermann, Köngen
Michael Geinger
L.Arch.: Werkgruppe Gruen, Bad Liebenzell
Sandra Burster

3. Preis

Bez + Kock Architekten GmbH, Stuttgart
Martin Bez · Thorsten Kock
Mitarbeit: Jing Zhao
Modell: Volker Wörner
Verfahrensart
begrenzt offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Kirchengemeinde St. Ägidius beabsichtigt die Errichtung einer Kindertagesstätte auf ihrem Grundstück in Tübingen-Hirschau. Der zu planende Neubau soll mit einem zukunftsfähigen Konzept die bisher an diesem Ort bestehende und nicht mehr zu erhaltende Einrichtung ersetzen. Der Gebäudebestand steht zur Disposition. Das neue Kinderhaus St. Martin ist mit einer dreigruppigen Betriebsführung geplant. Das Betreuungs-Angebot reicht zukünftig von einer Regelgruppe mit verlängerter Öffnungszeit über eine Ganztagesgruppe (mit Mittagessen) bis zu einer Gruppe mit unter 3-jährigen.
Der Eingangsbereich sollte mit ausreichend Fläche für Pinnwände, Sitzbereich und der Möglichkeit die Arbeiten der Kinder auszustellen, ausgestattet sein. Jeweils ein Gruppenraum, Kleingruppenraum und Materialraum sollen eine funktionale Einheit bilden. Die Küche ist als Verteilerküche geplant und sollte so organisiert werden, dass Kinder bei der Zubereitung der Speisen mithelfen und zuschauen können. Ruheräume sollten möglichst so platziert werden, dass sie vom übrigen Betrieb möglichst wenig gestört werden.
Bei der Planung der Außenanlagen sind auch die Bedürfnisse und Sicherheitsbelange der Kleinkinder zu berücksichtigen.

Competition assignment
The St. Ägidius Parish is planning the building of a day-care centre for children on their site in Tübingen-Hirschau. This new building shall replace the existing institution with a future-orientated concept. The new Children s Home is planned for three different groups, one group with an extended opening time, one full-day group with lunch included and a group for the under three year olds.
The entrance hall shall have space for exposition walls and seats.

Fachpreisrichter
Prof. Hans Klumpp, Aichtal (Vors.)
Dr. Heiner Giese, Rottenburg
Theo Kurtenbach, Bischöfl. Bauamt, Rottenburg
Ulla Schreiber, Tübingen

Sachpreisrichter
Dr. Reinhard Pfau, Pastoralreferent, Hirschau
Ulrich Latus, Ortsvorsteher Hirschau
Werner Wulf, 2. Vors. KGR, Hirschau

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig den mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurf der weiteren Bearbeitung zu Grunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen