Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ... Wettbewerbe für Architektekten und Ingenieure, Landschaftsingenieure ...
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kanadaring , Lahr/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
Dokumentation
wa-ID
wa-2012510
Tag der Veröffentlichung
21.03.2013
Aktualisiert am
01.06.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Stadtplanern mit Landschaftsarchitekten
Beteiligung
20 Arbeiten
Koordination
die STEG Stadtentwicklung GmbH , Stuttgart
Bewerbungsschluss
21.09.2012
Abgabetermin Pläne
05.02.2013
Abgabetermin Modell
12.02.2013
Preisgerichtssitzung
21.03.2013

1. Preis

pp a | s pesch partner architekten stadtplaner, Herdecke
Mitarbeit: Volker Scholz · Christian Albrecht
Yongrae Cho
Modell: Werner Allgeier
  • 1. Preis: pp a | s pesch partner architekten stadtplaner, Herdecke
  • 1. Preis: pp a | s pesch partner architekten stadtplaner, Herdecke
  • 1. Preis: pp a | s pesch partner architekten stadtplaner, Herdecke
  • 1. Preis: pp a | s pesch partner architekten stadtplaner, Herdecke

2. Preis

Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
L.Arch.: KRAFT.RAUM., Krefeld, René Rheims
  • 2. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
  • 2. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
  • 2. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
  • 2. Preis: Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf

3. Preis

hochC Landschaftsarchitektur, Berlin
Claus Herrmann
und Christine Edmaier, Berlin
Mitarbeit: Ines Schivelbusch · Lena Sinnigen
Lioba Lissner · Susanne Moll · Maren Kläschen
Celia Bosc
Verkehr: Freie Planungsgruppe, Berlin
Martin Panhorst
Visualisierung: Peter Flunkert
  • 3. Preis: hochC Landschaftsarchitektur, Berlin
  • 3. Preis: hochC Landschaftsarchitektur, Berlin
  • 3. Preis: hochC Landschaftsarchitektur, Berlin
  • 3. Preis: hochC Landschaftsarchitektur, Berlin

4. Preis

Hähnig · Gemmeke Freie Architekten, Tübingen
Mathias Hähnig · Martin Gemmeke
L.Arch.: Stefan Fromm, Dettenhausen
Mitarbeit: Jana Heinsohn · Anthony Carimando
  • 4. Preis: Hähnig · Gemmeke Freie Architekten, Tübingen
  • 4. Preis: Hähnig · Gemmeke Freie Architekten, Tübingen
  • 4. Preis: Hähnig · Gemmeke Freie Architekten, Tübingen
  • 4. Preis: Hähnig · Gemmeke Freie Architekten, Tübingen

5. Preis

LOMA architecture.landscape.urbanism, Kassel
Arge ANP Architektur und Planungsges. mbH
und LOMA architecture.landscape.urbanism,
Kassel
Michael Bergholter · Wolfgang Schück
Mitarbeit: Barbara Ettinger-Brinckmann
Fabian Schäfer · Thorsten Ley · Ulrike Maier
Markus Staedt · Felix Ott · Alexander Siebert
Petra Brunnhofer · Prof. Illija Vukorep
Sabrina Campe
  • 5. Preis: LOMA architecture.landscape.urbanism, Kassel
  • 5. Preis: LOMA architecture.landscape.urbanism, Kassel
  • 5. Preis: LOMA architecture.landscape.urbanism, Kassel
  • 5. Preis: LOMA architecture.landscape.urbanism, Kassel
Verfahrensart
beschränkt offener städtebaulicher Planungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Stadt Lahr/Schwarzwald ist im Westen Baden-Württembergs, etwa 40 km nördlich von Freiburg im Breisgau und 100 km südlich von Karlsruhe gelegen. Die Stadt hat heute ca. 44.000 Einwohner. Das Wettbewerbsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 16,33 ha und befindet sich westlich der Lahrer Innenstadt.
Aufgabe und Ziel des vorliegenden Wettbewerbs ist es, ein städtebauliches Gesamtkonzept zu entwerfen. Zur Verdeutlichung der Beziehungen zwischen Wohnraum und Freibereichen sollen exemplarische Entwürfe zu Umbau, Ergänzung und Sanierung eines Bestandswohngebäudes oder einer Gebäudegruppe (z.B. in Hinblick auf Barrierefreiheit/ Wohnungsgrößen/Wohnungsgemenge) sowie zur punktuellen Nachverdichtung (20% der BGF erwünscht) erstellt werden.
Bei allen Neubau- oder Sanierungsmaßnahmen werden von den Wettbewerbsteilnehmern innovative Wettbewerbsbeiträge erwartet, die sich am Prinzip der Nachhaltigkeit orientieren und sensibel mit den Bestandsgebäuden umgehen.

Competition assignment
The competition area with approx. 16,33 ha is located west of Lahr’s inner city. An innovative urban master plan has to be developed for new and restored residential buildings and free areas, focusing on sustainability and blending in with the environment.

Fachpreisrichter
Prof. Günter Telian, Karlsruhe (Vors.)
Karl Langensteiner-Schönborn, Bgm., Lahr
Dr. Fred Gresens, GEMIBAU, Offenburg
Sabine Fink, Stadtplanungsamt Lahr
Klaus Birkner, Städt. Wohnungsbau GmbH, Lahr
Prof. Leonhard Schenk, Stuttgart/Konstanz
Sigrun Hüger, Karlsruhe
Bruno Möws, Siedlungswerk, Stuttgart

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig die Arbeit mit dem ersten Preis zur Grundlage der weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen