Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Institut- und Laborgebäude der Heinrich-Heine-Universität (HHU) , Düsseldorf/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011440
Tag der Veröffentlichung
15.07.2010
Aktualisiert am
12.11.2013
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Architekten als Generalplaner
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Koordination
Niemann + Steege Ges. für Stadentwicklung Stadtplanung Städtebau Städtebaurecht mbH, Düsseldorf
Bewerbungsschluss
22.03.2010
Abgabetermin
20.04.2010
Preisgerichtssitzung
06.07.2010

Dezember 2013 – Zwischenstand des Projekts

Nach dem zweiphasigen, begrenzten Generalplanungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren im Juli 2010 wurden drei Teilnehmer im mehrstufigen VOF-Verfahren ausgewählt, von denen sich Hascher + Jehle Planungsges. mbH aus Berlin durchsetzen konnten und im Oktober 2010 als Generalplaner beauftragt wurden. Bislang wurden sie mit den Leistungsphasen 2, 3, 4, 5 (Leitdetails), 6 und 7 betraut. Der Zeitplan bei diesem Projekt sieht folgendermaßen aus: Entwurf: 02/2012. Zustimmungsantrag nach §80 LBO NRW: 04/2012. Ausschreibung und Vergabe bis 09/2013. Baubeginn: Ende 2013. Man rechnet mit einer Fertigstellung bis Mitte 2015. Gegenüber der Wettbewerbsplanung ergaben sich die folgenden Änderungen: Es wird zunächst der 1. Bauabschnitt geplant und gebaut. Außerdem wird es Änderungen bezüglich der Fassadengestaltung und der Fassadenmaterialien geben.

1. Preis

HASCHER JEHLE Architektur, Berlin
Prof. Rainer Hascher · Prof. Sebastian Jehle
Mitarbeit: L. Gebhardt · J. Raible · D. Sonntag
Städtebau: Klaus Brenner, Stuttgart
L.Arch.: Hutterreimann GmbH, Berlin
Verkehr: Karajan Ingenieurges. mbH, Stuttgart
Energie/TGA: Pinck Ing. Consulting GmbH
Facility Management: GA-tec Gebäude- und Anlagentechnik GmbH, Neu-Isenburg
Labor: Teamplan GmbH, Tübingen
Tragwerk: Weischede · Herrmann und Partner wh-p GmbH, Stuttgart
Brandschutz: hhpberlin, Berlin

2. Preis

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau GmbH + Co. KG, Düsseldorf
Lars Klatte · Prof. Johannes Ringel
Mitarbeit: A. van Loh · L. Herfort
K.-H. Lentzen · A. Grote · A. Swirkowski
B. Risse · H. Andresen-Saran
Städtebau: pp a|s pesch · partner
architekten · stadtplaner, Herdecke
L.Arch.: FSWLA – Fenner · Steinhauer · Weisser Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
Verkehr: Schüßler Plan Ingenieurges. mbH, Köln
Energie/TGA: HTW – Hetzel · Tor-Westen & Partner Ingenieurgesellschaft, Düsseldorf
Facility Management: Intep GmbH, München
Labor: IKM-Ing.-Büro Krone + Möller, Hannover
Tragwerk: Schüßler Plan Ing.-Ges. mbH, Köln

3. Preis

behet bondzio lin architekten GmbH & Co.KG, Münster
Martin Behet · Roland Bondzio
Yu-Han Michael Lin
Mitarbeit: St. Gaasch · I. Schulte · Ch. Voermann
R. Lippek · A. Koniger · T. Kossel · R. Luschnat
Städtebau: Wolters & Partner, Coesfeld
L.Arch.: Planergruppe GmbH Oberhausen
Verkehr: Ingenieurbüro Kühnert, Bergkamen
Energie/TGA: Brendel Ing. Leipzig GmbH
Facility Management: BASIC Facility Management e.K., Dortmund
Labor: IFG Ing.-Büro für Gesundheitswesen GmbH, Leipzig
Tragwerk: Nees + Otten Ber. Ing. GmbH, Münster
Brandschutz: Halfkann + Kirchner, Erkelenz

Ankauf

Nickl & Partner Architekten AG, München
Prof. Christine Nickl-Weller · Prof. Hans Nickl
Mitarbeit: Sarai Metten · Anne Sievert
Maria Hudl · Tom Gray
Städtebau: Oliver Zimmermann
L.Arch.: Realgrün, München
Verkehr: StetePlanung, Darmstadt
Energie/TGA: Climaplan GmbH, München
Facility Management: FOCUS Gebäudemanagement GmbH & Co. KG, Bielefeld
Labor: IBA Planung GmbH, Borsdorf
Tragwerk: Krebs und Kiefer GmbH, Darmstadt

Ankauf

Klein & Sänger Architekten GmbH, München
Reinhart Sänger · Reiner Klein
Mitarbeit: D. Ulm · R. Auffarth · F. Lowin
H. Frölich · S. Zehelein · G. Zimmer
S. Bründlinger
L.Arch.: VER.DE Landschaftsarchitektur, Freising
Verkehr: Transver GmbH, München
Energie/TGA/Facility Management: Intecplan – Integrierte Tech. Plang. GmbH, Düsseldorf
Labor: KBV GmbH & Co. KG, Leipzig
Tragwerk: Konstruktionsgr. für Bauwesen, Köln
Verfahrensart
Zweiphasiger, begrenzter Generalplanungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 15 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) beabsichtigt in enger Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität die Veränderung und Entwicklung einzelner Gebäudegruppen im Zusammenhang mit strukturellen städtebaulichen Überarbeitungen des Campusbereiches. In diesem Zusammenhang ist die Errichtung eines Ersatzneubaus Gebäudegruppe 26 (rd. 15.000 m² HNF (NF 1-6)) sowie ein Neubau für Biowissenschaften (rd. 5.000 m² HNF (NF 1-6)) als Instituts- und Laborgebäude für die Institute der Biologie und Biochemie innerhalb der Gebäudegruppe 26 auf dem Campusgelände der Universität geplant. Grundlage hierfür bildet der Rahmen der Hochschulstandortentwicklungsplanung (HSEP), in welcher die zukünftigen Entwicklungstendenzen der Universität ausgezeigt werden.
Der Zweck des Verfahrens ist es, Lösungsvorschläge in städtebaulicher Hinsicht zu erhalten, welche eine Vision darüber vermitteln, wie das Campusgelände nach einer sukzessiven Veränderung aller Gebäude des Campusgeländes innerhalb der nächsten 20 Jahre in ihrem Endzustand aussehen könnte.

Competition assignment
Due to the structural urban planning of the campus area individual building units shall be changed and developed. The building unit 26 is planned with 15.000 m² and the new building for life sciences with 5.000 m² as Institute and Laboratory Building. There shall be an urban planning perspective, highlighting a vision how the campus after gradual changes during the next 20 years will look in its final state.

Preisrichter
Prof. Wolfgang Döring, Düsseldorf (Vors.)
Harald K. Lange, BLB NRW Aachen
Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, HHU Düsseldorf
Prof. Ulf Pallme König, HHU Düsseldorf
Dr. Alexander Fils, Landeshauptstadt Düsseldorf
Heinz Krommen, Min. für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie
Prof. Thomas Stark, HTWG Konstanz
Prof. Gernot Schulz, Köln
Prof. Ursula Ringleben, Düsseldorf
Prof. Peter Schmitz, Köln
Frieder J. Heinz, Solingen
Michael Dahmen, Düsseldorf
Agnes Anna Pane, Landeshauptstadt Düsseldorf
Wolfgang Ackermann, Min. für Bauen und Verkehr

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Arbeit mit dem ersten Preis zur Grundlage zur weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen