Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

INquartier , Ingolstadt/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2028434
Tag der Veröffentlichung
14.11.2019
Aktualisiert am
10.07.2020
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Architekt*innen (federführend) in Kooperation mit Landschaftsarchitekt*innen
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Koordination
bgsm Architekten Stadtplaner, München
Abgabetermin Pläne
16.10.2019
Abgabetermin Modell
23.10.2019
Preisgerichtssitzung
14.11.2019
Abgabetermin 2. Phase
12.02.2020
Preisgerichtssitzung 2. Phase
17.04.2020

1. Preis / Gewinner 2. Phase

ksg kister · scheithauer · gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln
Martin Balßuweit · Dennis Köhler · David Schröpfer
DEH-Landschaft, Berlin

Preis 1. Phase

RKW Architektur +, Düsseldorf
RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn

Preis 1. Phase

von Angerer Architekten und Stadtplaner GbR, München
HinnenthalSchaar LandschaftsArchitekten GmbH, München
Verfahrensart
Städtebaulicher Planungswettbewerb mit zwei Phasen und zwei Bürgerbeteiligungen

Wettbewerbsaufgabe
Die GERCHGROUP verfolgt das Ziel, auf den ehemaligen Arealen von Rieter und Bäumler mit dem INquartier ein neues, innovatives und lebendiges Stadtquartier für alle Generationen zu entwickeln. Vor allem dringend benötigter Wohnraum wird dabei geschaffen. Zudem werden auch Gewerbeflächen – zum Beispiel für Büros und Gastronomie – und soziale Infrastruktur geplant. Der Nordpark wird im INquartier nach Westen erweitert, wodurch neue Erholungs- und Aufenthaltsflächen entstehen – sowohl für die zukünftigen Bewohner als auch für die Anwohner in der Nachbarschaft. Durch das INquartier wird das Areal für alle Ingolstädter zugänglich.

Preisgericht
Prof. Rolf-Egon Westerheide, Architekt, Aachen (Vorsitzender)
Prof. Thomas Fenner, Landschaftsarchitekt, Düsseldorf
Prof. Thomas Knerer, Architekt, Dresden
Prof. Elke Pahl-Weber, Stadtplanerin, Berlin
Renate Preßlein-Lehle, Architektin, Stadtbaurätin Ingolstadt
Mathias Düsterdick, Vorstandsvorsitzender GERCHGROUP AG, Düsseldorf
Alexander Pauls, Vorstand GERCHGROUP AG, Düsseldorf
Wolfgang Scheuer, Leiter des Referats V, Soziales, Jugend und Sport, Stadt Ingolstadt
Prof. Dr. Gebhard Wulfhorst, Verkehrsplaner, München

Empfehlung des Preisgerichts
Die Jury verständigt sich einstimmig darauf, keine abschließende Empfehlung für ein Projekt auszusprechen. Vielmehr sollen die Möglichkeiten einer weiteren Optimierung ausgelotet werden, wobei zunächst das Planungsteam „Kister Scheithauer Gross Architekten mit DEH Landschaft“ zu einem gemeinsamen Gespräch mit der Auftraggeberin und der Stadt Ingolstadt eingeladen werden soll.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen