Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

AKNZ Kantinen- und Konferenzgebäude der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz , Ahrweiler/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011689
Tag der Veröffentlichung
17.12.2010
Aktualisiert am
01.12.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
19 Arbeiten
Auslober
Koordination
BBR - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung – Ref. A 2, Berlin
Bewerbungsschluss
30.07.2010
Abgabetermin
23.11.2010
Preisgerichtssitzung
17.12.2010

Dezember 2015 – Zwischenstand des Projekts

Die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) ist die zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung des Bundes im Bereich der zivilen Sicherheitsvorsorge. Das neue Kantinen- und Konferenzgebäude ist für die Akademie die neue identitätsstiftende Mitte innerhalb der großzügigen Campusanlage. Im Anschluss an den Wettbewerb im Jahr 2010 wurden Schulz und Schulz stufenweise mit der Realisierung des prämierten Entwurfs (1. Preis) bis zur Leistungsphase 9 beauftragt.
Dabei galt es vor allem, das Raumprogramm an die differenzierten Anforderungen des Nutzers anzupassen. Anfang des Jahres 2015 startete die Baustelle mit den notwendigen vorbereitenden Arbeiten (Abbruch, Baufeldfreimachung, Kampfmittelsondierung). Im April 2015 wurden die Rohbauarbeiten für den Hochbau begonnen und am 12. November 2015 wurde Richtfest gefeiert. Bis Ende des Jahres 2016 soll die Fertigstellung erfolgen, die der Freianlagen anschließend bis Juli 2017.

1. Preis

Schulz und Schulz Architekten GmbH, Leipzig
Bayer & Uhrig Architekten, Kaiserslautern
Ansgar Schulz · Benedikt Schulz · Dirk Bayer
Andrea Uhrig
Mitarbeit: Dirk Lämmel · Wilhelm Rosenberger
L.Arch.: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Till Rehwaldt
Mitarbeit: Tilmann Gebhardt

2. Preis

Bez + Kock Architekten GmbH, Stuttgart
Martin Bez · Thorsten Kock
Mitarbeit: Angie Müller
Küchenplanung: Ing.-Büro Glonner, Bad Wiessee
Tragwerk: Weischede · Herrmann + Partner, Stuttgart
Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart
Dr. Frank Lohrberg
Mitarbeit: Hanna Kornecke

Anerkennung

Patrik Dierks Norbert Sachs Architekten, Berlin
Beate Kirsch · Ansa Bremer
Mitarbeit: Lars-Sebastian Dillner
L.Arch.: Hackenberg Landschaftsarchitekt, Berlin
Mitarbeit: Antje Ernst

Anerkennung

Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten, Berlin
Edzard Schultz
Mitarbeit: Juliana Penkova · Janina Cornelius
TGA/Energie: Rentschler und Riedesser, Berlin
Signaletik: Kognito Gestaltung, Berlin
Küche: Ing.-Büro Brunnenkant, Wiesloch
K1 Landschaftsarchitekten Kuhn Klapka GbR, Berlin
Axel Klapka · Catherine Kuhn
Mitarbeit: Torsten Wolff · Peter Young

Anerkennung

h.s.d. architekten, Lemgo
Christian Decker
Mitarbeit: André Hack · Andrea Steffen
Planergruppe Oberhausen, Oberhausen
Mitarbeit: Andreas Hegemann

Anerkennung

Lehmann Architekten GmbH, Offenburg
Mitarbeit: Marion Steinbach · Erika Helwes
Tobias Hylla · Jürgen Ebinger · Holger Dürr
W+P Landschaftsarchitekten, Berlin
Hans Jörg Wöhrle
Mitarbeit: Anja Weisflog
Verfahrensart
Nichtoffener, einphasiger Planungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 15 bis 20 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Die „Sängerstadt“ Finsterwalde verfügt seit über 2 Jahrzehnten nicht mehr über einen der Stadtgröße und der Rolle in der „Sängerstadtregion“ angemessenen Raum für kulturelle Events und sonstigen Veranstaltungen, der für mehr als 300 Gäste geeignet ist. Das Theme „Veranstaltungshalle“ war deshalb bereits Gegenstand mehrerer konzeptioneller Untersuchungen.
Neben der Aus- und Fortbildung übernimmt das das AKNZ folgende Funktionen:
– Kompetenzzentrum für das Bund-Länder-Krisenmanagement,
– Forum für den wissenschaftlichen Austausch,
– Begegnungsstätte für Experten aus den In- und Ausland.
Das bestehende Casino ist für diese im Umfang zu nehmenden Aufgaben unzureichend, eine Erweiterung wurde untersucht und aufgrund des hohen Aufwands verworfen. Der zukünftige Neubau des Kantinen- und Konferenzgebäudes soll gem. Raumprogramm eine Nutzfläche von 1.158 m², d. h. rd. 2.000 m² BGF, umfassen. Darüber hinaus ist im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Neubau die zentrale Campusfläche an Stelle des heutigen Bestandsgebäudes freiraumplanerisch neu zu gestalten, die zu bearbeitende Fläche beträgt rd. 4.000 m².

Competition assignment
The Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) is the central education- and training facility within the Federal Office of Civil Protection and Disaster Assistance and plays a key role within the emergency response system. Besides education and training the AKNZ acts as:
– Centre of excellence for the federal and national crisis management,
– Forum for science exchange,
– Meeting place for national and international experts.
The existing canteen is insufficient for the increasing tasks, an extension was examined, but the idea was dismissed due to the high costs. The new building shall comprise a floor space of 1.158 m², i.e. about 2.000 m² GFA. Furthermore, directly related to the new building, the central campus area has to get a completely new landscape design.

Preisrichter
Prof. Anne-Julchen Bernhardt, Köln (Vors.)
Rüdiger Amend, Berlin
Prof. Georg Augustin, Berlin
Peter Christensen, Bundesmin. des Inneren
Dieter Franke, AKNZ
Gisela Nobis-Fritzen, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Christoph Sonnenschein, BBR

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt die Arbeit mit dem 1. Preis einstimmig zur Realisierung.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen